Meilenstein hin zu wettbewerbsfähiger solarer Wasserspaltung

24,3 Prozent des von monolithischen, auf Silizium gewachsenen III-V-Dreifachzellen aufgenommenen Sonnenlichts werden in elektrische oder chemische Energie umgewandelt – ein Meilenstein bei der Entwicklung neuer Solarzellen, die künftig konventionelle Silizium-Solarzellen ablösen könnten.
Meilenstein hin zu wettbewerbsfähiger solarer Wasserspaltung

Ein künstliches Blatt produziert Synthesegas

Foto: Grünes Blatt

Das künstliche Blatt wird nicht mit fossilen Brennstoffen betrieben, sondern durch Sonnenlicht angetrieben und funktioniert an bewölkten und bewölkten Tagen immer noch effizient. Und im Gegensatz zu den derzeitigen industriellen Prozessen zur Herstellung von Synthesegas gibt das Blatt kein zusätzliches Kohlendioxid an die Atmosphäre ab.
Ein künstliches Blatt produziert Synthesegas

Verhandelt und verkauft

Der Einfluss der Handels- und Investitionspolitik auf Energiewende und Klimaschutz ist gewaltig. Oder, um es mit Naomi Kleins Worten zu sagen: „Die derzeitigen Handels- und Investitionsvorschriften geben ausländischen Konzernen rechtliche Mittel in die Hand, mit denen so gut wie jeder Versuch vonseiten des Staates, den Abbau fossiler Brennstoffe einzuschränken, bekämpft werden kann.“

Die neue Studie von PowerShift (klick zur PowerShift-Seite) „Verhandelt und verkauft. Der Einfluss der Handels- und Investitionspolitik auf Energiewende und Klimaschutz“ (klick zur Studie) untersucht den Einfluss genauer und kommt zu dem Schluss: “Die fortschreitende Liberalisierung des Welthandels droht den Klimawandel weiter anzuheizen, die Energiewende zu verlangsamen und Entwicklungschancen des Globalen Südens zu verbauen.”

Die vorliegende Studie gliedert sich in drei Teilbereiche. Kapitel 2 gibt einen Überblick über
Verhandelt und verkauft