Umweltverseuchung durch Militär: Bevölkerung schützen

„Die starke Umweltzerstörung und insbesondere die Verseuchung von Angelseen durch US-Militärstützpunkte müssen endlich gestoppt werden“, fordert Inge Höger. abrüstungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, angesichts der hohen Belastung zahlreicher Gewässer im Umfeld des Militärflughafens Spangdahlem (Rheinland-Pfalz) durch perfluorierte Tenside.

„Ein gewisses Problembewusstsein scheint ja von Seiten der Bundesregierung vorhanden zu sein. Allerdings erwarte ich, dass Bundes- und Landesbehörden beherzt durchgreifen, damit die Gefahr für Umwelt und Gesundheit schnell ein Ende hat“, so Inge Höger. „Der Staat muss der Schutzpflicht gegenüber seinen Bürgerinnen und Bürgern nachkommen. Schließlich gilt auch für die US-Armee deutsches Umweltrecht“, erinnert die LINKE-Politikerin.

Das NATO-Truppenstatut lässt leider wenig Spielraum für Regressforderungen an die USA. DIE LINKE setzt sich auch deshalb für eine Aufkündigung des Statutes ein.“



Seite drucken Drucken