Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 28

Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 28

Klimagerechtigkeit

Deckblatt Beiträge zur Umweltpolitik Heft 28 

Autoren: Prof. Götz Brandt, Wolfgang Borchardt
48 Seiten
3 Tabellen
7 Abbildungen
Redaktionsschluss: November 2019
Link zur Ausgabe als PDF-Datei – 805kB (klick)

Aus dem Vorwort der ersten Ausgabe

Die Ökologische Plattform will mit dieser Broschüre einen Beitrag zur Diskussion auf dem Politikfeld Klimagerechtigkeit leisten. Hier werden die seit Jahren von zahlreichen NGOs erarbei­teten Standpunkte und politischen Forderungen kritisch hinterfragt und daraus abgeleitet linke Standpunkte zum Problem formuliert.
In der UN-Klimarahmenkonvention von 1992 wurde gefordert, dass Industrieländer eine höhere Last bei der Reduzierung der globalen Treibhausgasemissionen zu tragen haben als die sogenannten Entwicklungsländer. Diese Vorstellung von Klima­gerech­tig­keit als zwischenstaatliche Lastenverteilung greift zu kurz und blendet viele Probleme aus. Insbesondere fehlt die Verknüpfung von Klimagerechtigkeit mit sozialer Gerechtigkeit.
Es kommt darauf an, politisch eine „Klimahaftung“ durchzusetzen, gegenüber den Unternehmen, die von fossilen Rohstoffen profitiert haben und noch immer profi­tie­ren, gegenüber unserer Generation, die ihren Lebensstil nicht ändern will, gegenüber den Ländern, die ihre Verpflichtungen im Rahmen der Pariser Klimakonferenz nicht einhalten und weiterhin fossile Brennstoffe ungebremst verfeuern. Diese Versäum­nisse und Weigerungen können bei der Jugend zur berechtigten „Klimawut“ führen.

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

4

1.

Klimawandel oder Klimakrise?

5

2.

Was ist objektiv notwendig, um die Erderhitzung zu stoppen?

8

  Wirtschaftsweise 10
  Lebensweise 10
  Politik 12

3.

Klimagerechtigkeit als Politikfeld

13

4.

Die Entwicklung der Bewegung für Klimagerechtigkeit

15

  Aktive in der Bewegung für Klimagerechtigkeit 16
  internationale Netze 16
  Fazit 17

5.

Die Klimapolitik der Parteien im Bundestag und der Gewerkschaften

17

6.

Wirtschaft und Erderhitzung

19

  Kapitalistische Wirtschaft ‒ Ursache von Erderhitzung und Ungerechtigkeit 19
  Rückwirkungen der Erderhitzung auf die Wirtschaft 21
  Fazit: 21

7.

Ausbeutung fossiler Brennstoffe führt zur Ungerechtigkeit.

22

8.

Anpassung: Auswirkungen der kommenden Heißzeit treffen Unschuldige zuerst.

24

9.

Klimaflüchtende

27

  LINKER politischer Standpunkt 30
  „Klimakatastrophe“ 30

10.

Erderhitzung und soziale Frage

32

  Positionen der Think-Tanks 32

11.

Klimagerechtigkeit in Europa

34

  Soziale Spaltung 35

12.

Zusammenfassung: Linke Forderungen

36

13.

Literatur

38

Tabellenverzeichnis

41

Abbildungsverzeichnis

41

Autoren

41

  Prof. Dr. agr. habil. Dr.-Ing. Götz Brandt 41
  Wolfgang Borchardt 41

Übersicht über „Beiträge zur Umweltpolitik“

42

  Zielstellung der Beiträge 42
  Bisher erschienen 42
Seite drucken Drucken