Abrüstung wählen

Atomwaffenverbotsvertrag beitreten!

„Atomwaffen, die Eindämmung der Klimakrise samt Klimagerechtigkeit und das Recht auf Leben und Gesundheit – alle diese Ziele gehören zusammen! Dafür setzen wir uns gemeinsam hier in Büchel ein!“,

sagte die IPPNW-Vorsitzende Dr. Angelika Claußen in ihrer Rede bei der Menschenkette am 5. September 2021 in Büchel.

Menschenkette in Büchel 5-9-21Rund 800 Personen forderten mit der Aktion im Vorfeld der Bundestagswahl den Beitritt Deutschlands zum UN-Atomwaffenverbot und den Abzug der in Deutschland stationierten US-Atomwaffen. Trotz Bahnstreik und Großdemonstration von „unteilbar Deutschland“ in Berlin waren sie gekommen und bildeten eine 1,8 km lange Kette zwischen Büchel und dem Tor 1, das zurzeit rege für die Umbaumaßnahmen auf dem Fliegerhorst genutzt wird. Zwischen 2022 und 2026 soll der Fliegerhorst Büchel für 260 Millionen Euro umgebaut werden, um eine Modernisierung der stationierten B 61 Atombomben inklusive neuer Trägerflugzeuge zu ermöglichen1. In der Abschlusskundgebung wurde vor allem durch Vertreter aus den Niederlanden, Belgien und Italien die Notwendigkeit der Zusammenarbeit auf europäischer Ebene durch die Friedensbewegung betont.

Bilder von der Menschenkette findet ihr hier: https://www.flickr.com/photos/atomwaffenfrei-jetzt/albums/72157719830138715


  1. siehe dazu: „Atomkrieg in Deutschland“ – https://www.oekologische-plattform.de/2021/08/atomkrieg-in-deutschland-ab-2025/