Konzernatlas 2017 „Wer hat die Macht über unser Essen?“

Alternativen aufzeigen – Solidarisch und Ökologisch statt Herrschaft der Konzerne

DIE LINKE. Bundestagsabgeordnete Karin Binder (http://www.karin-binder.de/) und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg (http://www.bw.rosalux.de/) laden im Rahmen von zwei Veranstaltungen ein zur Information und Diskussion.

Gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung, Oxfam, dem BUND, Germanwatch und LeMond Diplomatique veröffentlichte die Rosa-Luxemburg-Stiftung den Konzernatlas 2017 (http://www.oekologische-plattform.de/2017/01/konzernatlas-2017/). Das Kooperations-Projekt soll Licht ins Dunkel des Big Business der Agrarprodukte bringen. Das wichtigste Fazit: Immer weniger, dafür immer größere multinationale Konzerne kontrollieren die Märkte vom Acker bis zur Ladentheke. Zu viel Macht ist in wenigen Händen. Dies hat dramatische Folgen.

Vortrag und Diskussion mit:

  • Christian Rehmer, BUND
  • Dr. Franziska Humbert, OXFAM
  • Elwis Capece, Gewerkschaft NGG

Termine/Orte

BAD RAPPENAU – Dienstag, 18. April 2017 – 19 Uhr Gasthaus Häffner Bräu, Salinenstr. 24, Bad Rappenau

KARLSRUHE – Mittwoch, 19. April 2017 – 19 Uhr Kabarett in der Orgelfabrik, Amthausstraße 17, KA-Durlach

Diese Veranstaltungsreihe wird unterstützt vom Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG)



Seite drucken Drucken