Konzernkannibalismus – Was uns bevorsteht

Neue Oligopole sollen entstehen, die Saatgut, Sorten, Agrargifte, Düngemittel, Maschinen, Satelliten, EDV und Versicherungen beherrschen von Silvia Ribeiro (klick); Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von poonal (klick); Die Fusion zwischen Monsanto und Syngenta, zwei der weltweit größten und am meisten bekämpften Unternehmen, die Gensaatgut und Agrargifte herstellen, schien auf einem schlechten Traum zu beruhen. Heute ist…
Konzernkannibalismus – Was uns bevorsteht

Marsch gegen MONSANTO!

Wann: Samstag, 12. Oktober 2013                    14:00 – 19:00 Wo: am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus Rathausstraße, 10178 Berlin am Alexanderplatz

Monsantos „Rückzug“ ist unglaubwürdig

Pressemitteilung des BUND 18.7.2013 Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht in der Ankündigung des Gentechnikkonzerns Monsanto, Zulassungsanträge für den Anbau von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen in der Europäischen Union zurückziehen zu wollen, keinen Grund zur Entwarnung. Heike Moldenhauer, BUND-Gentechnikexpertin: „Wir halten den von Monsanto angekündigten Rückzug aus der EU für Theaterdonner. Monsanto will…
Monsantos „Rückzug“ ist unglaubwürdig

Monsantos „Rückzug“

Scheibchenweise gelangen darüber Informationen an die Öffentlichkeit, dass Monsanto seine Gentechnik-Ambitionen in Europa beenden will. Bereits im Mai hatte ein Unternehmenssprecher gegenüber der „taz“ erklärt, dass Monsanto die Lobbyarbeit in Europa aufgebe, weil Genpflanzen hier auf zu starke Ablehnung stoßen. Die Freude bei den Gentechnikgegnern war groß – zu groß, denn die Ankündigung wurde kurz…
Monsantos „Rückzug“

Pflanzenschutz muss ökologisch vertretbar sein!

Pressemitteilung von Alexander Süßmair, MdB (DIE LINKE) Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zum „Nationalen Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln“ „Wir verfügen heute über vielfältige chemische Mittel zum Pflanzenschutz. Das ist grundsätzlich auch gut so, um die Ernährung der Bevölkerung zu sichern. Aber diese haben auch negative, schädliche Auswirkungen für Menschen, Tiere und…
Pflanzenschutz muss ökologisch vertretbar sein!

BAYER erhöht Produktion von hochgefährlichem Pestizid, das in der EU verboten ist

Coordination gegen BAYER-Gefahren, Presse Info vom 22. Februar 2013 Die Firma Bayer CropScience hat gestern angekündigt, die Produktion des hochgefährlichen Herbizids Glufosinat (Markennamen: BASTA und LIBERTY) erneut zu erhöhen. In einer Pressemitteilung des Konzerns heißt es: „Um die steigenden Marktbedarfe begleiten zu können, ist ein Investitionsvolumen in Höhe von mehr als 30 Millionen Euro für…
BAYER erhöht Produktion von hochgefährlichem Pestizid, das in der EU verboten ist

energiepolitischer Veitstanz

Die Bundesregierung täuscht Handlungsfähigkeit bei der Energiewende vor und nennt das „Strompreisbremse„. Etwas anderes war von der FPD/CDU/CSU-Regierung auch nicht zu erwarten; die Energiewende – weg von Atomenergie und Kohleverstromung – hin zu erneuerbaren Energien – war noch nie ihr Anliegen. 6.9.2010: Die Bundesregierung trifft eine Vereinbarung mit den Stromkonzernen, in der die AKW-Laufzeiten verlängert…
energiepolitischer Veitstanz