Tarantel Nr. 76 (03/2017)

 
32 Seiten,
6 Abbildungen
Redaktionsschluss: 15.2.2017
Link zur Ausgabe als PDF-Datei 0,5 MB (klick)
Link zur Ausgabe als epub-Datei – zip-komprimiert 470kB (klick)

 

Inhaltsverzeichnis

Editorial 2

Über uns

Was wir unserer Partei sagen wollten 3

International

Tod Fidel Castros und Wahlsieg Donald Trumps 5

Gesellschaftsperspektive

Gespräch mit Judith Dellheim 6
Gespräch mit Stefan Meretz 7

Energiewende

Über das Erfordernis, die Energiegesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland grundlegend zu erneuern 15
Vorschlag Inhaltlicher Eckpunkte für die dezentrale Energieversorgung aus regenerativen Quellen 17

Bücherecke

Illegale Kriege 18
Beiträge zur Umweltpolitik Nr. 2: „Politische Begriffe und ihre Anwendung in der Ökologie“ 18
Reinhard Loske: Politik der Zukunftsfähigkeit. Konturen einer Nachhaltigkeitswende 20
Abschied von der Welt des Überflusses 23
Die 10 Gebote der Ökologie 24
Degrowth. Handbuch für eine neue Ära 26
Die Welt reparieren 27
Bekenntnisse eines Economic Hit Man 29

Impressum

30

Kontaktadressen

31

 

Bundestreffen der Ökologischen Plattform 2017

Einladung

Zeit

24. und 25.6.2017
Beginn 10 Uhr; Ende am Sonntag ca. 12 Uhr

Ort

Jugendherberge „Hochheimer Straße“ (klick zur Karte)
Hochheimerstr. 12
99094 Erfurt

Tel: +49 361 56267-05
Fax: +49 361 56267-06
erfurt@jugendherberge.de
Webseite der Jugendherberge „Hochheimer Straße“ (klick)

vorgeschlagene Inhalte der Tagesordnung

  • Arbeit der Plattform im letzten Jahr
  • Auswertung der Wahlen in Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfahlen
    „Welche Rolle hat die Ökologie für das Wahlergebnis DER LINKEN gespielt?“
  • Auswertung des Wahlparteitages
  • Bundestagswahlkampf
  • Umweltpolitik in Thüringen
  • Exkursion: Saatzucht Rose (http://www.rose-saatzucht.de)

Wie üblich trifft sich der Koordinierungsrat bereits am Freitag, dem 23.6.2017.

Anmeldung

Um besser planen zu können, bitten wir um verbindliche Anmeldung möglichst bis 15.5.2017.

Preise

eine Übernachtung mit Vollpension 36,30 Euro, zwei Übernachtungen mit Vollpension 72,60 Euro
Solidaritätspreis:
eine Übernachtung mit Vollpension 45,00 Euro, zwei Übernachtungen mit Vollpension 90,00 Euro

Arbeitsplan der Ökologischen Plattform – 2017

  1. Die Mitstreiter_innen der Plattform werden sich entsprechend ihren Möglichkeiten für gute Ergebnisse für die Partei DIE LINKE bei den Bundestagswahlen im Herbst 2017 einsetzen. Dazu werden sie u.a. die vorliegenden Materialien der Plattform (Broschüren, Tarantel-Ausgaben, Faltblätter) nutzen. Entsprechend des Aufrufes der Vorsitzenden der LINKEN im Brief an die Mitglieder vom September 2016 werden sie dem Vorstand auch Hinweise und Vorschläge aus ihrem Umfeld für ein Wahlprogramm der Partei zukommen lassen.
  2. Der Sprecher_innenrat wird wie auch in der Vergangenheit die Mitarbeit der Plattform an der Erstellung des Textes des Wahlprogramms sichern.
  3. Die Ökologische Plattform richtet eine Mailingliste zum Thema „Die LINKE und Ökologie“ ein, um weitere Anregungen für linke Umweltpolitik zu diskutieren und aufzunehmen.
  4. Die Mitglieder der Ökologischen Plattform werden ihre Aktivitäten in umweltpolitischen Verbänden und Vereinen verstärken und dazu beitragen, die umweltpolitischen Positionen in DER LINKEN weiter auszubauen.
  5. Das Bundestreffen der Ökologischen Plattform wird am 24. und 25.6.2017 in Erfurt, Jugendherberge „Hochheimer Straße“ durchgeführt.
  6. Sitzungen des Koordinierungsrates finden am 11.2.; 23.6.; 2.9.; und 25.11.2017 statt.
  7. Die Ökologische Plattform wird dafür sorgen, dass die ökologische Thematik auch in der Arbeit des Parteitages 2017 und in seinen Beschlüssen in gebührendem Maße Beachtung findet.
  8. Die Herausgabe der Tarantel erfolgt wie üblich zum Ende eines Quartals. Redaktionsschluss ist jeweils sechs Wochen vorher.
  9. In der Reihe „Beiträge zur Umweltpolitik“ werden erneut zwei Broschüren herausgegeben: Ihr Erscheinen wird rechtzeitig auf der Internetseite der Plattform bekannt gemacht.
  10. Die Plattform wird zu verschiedenen Gelegenheiten entsprechend ihren Möglichkeiten mit Infoständen auftreten, so z.B. in Berlin bei der Luxemburg-Liebknecht-Demonstration und in Essen bei der Konferenz „GENUG für ALLE“ im Januar, auf dem Parteitag und dem Fest DER LINKEN sowie beim Umwelt-Festival in Berlin am 4.6.2017.
  11. Die Plattform wird auch 2017 weitere Anstrengungen zur Verstärkung der Mitgliederbasis und der Arbeit der Umweltgruppen in den Bundesländern unternehmen. Unsere Mitstreiter_innen in den Bundesländern sind aufgerufen, bei der Mitgliederwerbung für die Plattform zu helfen.

