alle Termine

„Zukunft der AutoMobilität“


Paul-Löbe-Haus, 10557 Berlin

Für die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag ist klar: Die Erhitzung des Weltklimas erfordert einen Umbau des Verkehrssystems. Gleichzeitig stehen wir im Wandel an der Seite der Beschäftigten.

Wenn die Hoffnung stirbt, beginnt die Aktion

Die Bewegung Extinction Rebellion entstand 2018 in Großbritannien 2018 und breitet sich mittlerweile weltweit aus. Mit ihren gewaltfreien Aktionen haben die Aktivisten vor allem eins erreicht: Es wird wenigstens über die Probleme gesprochen, ohne dass es den Politikern und Medien gelungen ist, die Bewegung zu diskreditieren.

#AlleFürsKlima

Earth Strike day – Globaler Streik für’s Klima: 20.9.2019 Alle Generationen sind aufgerufen, dabei zu sein! Orte in Deutschland:

Aeromobil 4.0 auf der IAA 2017; Foto: Alexander Migl via Wikimedia; Lic.: CC BY-SA 4.0

IAA in Frankfurt


Messe Frankfurt

Der von der Automobilindustrie forcierte motorisierte Individualverkehr trägt maßgeblich zur Erderhitzung, Ressourcenverschwendung, Luftverpestung, Zerschneidung von Lebensräumen, Straßenlärm bei. Der überhand nehmende Lobbyismus untergräbt die Demokratie.

Freitag, der 13.


Bahnhof Rheda-Wiedenbrück

Bundesweite Aktionen gegen Tönnies, zentrale Demonstration in Rheda-Wiedenbrück. Es gilt den Konzern dort zu treffen, wo es weh tut. Das sind Supermarkt-Regale und Stadion-Imbisse.

Abrüsten statt Aufrüsten – Zukunft statt Zerstörung

Die Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V. ruft auf am Antikriegstag zur Demonstration und Kundgebung zum Antikriegstag: „Abrüsten statt Aufrüsten – Zukunft statt Zerstörung“.

Deutschlandweites Vernetzungstreffen für Friedensgebetsgruppen

from

to


Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt

Deutschlandweites Vernetzungstreffen für Friedensgebetsgruppen 2019 (geplant)

Antikriegstag / Weltfriedenstag 2019

from

to

Buchcover

Das Märchen vom grünen Wachstum

Ab August ist das neue Standardwerk zum Ökosozialismus im Buchhandel erhältlich. Wir haben unsere Position in diesem kleinen Buch auf den aktuellen Stand gebracht und die aktuellen Diskussionen berücksichtigt.

Atombombenopfer, Foto: Onuka, Masami (尾糠政美) [Public domain], via Wikimedia Commons" href="https://commons.wikimedia.org/wiki

Aktion zum Gedenken der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki


Paulsplatz, Frankfurt/M.

Die Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V. ruft auf zum Gedenken der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki. Zeit: 9.8.2019, 17:30 Uhr; Ort: Paulsplatz, Frankfurt/M

74 Jahre Hiroshima und Nagasaki


Berliner Weltfriedensglocke im Volkspark Friedrichshain

Am 6. und am 9. August 1945 haben die Abwürfe zweier US-Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki zu 200.000 sofortigen Opfern geführt. Auch 74 Jahre später leiden und sterben Menschen an den Spätfolgen der Explosionen.

Biene, Bild von Mabel Amber auf Pixabay

Zählen für die Artenvielfalt

from

to

Menschen auf der ganzen Welt engagieren sich für biologische Vielfalt. Auch in Deutschland trägt die UN-Dekade Biologische Vielfalt unter dem Motto „leben.natur.vielfalt“ dazu bei, die gemeinsamen, weltweiten Ziele zu erreichen.

Ökologische Plattform RLP


Am Güterbahnhof 1, 556564 Neuwied

Einladung zur Mitgliederversammlung am Samstag 13.07.2019, 16 bis 19 Uhr
Ort: Am Güterbahnhof 1, 556564 Neuwied

LAG ÖPL Baden-Württemberg


Linkes Zentrum Lilo Herrmann

Fairwandel


Pariser Platz, Berlin

Das nächste klima- und industriepolitische Großevent : Fairwandel – Demonstration der IG Metall am 29. Juni in Berlin

Foto: CC by Line Skov: Aktivist*innen besetzen den Tagebau Hambach am 5.11.2017

Pressekonferenz der Klimabewegung


Wiese neben dem Haus Borschemicher Straße 32

Im Vorfeld der vielfältigen Klimaproteste im Rheinland wird am Mittwoch, den 19. Juni um 10 Uhr, eine Pressekonferenz der Klimabewegung mit Vertretern von Greenpeace Deutschland, Fridays for Future, Alle Dörfer Bleiben, NaturFreunde Deutschland und Ende Gelände stattfinden.

