Duogynon – Der vertuschte Skandal

Contergan 2.0 –

so nennen Betroffene die Duogynon-Katastrophe: Tausende von Kindern erlitten in den 60er und 70er Jahren schwere Fehlbildungen durch hormonelle Schwangerschaftstests. Die von der Firma Schering vertriebenen Präparate führten zu Herzfehlern, fehlenden Gliedmaßen, Gaumenspalten und Nierenschäden. Bis heute steht eine Entschädigung aus und der neue Eigentümer und Verantwortliche – der BAYER-Konzern – vertuscht wo er kann, behindert Aufklärung und Entschädigung.Und das obwohl längst an die Öffentlichkeit gelangte: Schering-Forscher warnten viele Jahre vor den gefährlichen Nebenwirkungen.

Am Montag den 28.11. wird ein großer ARD Bericht ausgestrahlt: „Der vertuschte Skandal“.
Am 29.11.2016 wird in Berlin am Brandenburger Tor von 14 – 16 Uhr eine kleine Demo mit Presse, Politikern und Betroffenen stattfinden.
Prominente wie Nina Hagen haben ihre Teilnahme angekündigt.

Bunte und zahlreiche Unterstützung wird benötigt!

Coordination gegen BAYER-Gefahren e.V. (CBG)


Die CBG praktisch und finanziell unterstützen!

Seit 2013 sind 400 neue Mitglieder zu uns gestoßen, die uns finanziell und praktisch unterstützen, doch leider reicht es nicht. Ständig fehlt es uns an den nötigsten Mitteln.
Wenn Du unsere Arbeit praktisch (durch Übersetzungen, Flyerverteilungen, Organisation von Veranstaltungen) stärken willst, dann melde dich hier (klick öffnet E-Mail-Fenster).
Wenn du uns finanziell unterstützen kannst, dann sei dir versichert: Jeder Euro hilft und fließt direkt in unsere Arbeit!

weiterer Sendetermine

  • Bayerischer Rundfunk: Mittwoch, 30.11. 22:00 – 22:45 Uhr
  • Tagesschau24: Samstag, 03.12.16 14:15 – 15:00 Uhr