Vortragsreihe „Entfesselter Kapitalismus und Alternativen“

Am Freitag, 22. Februar 2013, 19 Uhr; Vortrag von : Ursula Sladek, Mitgründerin und Geschäftsführerin der EnergieGenossenschaft Elektrizitätswerke Schönau (EWS). Sie tritt ein für

„Energie in Bürgerhand“

Die EWS waren die ersten alternativen Stromversorger – die Schönauer Stromrebellen. Es geht ihnen um eine möglichst 100%ige Stromversorgung mit alternativen Energien und im Bündnis mit Stadtwerken um den Aufbau einer dezentralen Energieversorgung gegen die großen Energieversorger Vattenfall, RWE, EON, ENBW.

Im Anschluss an den Vortrag stellt der Berliner Energietisch das Berliner Volksbegehren mit den zwei Zielen vor: Ein kommunales Berliner Stadtwerk, das mit 100 % alternativen Energien versorgt, und eine Netzgesellschaft als Anstalt öffentlichen Rechts.

Ökumenisches Zentrum für Friedens-, Umwelt- und Eine-Welt-Arbeit e.V.
WILMA, Wilmersdorfer Str. 163 10585 Berlin-Charlottenburg

www.oekumenischeszentrum.de

Seite drucken Drucken