40 Jahre Transgene

poonal (Pool de Nuevas Agencias de América Latina – klick) ist ein Pressedienst lateinamerikanischer Nachrichtenagenturen. In seiner Ausgabe 1034 bringt poonal einen Artikel von Ignacio Chapela1) mit dem Titel

40 Jahre Transgene

Vor 40 Jahren begann die Geschichte genveränderter Organismen (GVO). Dr. Paul Berg war der Erste, dem die Verschmelzung von Genen verschiedener Organismen gelang. Trotzdem war er sich der Gefahren sehr wohl bewusst. Daher versammelte er 1973 mehrere WissenschaftlerInnen. Gemeinsam analysierten sie die Risiken der Genmanipulation. Die Möglichkeit, dass Bakterien mit erhöhtem Krankheitspotential entweichen könnten, erschien als besonders riskant. Krankheitserreger mit Antibiotika-Resistenz wären ein Beispiel dafür.

„Heute wissen wir, dass dieses Risiko Realität geworden ist“ schreibt Chapela in seinem Artikel.


1) Professor an der US-amerikanischen Universität Berkeley
zurück

Seite drucken Drucken