Es wird einmal…

… in naher, naher Zukunft, eine Welt geben, die ein gutes Leben für alle ermöglicht, die offen und gestaltbar bleibt, in der Mensch und Natur gleichermaßen Wertschätzung entgegen gebracht wird. Eine Welt, die vielleicht ganz anders sein wird, als wir sie uns heute vorstellen können…
Doch wie kommen wir dort hin? Welche Pfade können wir einschlagen? Welche Hindernisse stehen uns dabei im Wege? Welche möglichen Zukünfte können wir wie gestalten?
Es wird einmal…

Die falsche Hoffnung

Wenn der Green New Deal die beste Antwort auf die Klimakrise sein soll, dann gibt es keine Antwort. Der GND verspricht alles. Seine Analyse zeigt, dass dieser die politischen und wirtschaftlichen Realitäten, die zur Erderwärmung geführt haben, nur ungenügend berücksichtigt.
Die falsche Hoffnung

Stewarding Sustainability Transformations

Deckblatt Stewarding Sustainability Transformations

Der neue Bericht an den Club of Rome Der neue Bericht an den Club of Rome „Stewarding Sustainability Transformations“1 fordert eine kollektive Verantwortung von Akteuren aus verschiedenen Sektoren und Institutionen, um die globalen Herausforderungen für die Menschheit und den Planeten anzugehen. Es dient als Leitfaden für Entscheidungsträger, Forscher und Aktivisten, die komplexe Veränderungen in Richtung einer…
Stewarding Sustainability Transformations

Die Kosten unserer Lebensweise

Wie unsere imperiale Lebensweise den Globalen Süden beeinflusst und welche systemischen Veränderungen nötig sind Podiumsgespräch mit Ferdinand Muggenthaler (Berlin), Pablo Solón (La Paz, Bolivien) und Markus Wissen (Berlin) Zeit 22. November 2018, 19:30 – 21:30 Uhr Veranstaltungsort Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon Franz-Mehring-Platz 1 (klick zur Karte) 10243 Berlin Die Länder des globalen Nordens herrschen offiziell seit mehreren Jahrzehnten…
Die Kosten unserer Lebensweise

Nichts wird verändert, wenn die Wirtschaft nicht verändert wird

Hinweis auf  den taz-Artikkel „Das Öko-Update Öko. Fake News seit 1972“ von Harald Welzer  (https://www.taz.de/Das-Oeko-Update/!166704/). Darin heißt es: „Als Organ der Aufklärung und des Selbstdenkens ist taz FUTURZWEI dafür, das ökologische Denken in einen Zustand der Erwachsenheit zu transformieren. Fake News gibt es in der Nachhaltigkeitsszene schon viel länger als in der amerikanischen Regierung. Let’s…
Nichts wird verändert, wenn die Wirtschaft nicht verändert wird