„Klimagerechtigkeit jetzt!“; Foto von Horchatamivida via Wikimedia

Klimagerechtigkeit ohne Grenzen

from

to


Aachen

Großdemo in Aachen unter dem Titel „Klimagerechtigkeit ohne Grenzen“. Zugesagt haben FfF-Gruppen von Belgien, Dänemark, Deutschland ,Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlanden, Österreich, Polen, Schweiz.

Bild vom Flugblatt zur Demo/Parade

Rheinmetall: Die Toten kommen!


Botschaft des Königreichs Saudi-Arabien

Am 28. Mai 2019 wird urgewalt zur Hauptversammlung von Deutschlands größtem Rüstungskonzern Rheinmetall mit einer Parade der Toten gedenken, ihr Leben nochmals feiern und gegen die skrupellose Geschäftsstrategie von Rheinmetall protestieren.

Demo-Flyer

globaler Klimastreik zur Europawahl


Willy-Brandt-Platz, Friedensstraße, Innenstadt, Frankfurt am Main, Regierungsbezirk Darmstadt, Hessen, 60311, Deutschland

Anlässlich der Europawahl werden am 24. Mai über die Grenzen Europas hinaus junge Menschen auf die Straßen gehen, um auf die Bedeutung der Europawahl für unser globales Klima aufmerksam zu machen.

Strukturstärkungsgesetz


Hafenstube im SKZ Weißwasser

Laut ersten Überlegungen sollen bis 2040 im Rahmen der Strukturwandel-Förderung 17 Milliarden EUR in die Lausitz fließen. Wie wird also sichergestellt, dass die anspruchsvollen Ziele erreicht werden können, die Region keinen zweiten Zusammenbruch erfährt?

Rote Linie (Karte)

60 Monate Waldspaziergang


Hambacher Wald

Hambacher Wald gerettet? Entschieden ist gar nichts. Die Bagger baggern weiter, das Grundwasser wird weiter abgepumpt, Menschen werden weiter vertrieben, Agrar- und Kulturland wird unwiederbringlich vernichtet.

Einladung der Grünen Liga Brandenburg, NaturFreunde und DGB-Jugend


Reimar-Gilsenbach-Saal
im Haus der Natur

Bundestreffen 2019

from

to


Jugendherberge Kassel

Wir veranstalten in der Zeit vom 4. bis 5.Mai 2019 in Kassel unser nächstes Bundestreffen. Es sollten möglichst viele von euch dabei sein.

Flyer Brokdorf abschalten!

8 Jahre Fukushima


AKW Brokdorf

33 Jahre Tschernobyl – gegen das Vergessen – aus der Geschichte lernen – alle Atomanlagen abschalten. Die Gefahr einer atomaren Verseuchung durch das AKW Brokdorf bleibt noch für viele Jahre bestehen.

33 Jahre Tschernobyl


Luisenplatz 1, 14471 Potsdam

Am 26. April jährt sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum 33. Mal. Greenpeace Potsdam gestaltet dazu am 26.04.eine Mahnwache und eine Posterausstellung.

Bild: KaufNix (Du hast genug)

Kaufnix

from

to

Am 22. April 2019 startet die Deutsche Umweltstiftung eine zweimonatige Kampagne #KaufNix, die sich gegen grenzenloses Wachstum und unbedachten Konsum ausspricht.

Karte mit geplanter Großdeponie

Protest gegen Großdeponie

Die Bürgerinitiative GLAS e.V. lädt mit Unterstützung der RBB- TV-Nachrichten „Blauer Robur-Bus“ zum PROTEST gegen das Vorhaben, eine Großdeponie in Rüdersdorf zu errichten.

Foto: Lorenz Gösta Beutin

Klima, Kohle, Katastrophe –

Was haben Klima- und Umweltpolitik mit sozialer Gerechtigkeit zu tun? Gibt es linke Antworten auf die Forderung der Fridays for Future nach mehr Klimagerechtigkeit? Was unternimmt die Politik in Deutschland und in Europa? Und was hat das alles eigentlich mit uns in Berlin zu tun?

Solidarität, Kooperation und Frieden durch Wasser

from

to


Silemanî Universität (Suleymaniyah)

Das das erste Wasserforum Mesopotamiens (WFM) vereinte zivilgesellschaftliche Organisationen des Nahen Ostens. Wenn es um Wasser in Mesopotamien geht, gibt es zukünftig wieder mehr Hoffnung!

