Kreis Gütersloh: Profit wichtiger als Naturschutz, Tier- und Menschenrechte

Seit Mai 2017 kämpft das Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung gegen die Pläne der jetzt schon größten Schlachtfabrik Deutschlands. Künftig darf Tönnies täglich 4.000 Tiere mehr schlachten. Eine Million Schweine mehr, jedes Jahr. Der Kreis Gütersloh hat dem Antrag des Tönnies-Konzerns auf Erhöhung der Schlachtzahlen jetzt zugestimmt!
Gegen die Entscheidung des Kreises kann bis zum 17.01.2019 Klage erhoben werden.

kurz und knapp

Heute fand auf Antrag DER LINKEN eine Öffentliche Anhörung im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft zum Gesetzentwurf von CDU/ CSU und SPD – Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Tierschutzgesetzes (BT-Drs. 19/5522) statt. Es geht darum, dass die Ferkelerzeugerbetriebe berechtigterweise Rechtsicherheit erwarten und brauchen. Daher wurde diese Anhörung sehr kurzfristig angesetzt, um die Beschlussfassung […]

Der politische Wille beim Staatsziel Tierschutz fehlt

„Trotz der Skandale in Ställen und auf Schlachthöfen sieht die Bundesregierung keinen Handlungsbedarf beim Tierschutz, sondern schiebt die alleinige Verantwortung mal wieder den Bundesländern zu. Dabei muss sie selbst einräumen, dass bei jeder fünften Kontrolle Beanstandungen festgestellt wurden, was auch nur die Spitze des Eisbergs sein dürfte“, kommentieren Dr. Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin und Amira […]

weitere Einwendung gegen Tönnies-Erweiterung

Im Rahmen des „International Cube Day“ war die hiesige Ortsgruppe von „Anonymous for the Voiceless“ am Samstag auch in Gütersloh präsent. In über 500 Städten auf allen Kontinenten wurde durch das Zeigen von Videos im „Cube of Truth“ über die Zustände in der Tierindustrie informiert. In Gesprächen wurden Meinungen und Informationen ausgetauscht. Am benachbarten Infostand […]

betäubungslose Ferkelkastration

Tackmanns Bundestagsreport – Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration 2013 wurde mit Unions-/FDP-Mehrheit das Tierschutzgesetz novelliert. Neben viel Kritik an der unzureichenden Novelle, mit der nicht einmal der mittelalterliche Fohlenbrand abgeschafft wurde, gab es immerhin einen Lichtblick: ab 1.1.2019 soll kein Ferkel mehr betäubungslos kastriert werden dürfen. Bis dahin war bei maximal 8 Tage alten Ferkeln […]

Tönnies, Campina und das Klima

Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung, 2.8.2018 Die Trockenheit hält Europa in Atem und hat den Kreis Gütersloh fest im Griff. Im Versmolder Naturschutzgebiet Bruch verenden Hunderte von Fischen; in Hamburg und anderswo in Deutschland sind es sogar tausende Fische, die infolge der anhaltenden Hitze und der Algenentwicklung in den Flüssen und Seen sterben. In Greffen hat […]

Das große Halali

Bundesagrarminister und Bauernverband lenken mit ihrem großem Halali nur vom eigenen Versagen ab Pressemitteilung von MdB Kirsten Tackmann (http://www.kirstentackmann.de/bundesagrarminister-und-bauernverband-lenken-mit-ihrem-grossem-halali-nur-vom-eigenen-versagen-ab/) Berlin, 12.01.2018 „Dass mit der Afrikanischen Schweinepest nun die in Europa für Schweine verheerendste Tierseuche an die Tür klopft, ist eine ernsthafte Bedrohung sowohl für das Schwarzwild als auch für die Hausschweinehaltung. Die historisch hohen Schwarzwildbestände […]

DIE LINKE. Gütersloh: „Tierwohl“-Siegel ist Mogelpackung!

Stellungnahme zur Berichterstattung über die Initiative „Tierwohl“; Versmold, 27.04.2017 Der Tierschutzbund verlässt die von Rheda-Wiedenbrück bis Versmold gefeierte Initiative. Gut zwei Jahre ist es her, als Wolfgang Ingold, Chef der Versmolder Firma Wiltmann und Clemens Tönnies, größter Schlachter Deutschlands, sich für die ‚Initiative Tierwohl‘ stark machten. Bauernverbände, Fleischwirtschaft und der deutsche Lebensmittelhandel wollten so das […]

Mehrwertsteuersatz auf Lebensmittel komplett streichen!

