Kapitalismus ohne Wachstum?

Oder: Warum kapitalistisches Wachstum und (Natur)zerstörungen untrennbar sind Einblicke und Ausblicke aus politisch-ökonomischer Sicht Wenn von Naturzerstörungen, vom Klimawandel oder vom Umweltschutz die Rede ist, werden sowohl in öffentlichen Diskursen als auch im wissenschaftlichen „Mainstream“ zumeist Fragen der technischen „Beherrschbarkeit“ von Natur thematisiert. Insbesondere geht es dabei um die Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz, aber…
Kapitalismus ohne Wachstum?

Wachstum und Herrschaft

Ein Essay von Ulrich Brand Die Frage, welches Wachstum und welchen Wohlstand wir wollen, wird derzeit intensiv diskutiert. Das hängt mit der aktuellen Wirtschaftskrise und einer Intensivierung der Diskussion um die ökologische Krise zusammen.[1] Im Folgenden umreiße ich die Motive der sich entwickelnden starken Wachstumskritik. Darunter fasse ich jene Vorschläge, die aus unterschiedlichen Gründen gegen…
Wachstum und Herrschaft

Tarantel Nr. 54 (09/2011)

  28 Seiten,3 Abb.Redaktionsschluss: 15.08.2011 Link zur Ausgabe In eigener Sache Bericht von einer Klausurtagung der Bundestagsfraktion der LINKEN und der Sitzung des Koordinierungsrates der Ökologischen Plattform Beschlüsse des Koordinierungsrates Einladung Grundsatzfragen und Perspektiven Salzburger Festspiele: Jean Zieglers nicht-gehaltene Rede Vom Lob des Verzichts – „Wo die Wachstumskritiker landen“ Nichts dazu gelernt – Die falsche…
Tarantel Nr. 54 (09/2011)