Wer stoppt den Klimawandel?

Klima Termine

Ist die Entwicklung aufzuhalten?

Das ist Thema des Bürgertalk am Mittwoch, 18.9., ab 22 Uhr im SWR Fernsehen.

2019 war schon wieder ein Hitzerekordjahr in Deutschland. Große Trockenheit und immer häufiger hohe Temperaturen machen Mensch und Umwelt zu schaffen. Experten schlagen Alarm. Waldbesitzer sprechen von einer „Jahrhundertkatastrophe“.

„Mal ehrlich … wer stoppt den Klimawandel?“ lautet die Frage beim SWR Bürgertalk.

„Fridays for future“ bringt Klimaschutz auf Agenda

Das Klima verändert sich weltweit und rasant und der Mensch ist zugleich Verursacher und Opfer dieser Entwicklung. Immer mehr junge Menschen sehen ihre Zukunft durch die Klimaveränderung gefährdet und melden sich nachdrücklich zu Wort, zum Beispiel in der Schüler-Bewegung „Fridays for future“ mit der jungen Schwedin Greta Thunberg an der Spitze. Der Druck wirkt: Das Thema Klimaschutz ist auf der politischen Prioritätenskala in Deutschland auf Platz 1 gestiegen.

Diskussion mit Betroffenen, Experten und Politikern

Im SWR Bürgertalk spricht Moderator Florian Weber mit Menschen, die sich ganz persönlich gegen den Klimawandel stemmen – durch privates Handeln, durch öffentlichen Protest oder durch politische Arbeit. Ihre Erfahrungsberichte stehen im Mittelpunkt der Sendung. Die Rolle der Politik erklären

  • Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Umweltausschusses im Deutschen Bundestag (Bündnis 90/Die Grünen), und
  • Andreas Steier, Bundestagsabgeordneter aus Trier (CDU).
  • Als fachkundigen Berater begrüßt Moderator Florian Weber den Umweltexperten des Südwestrundfunks, Werner Eckert.
  • Mit Vorstand Prof. Dr. Daniel Kray ist auch der SFV vertreten. Er ist als Experte für erneuerbare Energie und Einzelkläger der Klimaklage eingeladen.

 

 

Seite drucken Drucken