Bundestreffen der Ökologischen Plattform 2016

Zeit

16./17.4. 2016
Beginn 10 Uhr; Ende am Sonntag ca. 12 Uhr

Ort

Jugendherberge Mannheim

Rheinpromenade 21
68163 Mannheim

Tel: +49 621 822718
Fax: +49 621 824073
Webseite der Jugendherberge Mannheim (klick)

vorgeschlagene Inhalte der Tagesordnung

  • 16.4.16; 13:00 Uhr: Referat über die Arbeit der CBG – Coordination gegen Bayer-Gefahren (klick zur CBG) und Diskussion
    Referent: Philipp Mimkes, 48 Jahre alt, Diplom-Physiker, seit 20 Jahren im Vorstand der CBG
  • Bericht aus Baden-Württemberg (z.B. BUGA Mannheibuvko-programm.html?pk_campaign=NL-Januar-2013-Programmm, LT-Wahlen) und anderen Bundesländern
  • Wahlen der Gremien der Ökologischen Plattform: Koordinierungsrat und Sprecherrat
  • gegebenenfalls Exkursion

Wie üblich trifft sich der Koordinierungsrat bereits am Freitag, dem 15.04.2016.

Anmeldung

Um besser planen zu können, bitten wir um verbindliche Anmeldung möglichst bis 26.3.2016 per Post ins Karl-Liebknecht-Haus.


Wichtiger Hinweis zum Datenschutz:

Ihre Daten werden ausschließlich für die Arbeit der Ökologischen Plattformverwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Die Löschung der Daten können formlos Sie per E-Mail, Fax. oder schriftlich verlangen.
(Kontaktinformationen:
Ökologische Plattform bei DER LINKEN, Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin
Fax: 030 / 241 10 46
E-Mail: info@oekologische-plattform.de)

Arbeitsplan der Ökologischen Plattform – 2016

  1. Die Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Plattform werden sich mit ihren Möglichkeiten für gute Ergebnisse für die LINKEN bei den 2016 anstehenden Wahlen (Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin sowie Kommunalwahlen in Hessen und Niedersachsen) einsetzen. Dazu werden sie die vorliegenden Materialien der Plattform (Broschüren, Tarantel-Ausgaben, Faltblätter) nutzen.
    Vwl. Sprecherrat

  2. Die Plattform wird sich weiter um die Durchführung einer oder mehrerer Konferenz(en) zu konkreten Fragen des sozial-ökologischen Umbaus durch die LINKE bemühen. Falls das nicht gelingt, wird die Plattform in eigener Regie eine Konferenz zu diesem Thema durchführen.
    Vwl. Sprecherrat

  3. Das Bundestreffen der Plattform wird am 16. u. 17. April in Baden-Württemberg durchgeführt.
    Ort: Jugendherberge Mannheim, Rheinpromenade 21, 68163 Mannheim.
    Vwl. Sprecherrat und LAG Ökologische Plattform Baden-Württembergn

  4. Die Sitzungen des Koordinierungsrates sind am 20.02.; 15.04.; 09.07. und 12.11. vorgesehen.
    Vwl. Sprecherrat

  5. Wir versuchen, die ökologische Thematik stärker als bisher auf dem Bundesparteitag zu verankern.
    Dazu arbeiten wir wieder an der Formulierung des Leitantrages des Parteivorstandes an den Parteitag mit und werden gegebenenfalls entsprechende eigene Anträge an den Parteitag erarbeiten.