… fordert DIE LINKE Gütersloh Kurz vor Beginn der „Grünen Woche“ in Berlin wird über die Mehrwertsteuer für Lebensmittel diskutiert und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will ein sogenanntes „Tierwohl“-Kennzeichen für Fleisch einführen. DIE LINKE dagegen befürwortet eine grundlegende Agrarwende! Ökologischer Anbau, das Ende der Massentierhaltung, faire Löhne für alle Beschäftigten der Branche und ausreichende Einkommen für […]

Steigende Gefahren durch Einsatz von Reserveantibiotika in der Massentierhaltung

Offener Brief an Christian Schmidt (CSU) Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (klick) in Kopie zur Kenntnis an Dr. Helmut Tschiersky Präsident des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL – klick) Betreff: Steigende Gefahren durch Einsatz von Reserve-Antibiotika in der Massentierhaltung Sehr geehrter Herr Bundesminister, das zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gehörende Bundesamt […]

Tierwohl jetzt in den Vergaberichtlinien der Weltbank

Nicolas Entrup teilt auf seinem Blog (klick) mit, dass die Weltbank in ihren neuen Vergaberichtlinien vom 4.8.16 das Tierwohl in den Kriterienkatalog für Projektfinanzierungen mit aufgenommen hat. Das hat Auswirkungen auf internationale Finanzinstitutionen, also Banken, die mit öffentlichen Geldern agieren und auch politische und ökonomische Lenkungsfunktionen übernehmen. Bereits 2014 hat die European Bank for Reconstruction […]

Mehr BAYER-Antibiotika in den Tierställen

Besorgniserregende Zahlen Die Gabe von Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone in der Tiermast erhöhte sich im Jahr 2015 drastisch. Von 12,3 auf 14,9 Tonnen stiegen die Zahlen für BAYERs BAYTRIL und andere Produkte aus dieser Substanz-Klasse im Vergleich zum Vorjahr, während die Gesamtmenge der verordneten Mittel in dem Zeitraum von 1238 auf 837 Tonnen […]

Tierquälerei bei Markenfleisch

Am 25. Juli 2016 hat der NDR in seiner Sendung Markt (klick zur Videoaufzeichnung) über Tierquälerei bei Markenfleisch berichtet. Fazit der Sendung: „Teureres Fleisch vom Metzger muss nicht unbedingt aus artgerechter Haltung stammen – auch wenn die Werbeprospekte etwas anderes versprechen.“ Kommentar Ja, und deshalb ist es besser, Veganer zu werden und den Fleischkomsum zu […]

Tierschutz fängt nicht erst beim Küken an

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann (klick zur Seite von Kirsten Tackmann), 20. Mai 2016 „Für das Schreddern männlicher Eintagsküken gibt es keine gesellschaftliche Akzeptanz mehr, aber ein Ministererlass ist hierfür nicht die richtige Antwort. Stattdessen muss endlich ein bundesweites Verbot auf den Weg gebracht werden“, kommentiert Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, das Urteil […]

systematisches Töten männlicher Eintagsküken – der Ausstieg ist machbar

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann, 12.4.2016 „Die Bundesregierung erwartet bei der Geschlechterbestimmung im Ei als Alternative zum Töten männlicher Küken der Legelinien ein kostenneutrales Verfahren. Da stellt sich die Frage, warum diese tierschutzwidrige Praxis ohne Not so lange geduldet wurde statt sehr viel früher Druck für die Entwicklung dieses Verfahrens zu machen. Diese Antwort der Bundesregierung […]

Forderungen des brandenburgischen Volksbegehrens gegen Massentierhaltung umsetzten!

Presseerklärung von Dr. Kirsten Tackmann1)http://kirsten-tackmann.de/ „Das Brandenburgische Volksbegehren gegen „Massentierhaltung“2)https://www.volksbegehren-massentierhaltung.de/ hat politisch viel bewegt. DIE LINKE Brandenburg hat die Forderungen unterstützt. Unterdessen sind viele umgesetzt oder auf dem Weg. Beim Verbandsklagerecht bleiben wir dran.“ betont Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und Landesvorstandsmitglied zum Abschluss des Volksbegehrens. Tackmann weiter: „Es ist […]

Gefährdung durch Pestizideinsatz

Offener Brief an die zuständigen Ministerien und die Hersteller und Anwender von Pflanzenschutzmitteln Nachdem zahlreiche Berichte über die Folgen des Pflanzenschutzmitteleinsatzes durch die Medien gegangen sind, haben wir uns mit den konkreten Aussagen zu den zugelassenen 1.477 PSM [1] in den Datenblättern des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit befasst. Dabei mussten wir mit Entsetzen feststellen, […]

