„Rinks und lechts kann man nicht velwechsern“?

Der BUKO-Arbeitsschwerpunkt Gesellschaftliche Naturverhältnisse (GesNat) hat eine neue Broschüre veröffentlicht:
„Rinks und lechts kann man nicht velwechsern“?

Rechte und linke Positionen zu Ökologie – eine Handreichung für linke Aktivist*innen

Die Broschüre wurde von Aktivist*innen für Aktivist*innen geschrieben und stellt rechte und linke Positionen zu Ökologie, Umweltpolitik und gesellschaftlichen Naturverhältnissen dar. Sie enthält Einzelkapitel zu folgenden Themen: Naturverständnis, Klimawandel, Klima / Flucht / Migration, Bevölkerungspolitik, Landwirtschaft, Umwelt und Entwicklung, Globalisierungskritik und Wachstumskritik. Ziel der Broschüre ist es, Ähnlichkeiten und Unterschiede von rechten und linken Positionen in diesem Themenbereich aufzuzeigen. Damit soll linken Aktivist*innen ermöglicht werden, rechte Positionen zu erkennen, ihre eigene Argumentation zu schärfen, problematische Elemente in linken Argumentationen zu vermeiden und die richtigen Bündnispartner*innen zu finden.

Die Broschüre gibt es online (https://www.buko.info/gesnat-publikationen) und bald auch gedruckt. Die gedruckten Broschüren können wir leider nur ab 10 Exemplaren zum Weiterverteilen verschicken. Bitte meldet Euch unter gesnat@buko.info, wenn ihr eine Veranstaltung rund um die Broschüre organisieren möchtet.

Der Arbeitsschwerpunkt Gesellschaftliche Naturverhältnisse (GesNat) ist ein bundesweiter Zusammenhang von Einzelpersonen und setzt sich seit mehr als 10 Jahren aus kritisch-emanzipatorischer Perspektive mit ökologischen Fragen und ihrer Verknüpfung mit den gesellschaftlichen Verhältnissen auseinander. Die Bundeskoordination Internationalismus (BUKO) wurde 1977 gegründet und ist eines der ältesten Basis-Netzwerke in Deutschland.
Die BUKO versteht sich als Ort linker, herrschaftskritischer Debatten: www.buko.info.

Seite drucken Drucken