  6. Die Plattform wird sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten aktiv an der Vorbereitung der Konzeption für eine Friedenskonferenz der Partei (klick) und ihrer Durchführung beteiligen.

  7. Die Herausgabe der Tarantel erfolgt wie üblich zum Ende des jeweiligen Quartals.
    Redaktionsschluss 6 Wochen vorher.
    Vwl. Sprecherrat

  8. In der Reihe „Beiträge zur Umweltpolitik“ werden erneut zwei Broschüren herausgegeben.
    Ihr Erscheinen wir jeweils auf der Internetseite der Plattform bekannt gemacht.

  9. Die Plattform wird zu verschiedenen Gelegenheiten entsprechend ihren Möglichkeiten mit Infoständen auftreten, so z.B. in Berlin bei der Luxemburg-Liebknecht-Demonstration im Januar, auf den Parteitagen der LINKEN und beim Umwelt-Festival am 5. Juni 2016.

  10. Die Plattform wird auch 2016 weitere Anstrengungen zur Verstärkung der Mitgliederbasis und der Arbeit der Umweltgruppen in den Bundesländern unternehmen.
    Unsere MitstreiterInnen in den Bundesländern sind aufgerufen, bei der Mitgliederwerbung für die Plattform zu helfen.

  11. Aktualisierung der Themenflyer in Vorbereitung der Bundestagswahl 2017

Bundestreffen der Ökologischen Plattform 2015

Zeit

20./21.6. 2015

Ort

Jugendherberge Wittenberg
Schloßstraße 14/15
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: +49 3491 505205
Fax: +49 3491 505206

vorgeschlagene Inhalte der Tagesordnung

  • umweltpolitische Fragen in Sachsen-Anhalt mit Uwe Köck (MdL), Jürgen Dannenberg (Landrat LK Wittenberg)
  • Bericht und Informationen vom SprecherInnenrat
  • Berichte und Einschätzungen von der Zukunftswoche und vom Bundesparteitag
  • Zusammenarbeit mit der Umweltgewerkschaft

Wie üblich trifft sich der Koordinierungsrat bereits am Freitag, dem 19.06.2015.

Anfahrt

Nächster Bahnhof (ICE, IC, RE – 600 m Entfernung) ist Lutherstadt Wittenberg.

Kosten

eine Übernachtung mit Vollpension: 32,50 Euro
Solidaritätspreis: eine Übernachtung mit Vollpension 45,00 Euro

Auf dem Bundestreffen  wurde die Erklärung der TeilnehmerInnen des Bundestreffens der Ökologischen Plattform bei der Linken am 21.06.2015 in Lutherstadt Wittenberg (klick) verabschiedet.

Arbeitsplan der Ökologischen Plattform – 2015

  1. Die MitstreiterInnen der Ökologischen Plattform werden sich bei den bevorstehenden Bürgerschaftswahlen in Bremen und Hamburg für gute Ergebnisse für die Partei DIE LINKE einsetzen.
    Vwl. Sprecherrat, lokale Gliederungen

  2. Wir werden auch 2015 unsere bewährten Mittel (Tarantel, Internetauftritt, Broschürenreihe, Faltblätter) zur weiteren Verbesserung des ökologischen Verständnisses innerhalb und außerhalb der Partei einsetzen.

  3. Die Faltblätter werden regelmäßig auf Aktualität überprüft und ggf. überarbeitet bzw. neu aufgelegt.
    Vwl. Sprecherrat
  4. Am 18.4.2015 führen wir gemeinsam mit dem Bioenergiedorf Coaching e.V. eine Konferenz zu Energiepreisen durch.
    Vwl. Sprecherrat

  5. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Mitwirkung an der Vorbereitung und Durchführung des Zukunftskongresses der LINKEN vom 23. bis 26.4.2015.
    Wir wollen deutlich machen, dass es eine Zukunft der LINKEN und unserer Zivilisation nur durch energisches Umsteuern in Richtung Verbesserung der natürlichen Umweltbedingungen geben kann.
    Das gleiche Anliegen wird das Wirken unserer Delegierten der Plattform auch beim Parteitag im Juni bestimmen.
    Vwl. Sprecherrat, Parteitagsdelegierte der Ökologischen Plattform

  6. Unser Bundestreffen findet am 20. und 21.6.2015 in Lutherstadt Wittenberg statt. Sitzungen des Koordinierungsrates sind für den 28.2., 19.6., 19.9. und den 28.11. vorgesehen.
    Vwl. Sprecherrat

