Verheißung und Realität der Gentechnik

Unter der Überschrift

Die zweifelhaften Versprechen der Genlobby

hat das Erste Deutsche Fernsehen in Report München einen Bericht über den BT-Mais 1507 gebracht.Aus dem Script:

„Eigentlich sollte dieser Wurm hier gar nicht da sein. Denn dieser gentechnisch veränderte BT-Mais 1507 bildet ein Gift, das ihn töten sollte.
Dabei wirbt der amerikanische Hersteller DuPont/Pioneer: 1507 – oder wie ihn die Firma nennt „Herculex“ – produziere dank Gentechnik selbst ein Gift gegen die Schädlinge. Das Versprechen: höhere Erträge und weniger Spritzmittel.

Brasilien. Wir  treffen Professor Antonio Andrioli. Der Agrarwissenschaftler berät die Regierung in Gentechnikfragen. Er zeigt uns Genmaisfelder. In Brasilien werden nach den USA die meisten gentechnisch veränderten Pflanzen angebaut. Für den Professor, der in Deutschland studiert hat, haben sich die Versprechen der Gentechnikfirmen nicht erfüllt.“