Wir stehen am Scheideweg der Energiewende

Pressestatement mit Gregor Gysi zur Erhöhung der Ökostrom-Umlage durch die Netzbetreiber am 15.10.2012

Wenn jetzt nicht endlich ihre soziale Dimension ins Zentrum des politischen Handelns rückt, wird sie scheitern. Die Mega-Profite der Stromkonzerne — allein e.on und RWE haben im ersten Halbjahr 2012 11,7 Milliarden Euro Gewinn gemacht — sind bei steigenden Strompreisen ein Skandal. Daher müssen die Strompreise auf den Prüfstand. Wer die ökologische Energiewende vorantreiben will, muss sie sozial gestalten. DIE LINKE hat einen 7-Punkte-Katalog vorgelegt, wie die Energiewende sozial gestaltet werden kann.


Seite drucken Drucken