Krebsfälle beim Rückbau in der Kerntechnik in Deutschland

Plutonium wird unzureichend berücksichtigt und das gängige Stoffwechselmodell mit Knochenmark als Risikoorgan unterschätzt die beruflichen Strahlendosis. Die Dosis aufgrund der amtlichen Personendosimetrie kann daher lediglich eine untere Grenze für die berufsbedingte Strahlenexposition sein.
Krebsfälle beim Rückbau in der Kerntechnik in Deutschland

Glyphosat – Wenn Unkrautkiller nicht nur Unkraut killen

Auswirkungen von Glyphosat und anderen Agrochemikalien auf Mensch und Umwelt in Brasilien und Europa Diskussion / Vortrag mit Prof. Dr. Karen Friedrich (Ärztin), Dr. Kirsten Tackmann (MdB) Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit dem Forum Umwelt und Entwicklung In der EU wird seit Monaten darüber gestritten, ob der Unkrautkiller „Glyphosat“ wieder für weitere zehn Jahre zugelassen…
Glyphosat – Wenn Unkrautkiller nicht nur Unkraut killen

Gesundheitliche Folgen von Fukushima

IPPNW-Presseinformation vom 6. März 2013 Zum zweiten Jahrestag der von einem Erdbeben ausgelösten Atomkatastrophe vom 11. März 2011 in Japan legt die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW eine quantitative Abschätzung der „Gesundheitlichen Folgen von Fukushima“ vor. Der Report dokumentiert besorgniserregende Befunde, die schon jetzt, nur zwei Jahre nach dem Super-GAU sichtbar werden. Der Nürnberger Wissenschaftler Dr. Alfred…
Gesundheitliche Folgen von Fukushima

Strahlenfolgen

Der lange Abschied von der unschädlichen Dosisschwelle Anerkannte Strahleneffekte im Niederdosisbereich und ausstehende Korrekturen Von Inge Schmitz-Feuerhake, Gesellschaft für Strahlenschutz eV. Bereits vor langer Zeit wurde das Prinzip des „stochastischen“ Schadens für strahlenbedingte Krebs- und Erbkrankheiten von der internationalen Strahlenschutzkommission ICRP‘ eingeführt. Es sollte den als eher unwahrscheinlich beschriebenen Ernstfall zur sicheren Seite hin abdecken,…
Strahlenfolgen

Handykrankheit

Unter dem Titel Alarmierende Handy-Studie veröffentlichte die „Epoch Times Deutschland“ am 14.01.2012 einen Bericht ihrer schwedischen Korrespondentin Susanne Larsson über die Gefahren der Handy-Nutzung insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Dort heisst es: „Der Gebrauch von Handys nimmt unter Kindern und Jugendlichen immer stärker zu. Experten warnen vor den Gefahren, da Kinder durch die Strahlung stärker…
Handykrankheit