Pestizide und Parkinson

Gesundheitliche Gefahren der Pestizidanwendung zügig im Interesse der Betroffenen klären

Pressemitteilung, 9.2.2017

Auf eine erneute parlamentarische Anfrage zur Anerkennung von Parkinson als Berufskrankheit in der Landwirtschaft ließ die Bundesregierung im Unterschied zu Frankreich weiter wenig Hoffnung auf eine schnelle Klärung für Betroffene in Deutschland.

Dr. Kirsten Tackmann dazu:

„Wieder ist kein Ende der wissenschaftlichen Bewertung in Aussicht. Die erneute Prüfungsrunde ist für Betroffene wortwörtlich schmerzlich und für potentiell Gefährdete unbefriedigend. Die fehlende Transparenz erschwert oder verhindert die öffentliche Begleitung. Dabei darf gerade beim Thema gesundheitliche Gefahren nicht der Eindruck verstärkt werden, dass eine Beurteilung durch Hinterzimmerpolitik und Hinhaltetaktiken auf Kosten der Betroffenen verschleppt wird. Auch wenn bisher nur Frankreich Parkinson als Berufskrankheit bei in der Landwirtschaft Beschäftigten anerkennt, bleibt die Frage, warum in Deutschland immer wieder neue Prüfaufträge erteilt werden statt im Vorsorgegrundsatz der französischen Entscheidung zu folgen.

Wenn die Bundesregierung weiter Aufklärungsbedarf benennt, zum Beispiel bei Menge und Art der Pestizid-Exposition im Landwirtschaftsbereich, muss sie unverzüglich dafür sorgen, dass die Wissenslücken geschlossen werden. Und es stellt sich die Frage, wie bei dieser unzureichenden Datenlage andere toxische Risiken der Pestizide bewertet wurden.

Aus Sicht der LINKEN sollten die Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Pestiziden und Parkinson ernst genommen und den Betroffenen die Unterstützung nicht länger verweigert werden.“

Berlin, 09.02.2017

Dr. Kirsten Tackmann (MdB)
Sprecherin für Agrarpolitik
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Tel: 030 – 227 74307
Fax: 030 – 227 76308
kirsten.tackmann.ma03@bundestag.de
Homepage: http://www.kirsten-tackmann.de

Antwort der Bundesregierung auf die schriftlige Anfrage: http://www.kirstentackmann.de/wp-content/uploads/2017/01/170207_Antw.BuReb_Parkinson.pdf

Das könnte Sie auch interessieren:

Seite drucken Drucken