  7. Sofern die Finanzierung gesichert werden kann führen wir im Herbst – möglichst mit einem Partner – eine Konferenz zu einem weiteren Schwerpunkt des sozial-ökologischen Umbaus der Gesellschaft durch.
    Vwl. Sprecherrat

  8. Wir nutzen die sich bietenden Möglichkeiten zu Auftritten mit Infoständen:
    –    bei der Luxemburg-Liebkrecht-Demonstration am 11.1.2015,
    –    auf dem Parteitag der LINKEN am 6. und 7.6.2015 und
    –    beim Umweltfestival am 13. und 14.6.2015 in Berlin.

  9. Wir führen unsere Anstrengungen zur Verstärkung unserer Mitgliederbasis fort.
    Wir wollen Gruppen in den Bundesländern aufbauen und stärken, wo unsere Aktivitäten noch schwach sind bzw. noch nicht existieren.

Einladung zum Bundestreffen der Ökologischen Plattform 2014

Unser Bundestreffen findet am 14./15. Juni 2014 in Milow statt.

Jugendherberge Milow – Carl Bolle
Friedensstraße 21
14715 Milower Land

Tel: +49 3386 280361
Fax: +49 3386 280369

Bereits feststehende Tagesordnungspunkte sind:

  • ein Vortrag der Ministerin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, Anita Tack, zu Schwerpunktfragen des Umweltschutzes und der Umweltpolitik in Brandenburg mit anschließender Diskussion
  • die fälligen Neuwahlen zum Koordinierungsrat und Sprecherrat der Ökologischen Plattform.
  • ein oder zwei Exkursion(en) ins Havelland (Vorbereitung durch die LAG Umwelt Brandenburg)
  • 2o. Jahrestag des Bestehens der Plattform

Wie üblich trifft sich der Koordinierungsrat bereits am Freitag, den 13.06.2014 (19 Uhr)

Beginn des Bundestreffens: Sa. 10.00 Uhr

Anfahrt: Nächster Regionalbahnhof ist Premnitz-Nord, mit Umsteigen in Rathenow oder Brandenburg-Hauptbahnhof

Wir haben die komplette Jugendherberge für uns zur Verfügung.
Um besser planen zu können, bitten wir um verbindliche Anmeldung per E-Mail an greenbike@freenet.de oder per Post an

SprecherInnenrat der Ökologischen Plattform bei DER LINKEN
Kleine Alexanderstr. 28
10178 Berlin

Preis: eine Übernachtung mit Vollpension 31,00 Euro
Solidaritätspreis: eine Übernachtung mit Vollpension 45,00 Euro

Jugendherberge Milow

Arbeitsplan der Ökologischen Plattform – 2014

  1. Die Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Plattform werden sich mit ihren Möglichkeiten für gute Ergebnisse für die LINKEN bei den 2014 anstehenden Wahlen (Europa, drei Landtage, Kommunalwahlen) einsetzen. Dazu werden sie die vorliegenden Materialien der Plattform (Broschüren, Tarantel-Ausgaben, Faltblätter) nutzen.
    Bis zum Europawahl-Parteitag werden die ökologischen Positionen des Wahlprogramms der LINKEN gemeinsam mit Vertretern der BAG Umwelt, Energie, Verkehr und der Linksfraktion im Bundestag abgestimmt und ggf. noch Anträge an den Parteitag erarbeitet.
    Vwl. Sprecherrat

  2. Die Plattform wird sich gemeinsam mit Genossen der Fraktion und der BAG dafür einsetzen, dass die LINKE als in ökologischen Fragen kompetente Partei stärker ins Bewusstsein der Genossen und der Menschen außerhalb der Partei gebracht wird. Dazu soll „Das rote Projekt für einen sozial-ökologischen Umbau. Plan B“ zum Hauptfeld der politisch-ökologischen Arbeit gemacht werden. Damit zusammenhängend werden auch die gemeinsamen Bemühungen um die Durchführung einer oder mehrerer Konferenzen zur Mobilisierung der ganzen Partei für diese Aufgabe weiter geführt.
    Vwl. Sprecherrat

  3. Das Bundestreffen der Plattform wird am 14. u. 15. Juni im Land Brandenburg in der Jugendherberge Milow in Friedensstr. 21, 14715 Milower Land durchgeführt. Auf diesem Treffen werden der Koordinierungsrat und der Sprecherrat neu gewählt.
    Vwl. Sprecherrat und LAG Brandenburg

