Internationales Klimaaktionswochenende

Anlässlich des Klimagipfels ist der 29.11.2019, der Freitag vor dem Beginn der Klimakonferenz im chilenischen Santiago, wieder ein globaler Klimaaktionstag. Bisher hat Fridays for Future in 129 Städten Aktionen geplant.
Neben den Umwelt- und Klima-Verbänden und -NGOs sind auch die AWO und der Paritätische Wohlfahrtsverband mit im Trägerkreis. Der Aufruf soll stärker als bisher auf Aspekte sozialer Gerechtigkeit eingehen.
Internationales Klimaaktionswochenende

Zusammenarbeit von Friedens- und Umweltbewegung

Über die Notwendigkeit gemeinsamer Aktionen von Friedens- und Umweltbewegung wird vor allem seit dem Aufkommen der „Fridays for Future“-Bewegung viel diskutiert. Doch über welche gemeinsame Losungen, Diskurs-Ebenen und praktischen Schritte kann das gelingen?
Zusammenarbeit von Friedens- und Umweltbewegung

Klimastreik – auch in Betrieben

Die „Initiative Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für Klimaschutz“1)http://www.labournet.de/politik/gw/gw-in-d/gewerkschafterinnen-fuer-klimaschutz/ ruft ihre Kolleg*innen auf, sich dem Globalen Klimastreik anzuschließen: Für den 20. September ruft Fridays for Future (FFF) zu einem “globalen Streik” unter dem Motto #AlleFürsKlima auf. Häufig fällt in dem Zusammenhang das Wort vom “Generalstreik für das Klima”. Als Gewerkschafter*innen begrüßen wir den Aufruf von FFF, dass…
Klimastreik – auch in Betrieben