Kazaguruma-DEMO anlässlich des 10. Jahrestages Fukushima-GAU

Demo-Flyer

Obwohl die japanische Regierung und die Internationale Atomenergie-Organisation die Auswirkungen und die Folgen des Super-GAUs kleinreden, sprechen die Fakten für sich. Von Normalität in der betroffenen Region kann keine Rede sein. Noch immer können viele Menschen nicht in ihre Heimat zurück. Die havarierten Reaktoren geben nach wie vor radioaktive Materialien in die Umwelt ab. Wegen Platzmangel für die Lagerung will die japanische Regierung das verseuchte Wasser sogar ins Meer ableiten. Eine Entwarnung ist nicht angebracht.
Kazaguruma-DEMO anlässlich des 10. Jahrestages Fukushima-GAU

Aufruf zur Kazaguruma-DEMO anlässlich des 9. Jahrestages des 3-fachen AKW-GAUs von FUKUSHIMA

Am 11. März 2020 jährt sich die Atomkatastrophe von Fukushima zum 9. Mal. Im Sommer 2020 werden die Olympischen Spiele in Tokio stattfinden, einige Wettkämpfe sogar in Fukushima, obwohl die Lage dort alles andere als „unter Kontrolle“ ist
Aufruf zur Kazaguruma-DEMO anlässlich des 9. Jahrestages des 3-fachen AKW-GAUs von FUKUSHIMA

Leben mit der Bedrohung

Vom 26. bis 28. Februar 2016 fan in der Urania, Berlin der Internationale IPPNW-Kongreß statt. Das Thema war „5 Jahre Leben mit Fukushima – 30 Jahre Leben mit Tschernobyl (klick zur IPPNW_Seite)„. Dr. Alex Rosen, Kinderarzt und seit April 2013 stellvertretender Vorsitzender der IPPN eröffnete den Kongress mit der Rede „Leben mit der Bedrohung“ (klick…
Leben mit der Bedrohung

Vier Jahre Fokushima-Gau

Der Super-GAU in Fukushima jährt sich zum vierten Mal. Und noch immer kommt es jeden Tag zur radioaktiven Verseuchung des Meeres und der Luft. Die Zahl der Krebs-Erkrankungen in der Region steigt stetig und viele Menschen leiden unter dem Verlust ihrer Heimat, die auf Generationen hinaus unbewohnbar geworden ist. Um der Opfer der Katastrophe zu…
Vier Jahre Fokushima-Gau

Demo am 8. März 2014 in Jülich: „Fukushima überall? Stoppt den Wahnsinn!“

Verfügbares Material: Aufruf (A5 / Ein Druck auf Recyclingpapier konnte aus verschiedenen Gründen <aktuell auch dem Zeitdruck geschuldet> leider nicht mehr umgesetzt werden) Plakat (A2) Plakat (A3) Alle Bestellungen bitte an folgende Mailadresse senden:  stop@westcastor.de Die o.g. Werbemittel sind als PDF- Dateien auch auf der Homepage von Westcastor abrufbar. Die bisherige Seite „fukushma-jahrestag.de“ kann wegen…
Demo am 8. März 2014 in Jülich: „Fukushima überall? Stoppt den Wahnsinn!“

Heißer Herbst

.ausgestrahlt informiert über die Begleitung der kommenden Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und SPD durch Aktionen gegen die Kohle-/Stromlobby. „Union und SPD werden aller Voraussicht nach nächste Woche ihre Koalitionsverhandlungen beginnen und die Weichen stellen für die Energiepolitik der nächsten vier Jahre: Wird weiter an Kohle und Atom festgehalten und somit die Energiewende ausgebremst oder werden die…
Heißer Herbst

Atomalarm2013 in Braunschweig

Demo am 14.9.2013 12:30 Uhr – Sammeln der Trecker aus dem Raum Salzgitter bei der Zufahrt zu Schacht KONRAD, Bleckenstedt. Gemeinsame Fahrt zur Schloss-Attrappe, um sich 14:30 Uhr der Fahrrad-Demo nach Thune anzuschließen. 12 bzw. 13:30 Uhr – Start einer kinder- und familenfreundlichen bzw. einer flotteren Protest-Radtour aus Wolfsburg 13:00 Uhr – Start einer Fahrradtour…
Atomalarm2013 in Braunschweig