Summer School “Just Politics? Postcolonial Ecocriticism between Imagination and Occupation“

„Grünes Wachstum“, „ökologischer Fußabruck“, „Nord-Süd-Gefälle“, !Euro Krise“, „Occupy Wall Street“, „Fukushima“, „buen vivir“ – viele  Begriffe stehen auf sehr unterschiedliche Art und Weise für eine nachhaltige, zukunftsorientierte Politik, die uns alle betrifft. Aus diesem Grund werden im kommenden September ca. 80 Studierende, internationale Referent_innen und Künstler_innen nach Potsdam/Berlin eingeladen, um über diese Themen zu diskutieren, und außerdem eine öffentliche Veranstaltungsreihe organisiert.

Organisiert wird die nicht-kommerzielle Summer School mit dem Titel “Just Politics? Postcolonial Ecocriticism between Imagination and Occupation” von einem Team der 11. ASNEL/GNEL Summer School (Association for the Study of the New English Literatures/Gesellschaft für Neue Englische Literaturen).

Termin

2. bis 6. September 2013

Ort

Universität Potsdam und einige andere Veranstaltungsorte in Potsdam und Berlin

Aufbauend auf den Erkenntnissen im Bereich Postcolonial Ecocriticism, die im Laufe der letzten Jahre im Bereich der Kultur- und Literaturwissenschaften aufgekommen sind, zielt diese Summer School auf eine interdisziplinäre Auseinandersetzung von aktuellen Debatten und Theorien zu nachhaltiger Wirtschafts- und Umweltpolitik.

Diese Art von Summer Schools wird mit Unterstützung der ASNEL/GNEL e.V. alle zwei Jahre an einer Universität im deutschsprachigen Raum ehrenamtlich von Studierenden für Studierende ausgerichtet. Die Summer School bietet Studierenden, Nachwuchswissenschaftler_innen und Autor_innen ein großflächiges Forum, um über kreative literarische Werke und theoretische Hintergründe gemeinsam in einen wissenschaftlichen Diskurs treten zu können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für Bachelor- und Masterstudierende, Scheine für ihr derzeitiges Studium erwerben zu können.

Weitere Informationen zu der Summer School 2013 finden Sie auf unserem Blog http://justpoliticspotsdam2013.wordpress.com/, auf dem auch bald Termine für öffentliche Veranstaltungen veröffentlicht werden, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit unter der E-mail-Adresse justpolitics2013@gmail.com  zur Verfügung.

Organisationsteam
Anna von Rath, Christoph Senft, Lina Fricke, Elisabeth Nechutnys und Svenja Gelfert

Call for Applications

Seite drucken Drucken