Fridays for Future – global

Lebensweise und Wirtschaft Termine

Fridays for Future1 weitet sich global aus.

Die Internationale Presseagentur Pressenza berichtet in einem Interview mit Sarah Marder, einer der Aktivsten in der Bewegung #FridaysForFuture von den Protesten in Italien.2

„… Die Klimastreiks sind wie eine Lawine, die immer weiter wächst. Ein fester wöchentlicher Termin ist eine große Hilfe für die Teilnahme. Man kann viele Wege finden, viele verschiedene Formeln, um die gleiche Botschaft auszudrücken. Und tatsächlich entstehen gerade Gruppen wie „Wissenschaftler für die Zukunft“, „Eltern für die Zukunft“, „Lehrer für die Zukunft“ und so weiter. Es ist ein Schwarm von Initiativen, die im globalen Klimastreik am 15. März gipfeln werden, einem Event, an dem fleißig gearbeitet wird und an dem Menschen aus mehr als 40 Länder teilnehmen werden….“

ganzes Interview lesen:
https://www.pressenza.com/de/2019/02/sarah-marder-klimastreiks-fuer-eine-bessere-zukunft/

Demo Fridays for Future
Bildquelle: facebook.com/fridaysforfutureitaly/

In Deutschland wird der Protest für eine lebenswerte Zukunft dagegen nur am Rande erwähnt. Ganz ignorieren lässt er sich aber dennoch nicht.

So lautete das Thema bei „Hart aber fair“ am 4.2.2019
Gefühltes Öko-Vorbild, gelebter Klimasünder: Lügt sich Deutschland grün?3 – eine für Ökologen rhetorische Frage.
Teilnehmer waren Svenja Schulze4, Hannes Jaenicke5, Holger Lösch6, Heike Holdinghausen7 und Jan Fleischhauer8.
Nachdem 44 min lang über Umweltprobleme geredet wurde, kam als Gast auch der 18-jährige Jakob Blasel, Mitorganisator der Fridays for Future-Bewegung in die Runde.

Bezeichnend seine Einschätzung des Vertreters der Mainstream-Presse Jan Fleischhauer, der polemisierte und „teilweise kindliche Provokationen“ brachte.

„Das hätte man eher von mir, aber nicht von einem erwachsenen Mann erwartet.“,

urteilte Jakob Blasel.
Tatsächlich konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, der Spiegel-Kolumnist sah seine Aufgabe darin, Zukunftsprobleme als Spaß abzutun9.

Am 15.3.2019 findet ein globaler Aktionstag „Fridays for Future“ statt.


  1. https://www.oekologische-plattform.de/2019/01/schulstreiks-fuer-einen-planeten-auf-dem-wir-gerne-leben/ 

  2. https://www.pressenza.com/de/2019/02/sarah-marder-klimastreiks-fuer-eine-bessere-zukunft/ 

  3. https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-gefuehltes-oeko-vorbild-gelebter-klimasuender-luegt-sich-deutschland-gruen-102.html 

  4. Umweltministerin  

  5. Schauspieler und Umweltaktivist 

  6. Bundesverband der deutschen Industrie 

  7. TAZ-Redakteurin 

  8. SPIEGEL-Kolumnist 

  9. ca. ab min 55 

Seite drucken Drucken