Stell dir vor… Riss im AKW Grohnde

Atomkraftgegner starten Katastrophenszenario Hameln. 5.3.2013, 19 Uhr. Atomkraftgegner haben heute Abend um 19 Uhr einen Riss an das AKW Grohnde geworfen und damit mit ein Katastrophenszenario begonnen. Nach diesem Szenario hat ein (Not-)Stromausfall heute Abend  zum Stillstand aller  Pumpen in der Anlage und zur Schnellabschaltung des Reaktors geführt. Eine Kernschmelze mit anschließender Freisetzung von Radioaktivität…
Stell dir vor… Riss im AKW Grohnde

Auflage statt Wahrheit

Unter der Überschrift Wenn die Sonne böse wird versucht das Mitglied der Chefredaktion des Stern, Hans-Ulrich Jörges (Journalist des Jahres 2004 in der Kategorie Politik) in Heft 34/2012 die Leser gegen die Energiewende aufzuhetzen.  Seine „Argumente“ sind eine suggestive Mischung aus Fakten, Ungenauigkeiten und Halbwahrheiten. Er knüpft an die finanzielle Unsicherheit der „meisten Menschen“ an und…
Auflage statt Wahrheit

Die Energiewende muss weitergehen!

Unter der Überschrift Die Energiewende muss weitergehen! hat Barbara Höll im Bundestag zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung, gegen die Solarausstiegsabsichten der Bundesregierung Stellung genommen. Erst das Leid Tausender Menschen im vergangenen Jahr hat dazu geführt, dass in Deutschland das Fortschreiten auf dem Pfad der unverantwortlichen Nutzung der Atomkraft beendet wurde. Eigentlich ist das beschämend. Richtigerweise…
Die Energiewende muss weitergehen!

Japan atomstromfrei?

Der „Jahrestag“ der Katastrophe von Fukushima rückt immer näher und das Thema gelangt wieder ins Licht der (Medien-) Öffentlichkeit. Am 27.2.2012  veröffentlichte die New York Times einen Bericht, der Rebuild Japan Initiative Foundation über den Unfall. Darin wird berichtet, dass ein Team von 30 Universitätsprofessoren, Anwälten und Journalisten über sechs Monate hindurch mehr als 300…
Japan atomstromfrei?

Jutta Ditfurth: Krieg, Atom, Armut. Was sie reden, was sie tun: Die GRÜNEN

Rezension von Götz Brandt Dieses Buch der Insiderin Jutta Ditfurth schildert die Entwicklung der Partei die GRÜNEN über 30 Jahre hinweg von einer linken antikapitalistischen, atomkritischen Friedenspartei, die bei ihrer Gründung 1980 in Karlsruhe den Staat als Interessenvertreter des Kapitals einschätzte und keine Ministerposten wollte. Sie war eine staats- und kapitalunabhängige gesellschaftliche Gegenmacht und deshalb…
Jutta Ditfurth: Krieg, Atom, Armut. Was sie reden, was sie tun: Die GRÜNEN

Täuschungsmanöver Atomausstieg?

Über die GAU-Gefahr, Terrorrisiken und die Endlagerung Marko Ferst 136 Seiten, Edition Zeitsprung, 9,95 € Die Beinahe-Katastrophe im schwedischen Forsmark 2006 zeigte erneut: auch westliche Atomkraftwerke sind keineswegs sicher. Bei einem Atomunfall in Deutschland müßten fünf bis sechs Bundesländer komplett umgesiedelt werden, wollte man die Fehler nach dem Tschernobylunglück nicht hier wiederholen. Wegen der geringeren…
Täuschungsmanöver Atomausstieg?