Kalter Krieg ums Gas

Brunsbüttel wird zur Drehscheibe von Handelsinteressen und außenpolitischen Deals. Ein umstrittenes Terminal für Flüssiggas (LNG) wird von ganz oben beschlossen. Brauchen wir das Terminal überhaupt? Wer wird dafür zur Kasse gebeten? Drohen Klima und Umwelt unter die Räder zu kommen?

Karte

Wir sind mit dem Nonsens-Konsens nicht „befriedet“!

Die Menschen in den bedrohten Dörfern wehren sich mit einem großen Sternmmarsch gegen die Abbaggerung, die der Nonsens-Konsens der Kohlekommission nicht verhindert.

Gorleben oder Anderswo?

Noch immer ist die dauerhafte, unterirdische Lagerung hochradioaktiver Atomabfälle (Endlagerung) in Deutschland nicht geklärt. Auf Basis der Empfehlungen der „Endlager-Kommission“ hat im Sommer 2017 das Verfahren begonnen, um im gesamten Bundesgebiet nach einem geeigneten Ort für die Lagerung dieser brisanten Abfälle zu suchen.

Kongress zum Stadtverkehr von morgen

from

to

„Mensch und Stadt in Bewegung“ ist das Motto des 22. Umwelt- und Verkehrskongresses BUVKO 2019. Wie kann effizienter, umweltschonender Stadtverkehr von morgen aussehen? Über Fuß-, Rad- und öffentlichen Verkehr, Logistik und Luftqualität, Partizipation und Schulweg-Sicherheit werden 350 Teilnehmer*innen beraten.

Fridays for Future – global

Interview mit einer Aktivistin der Bewegung #FridaysForFuture in Italien: Die Klimastreiks sind wie eine Lawine, die immer weiter wächst. Ein Schwarm von Initiativen wird im globalen Klimastreik am 15. März gipfeln, einem Event, an dem fleißig gearbeitet wird und an dem Menschen aus mehr als 40 Länder teilnehmen werden.

Neue Wege übers Land – Agrar- und Umweltpolitik in Deutschland

Start für einen breiten Dialog mit allen, die gern auf dem Land leben, die aber gleichermaßen am Leben teilhaben sollen, wie es in den Städten möglich ist.

Vernetzungstreffen sozialökologischer Umbau

Wir denken es ist Zeit, dass alle in Berlin tätigen Genoss*innen, die sich mit dem sozial-ökologischen Umbau, dem Schutz von Umwelt und Klima beschäftigen, zusammenkommen und sich vernetzen. Du fühlst dich angesprochen? Komm rum!

Ausstieg aus der Braunkohle – struktur­politische Alternativen

Die Ergebnisse einer Kurzstudie „Strukturpolitische Alternativen nach dem Ausstieg aus der Braunkohle für die Lausitz“ werden in einem Workshop diskutiert.

Anti-SIKO-Demo


München; Stachus

Abrüsten statt Aufrüsten


DGB Frankfurt

Der Verteidigungsetat mit einer Steigerung von über 12% und die weiter angekündigten Erhöhungen für die nächsten Jahre verlangen einen verstärkten Einsatz für Abrüstung.
Gemeinsam sollten wir überlegen, was wir gemeinsam planen und durchführen können.

Koordinierungsrat – geänderter Ort


Anton-Saefkow-Platz 4, Berlin

Gründung der Ökologischen Plattform der LINKEN Hessen


Büro der LINKEN Frankfurt

Die Ökologische Plattform wächst weiter. In Hessen steht die Gründung einer Landesgruppe bevor.

kein Konsens


Hambi ist vielleicht gerettet – unsere Welt geht unter. Was die Kohlekommission da vorgelegt hat, ist kein Konsens! Das 1,5°-Ziel werden wir so nicht erreichen. Es ist jetzt auch an uns, dieses Schreckensszenario niemals Realität werden zu lassen!

Eiertanz um Uranfabriken


Bahnhof Lingen

Der Eiertanz von CDU und SPD im Zusammenhang mit den vom Atomausstieg bislang nicht betroffenen bundesdeutschen Uranfabriken in Gronau und Lingen hält an. Jetzt teilt die Bundesregierung auf Nachfrage lediglich mit, es würden weiterhin rechtliche und sachliche Fragen „vertieft geprüft“.

Wir haben es satt! 2019

Die Kritik an der Agrarpolitik geht mittlerweile weit über Umwelt- und Tierschutzverbände hinaus. Die instrielle Massentierhaltung ist nicht zukunftsfähig; die industrielle Feldwirtschaft gefährdet das Grundwasser und damit die Wasserversorgung der nächsten Generationen. Die EU fördert die Profite der Agrarindustrie auf Kosten naturnaher und umweltscchonender Landwirtschaft. So kann und darf es nicht weitergehen.

