Die Reise zum sichersten Ort der Erde

Der aufrüttelnde Dokumentarfilm „Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ geht der Frage nach, die  vielen Menschen große Sorge bereitet: Wie geht die Menschheit mit Atommüll um?

Zusammen mit einem Wissenschaftler macht sich der Schweizer Dokumentarfilmer Edgar Hagen auf die Suche nach einem Ort, an dem die strahlenden Hinterlassenschaften der Atomanlagen für Tausende von Jahren sicher gelagert werden könnten. Viele entlegene Orte findet er – aber keiner scheint geeignet zu sein…

Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ wird nun in Berlin gezeigt.
Vom 19. bis 25. März im Hackesche Höfe Filmtheater und im Acud Kino.

Am 18. März ist die Premiere im Hackesche Höfe Filmtheater um 20 Uhr.
Anschließend gibt es ein Filmgespräch mit Regisseur Edgar Hagen und Thorben Becker (BUND).
Das wird eine ganz besondere Kinovorstellung! Wir freuen uns, wenn Du dabei bist und zu einer lebendigen Diskussion beiträgst. Sichere Dir am besten jetzt schon Karten – Reservierungen nimmt das Hackesche Höfe Filmtheater auch telefonisch entgegen, unter Tel: 030-283 46 03.

Trailer und weitere Infos zum Film: https://www.ausgestrahlt.de/dokumentarfilm

Du denkst, Deinen Bekannten könnte der Film gefallen? Dann bring sie doch einfach mit ins Kino.
Wir wünschen Dir einen spannenden und aufschlussreichen Kinoabend!

Herzliche Grüße

Carolin Franta
und das ganze .ausgestrahlt-Team