  4. Sitzungen des Koordinierungsrates finden am 8.3.; 13.6.; 20.9. und 29.11. statt.
    Vwl. Sprecherrat

  5. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Plattform wird das Juniheft der Tarantel Nr. 65 als Jubiläumsausgabe gestaltet. Für Beiträge sollen auch leitende Genossen unserer Partei gewonnen werden. Aus gleichem Anlass wird die Plattform eine Erklärung veröffentlichen, die ebenfalls Teil dieser Ausgabe sein wird. Landesgliederungen der Plattform werden gebeten, in Beiträgen über ihre langjährige Arbeit zu berichten. Die Herausgabe der Tarantel erfolgt wie üblich zum Ende des jeweiligen Quartals. Redaktionsschluss 6 Wochen vorher.
    Vwl. Sprecherrat und Tarantelredaktion

  6. In der Reihe „Beiträge zur Umweltpolitik“ werden erneut zwei Broschüren herausgegeben: Rita Kindler. Agrarlandpreise (Arbeitstitel); Hansjürgen Schulze: Homo Ökologikus (Arbeits­titel). Ihr Erscheinen wir jeweils auf der Internetseite der Plattform bekannt gemacht.

  7. Die Plattform wird zu verschiedenen Gelegenheiten entsprechend ihren Möglichkeiten mit Infoständen auftreten, so z.B. in Berlin bei der Luxemburg-Liebknecht-Demonstration im Januar, auf den Parteitagen der LINKEN und beim Umwelt-Festival in Berlin am 1.Juni.

  8. Die Plattform wird auch 2014 weitere Anstrengungen zur Verstärkung der Mitgliederbasis und der Arbeit der Umweltgruppen in den Bundesländern unternehmen. Unsere MitstreiterInnen in den Bundesländern sind aufgerufen, bei der Mitgliederwerbung für die Plattform zu helfen, auch deshalb, da die Finanzausstattung der Zusammenschlüsse künftig die Anzahl der Mitglieder berücksichtigen wird.

Tarantel Nr. 61 (6/2013)

Tarantel 61
32 Seiten,
11 Abb.
Redaktionsschluss: 15.5.2013
Link zur Ausgabe

 

Inhaltsverzeichnis

Seite

Editorial

Bericht vom Bundestreffen der Ökologischen Plattform am 20/21. April 2013 in Bad Sachsa  3
Energiewende nicht abwürgen, sondern durch Ausbau mit dezentralen Speichern für regenerativeEnergien beschleunigen!
Erklärung des Bundestreffens der Ökologischen Plattform in Bad Sachsa am 21.April 2013
 4
100 % sozial, aber auch ökologisch ! Bericht vom Bundesparteitag in Dresden  5
Wir sind auf dem falschen Dampfer  7

Berichte aus den Ländern

Besuch bei der URENCO  8

International

Bericht vom Weltsozialforum in Tunis im März 2013
Wann kommt die zweite Etappe der Revolution?
10

Energieversorgung

100% Erneuerbare Energie durch Stromnetz- oder Speicherausbau? 15

Klimawandel

Vom Wetter zum „Un“Wetter
Der „Frühling“ der Extreme 2013 zeigt überdeutlich, die atmosphärische Zirkulation ist nachhaltig verändert.
20

Natur- und Tierschutz

Naturschutz und Allmenden gehören zusammen 23

Ökologische Plattform – Flyer

Netzausbau soll Eneuerbaren Energieausbau bremsen 27
Vollversorgung mit Erneuerbarer Energie nur mit ausreichender Speicherkapazität möglich 28
Strompreise senken 29

Autorenangaben

30

Impressum

30

Kontaktadressen


Richtigstellung

Auf der letzten Seite des Artikels „Vom Wetter zum „Un“Wetter“ schrieb Jürgen Tallig, dass die CO2-Emissionen seit 92 von 20 auf 30 Billionen Tonnen angestiegen sei.

Das ist leider nicht korrekt (nur im Amerikanischen), in Europa, also auf Deutsch sind es Milliarden oder auch Gigatonnen.

Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.
Nach den jüngsten Zahlen der IEA von diesem Jahr sind es aktuell inzwischen 34 Milliarden Tonnen oder 34 Gigatonnen CO2 die weltweit emittiert werden. 1990 lagen die Co2- Emissionen bei 20 Mrd. Tonnen. Allgemein anerkanntes globales Reduktionsziel bis 2050 sind 50%, die Industrieländer sollen ihre Emissionen um 80 % reduzieren.

Somit wurden die Emissionen nicht reduziert, sondern haben um fast 75% zugenommen.