Feierliche Einweihung des Mahnmals der ungerechten Agrarsubven­tionen mit anschließender Übergabe an Ministerin Klöckner


Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Wenige Tage vor der großen „Wir haben es satt!“-Demonstration enthüllen Bauern und Verbraucher feierlich das Mahnmal der ungerechten Subventionspraxis in der Landwirtschaft.

Kreis Gütersloh: Profit wichtiger als Naturschutz, Tier- und Menschenrechte


Gütersloh

Seit Mai 2017 kämpft das Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung gegen die Pläne der jetzt schon größten Schlachtfabrik Deutschlands. Künftig darf Tönnies täglich 4.000 Tiere mehr schlachten. Eine Million Schweine mehr, jedes Jahr. Der Kreis Gütersloh hat dem Antrag des Tönnies-Konzerns auf Erhöhung der Schlachtzahlen jetzt zugestimmt!
Gegen die Entscheidung des Kreises kann bis zum 17.01.2019 Klage erhoben werden.

„Arbeit gegen Natur? Marx und die ökologische Frage


Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Karl Marx‘ Überzeugung, dass es im Rahmen der gesellschaftlichen Entwicklung zu einem Fortschreiten der Produktivkräfte kommen werde, hat das Denken der Arbeiter*innenbewegung intensiv geprägt. Viele Jahrzehnte wurden Arbeit und Umweltschutz als Gegensätze verstanden.

Gut gemeint reicht nicht.
Zur Kritik der „Gemeinwohlökonomie“


Karl-Marx-Universität Trier

Seit den 90er Jahren bezeichnet man als Gemeinwohl-Ökonomie jene Konzepte und Wirtschaftsmodelle, die eine Orientierung der Wirtschaft am Gemeinwohl, Kooperation und Gemeinwesen in den Vordergrund stellen.

transform! europe-Veranstaltungen in Katowice (COP24)

from

to


Hotel Focus Katowice Chorzów

transform! europe, die politische Stiftung der der Europäischen Linkspartei, (https://www.transform-network.net/de/) organisiert im Rahmen des Klimagipfels in Katowice Veranstaltungen, bei denen vor allem die Frage des gesellschaftlichen Eigentums an den Produktionsmitteln im Energiebereich diskutiert werden soll.

Demo Kohle stoppen –
Klimaschutz jetzt!

Von den 197 Vertragsstaaten des Pariser Abkommens haben nur 16 solche Selbstverpflichtungen vorgelegt, mit deren Erfüllungen sie in der Lage sein werden, das Pariser Ziel zu erreichen.
Deutschland gehört nicht dazu. Und auch die vorgelegte deutsche Selbstverpflichtung wird nicht eingehalten.

Patriarchat vs. Klima


Denkerei, Berlin

Bundestreffen der Ökologischen Plattform 2017

from

to


DJH Jugendherberge Hochheimerstraße, 12, 99094 Erfurt

Einladung

from

to


Kinder- und Jugenderholungszentrum KiEZ Hölzerner See, Weg zum Hölzernen See 1, Gräbendorf OT Heidesee, 15754 Deutschland

Konzernatlas 2017 „Wer hat die Macht über unser Essen?“

from

to


Gasthaus Häffner Bräu, Salinenstr. 24, Bad Rappenau
Kabarett in der Orgelfabrik, Amthausstraße 17, KA-Durlach

2. Aktionskonferenz 8.+9. April in Hamburg

from

to


Ballsaal im Millerntorstadium, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg

60 Jahre nach den Göttinger 18


Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Jeder Tropfen zählt


Abgeordnetenhaus von Berlin, Niederkirchnerstraße 5, 10177 Berlin

11. Internationale Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien (IRES 2017)

from

to


Messe Düsseldorf, 40474 Düsseldorf

ohne Auto mobil


Hilde Müller Haus, Wallufer Platz 2, 65197 Wiesbaden

BUVKO 2017

from

to


Bergische Universität Wuppertal, Campus Haspel, Pauluskirchstraße 7, D-42285 Wuppertal

Wirtschaftsdemokratie

from

to


Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Atommüllendlager für hochradioaktive Abfälle


Tagungswerk Jerusalemkirche, Lindenstr. 85, 10969 Berlin

1. Sitzung des Koordinierungsrates 2017


Kleine Alexanderstraße 28, Karl-Liebknecht-Haus, Berlin, 10178, Deutschland

Weitsicht für die Nordsee


Kulturzentrum PFL, 3, Peterstraße, Heiligengeistviertel, Oldenburg, Niedersachsen, 26121, Deutschland