„Ökologisches Profil der LINKEN im Wahlkampf“

Konferenzeinladung

Ort: Berlin, Karl-Liebknecht-Haus

Zeit: Sonnabend, den 15. Juli 2017, 10 Uhr bis ca. 15 Uhr

Die LINKE hat zur Bundestagswahl ein Programm zur Diskussion gestellt, in dem ökologische Ziele vertreten sind. Dagegen kommen diese in der Wahlkampfstrategie kaum vor.
Wir wollen dazu beitragen, dass die im Wahlprogramm enthaltenen ökologischen Aussagen im Wahlkampf deutlich werden, denn das Parteiziel ist ein sozial-ökologischer Umbau der Gesellschaft.

Inhalt

„Ökologie im Parteiprogramm und im Wahlkampf“

Referent:
Wolfgang Borchardt, Mitglied im Sprecher*innenrat der Ökologischen Plattform
(https://www.oekologische-plattform.de/2017/08/vergleich-der-oekologischen-aussagen/)

„Welche Wählerschichten können wir im Wahlkampf mit ökologischen Themen erreichen?“

Referentin:
Johanna Scheringer-Wright, Mitglied des Bundesvorstandes der Partei DIE LINKE, 
MdL Thüringer Landtag, Sprecherin der Ökologischen Plattform Thüringen

„Welche ökologischen Ziele muss die LINKE im Wahlkampf vertreten?“

Referent:
Carsten Preuß, Landesvorsitzender des BUND Brandenburg,
Direktkandidat DER LINKEN für den Deutschen Bundestag

„Womit können wir im Wahlkampf wirksam werden?“

Diskussion von Ideen für Plakate, Flyer, Losungen usw. Vorstellung aller Materialien der Ökologischen Plattform (Taranteln, Broschüren, Flyer)

[metaslider id=137945]