Die dunkle Seite der Mast

… ist eine Unterschriftenaktion von Aktion Agrar – Landwende jetzt e.V. Nachdem Ende 2014 ein Landrat in Sachsen Anhalt ein Tierhaltungsverbot gegen Adrianus Straathof, einen der größten Ferkelproduzenten Europas verhängte, hat das Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt das bundesweit geltende Tierhaltungsverbot gegen den niederländischen Schweinezüchter Adrianus Straathof am 17. April vorläufig außer Vollzug gesetzt. Damit das […]

Aktion „Tierquälerei stoppen – Menschenleben retten“

In der Massentierhaltung werden gesunde Tiere mit Antibiotika vollgepumpt. So entstehen resistente Superkeime, die für den Menschen tödlich sein können. Daher hat avaaz.org die Aktion gestartet: Tierquälerei stoppen – Menschenleben retten Morgen (11.5.2015)  treffen sich Minister aus ganz Europa und viele sind noch unentschlossen. Fordern wir mit einer Million Unterschriften ein Ende des tödlichen Antibiotika-Missbrauchs […]

Tarantel Nr. 68 (3/2015)

32 Seiten, 4 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.2.2015 Link zur Ausgabe (PDF-Datei 475 kB) Link zur Ausgabe (epub-Datei – zip-komprimiert 444 kB)  Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Editorial 2 In eigener Sache 3 Bericht von der Sitzung des Koordinierungsrates 3 Einschätzung der sieben Schwerpunkte der parlamentarischen Arbeit für DIE LINKE im Jahre 2015. Positionspapier 4 Aus den Ländern 6 Bürgerinitiative „Kein […]

Was kann, was will Rot-Rot?

Es ist nicht einmal drei Monate her, dass sich über 40 000 Menschen in Berlin zu der bisher machtvollsten Demonstration für eine Agrarwende und gegen Massentierhaltung versammelt haben. Sie haben genug von Überdüngung und Monokulturen, Pestizid­einsatz, immer neuen Versuchen gentech­nisch modifiziertes Saatgut anzubauen, von Mega-Ställen, die durch weitere Fleisch-Überproduktion in Deutschland Dumping-Preise auf dem Weltmarkt schaffen […]

Zehnte Ökofilmtour im Land Brandenburg

Seit 14.1.2015 findet bereits die zehnte Ökofilmtour im Land Brandenburg statt. Es ist ein dezentrales Filmfestival, organisiert vom Potsdamer Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz (FÖN) e. V. Die Veranstaltungsorte verteilen sich über ganz Brandenburg und das ganze Alphabet – von Altruppin bis Zollbrücke. In drei Monaten werden fünf Kurzfilme, 45 Filme und außerhalb […]

„Wir haben es satt!“-Sommeraktion

Liebe Aktive für eine bäuerliche, faire und gesunde Landwirtschaft, nach den erfolgreichen „Wir haben es satt!“-Demonstrationen im Januar 2011, 2012 und 2013 in Berlin, wird es dieses Jahr zum ersten Mal eine „Wir haben es satt!“-Sommeraktion geben. Vor den Bundestagswahlen wollen wir die „Wir haben es satt!“-Bewegung an einen Brennpunkt der Agrarindustrie bringen: an den […]

Haßleben ist ein Irrweg

Presseinformation von Dr. Michael Egidius Luthardt Mitglied des Landtages Fraktion im Landtag Brandenburg Zu der anstehenden Erteilung der Genehmigung der Wiederinbetriebnahme der Schweinemastanlage Haßleben nimmt der Sprecher für Agrarwirtschaft und ländliche Räume der Fraktion DIE LINKE im Landtag Brandenburg Dr. Michael Egidius Luthardt wie folgt Stellung: Die bevorstehende Genehmigung der Wiederinbetriebnahme der Schweinemastanlage Haßleben mag […]

Offener Brief an Ministerin Anita Tack in Sachen Hassleben

20. Juni 2013 Eckehard Niemann Vertreter der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) In der Koordination des Bürgerinitiativen- und Verbände-Netzwerks „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ Varendorfer Str. 24 29553 Bienenbüttel 0151-11201634 Frau Ministerin Anita Tack Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Heinrich-Mann-Allee 103 Haus 45 14473 Potsdam Nachrichtlich an: Katja Kipping Partei DIE LINKE, Parteivorsitzende Bundestagsbüro Berlin Platz der […]

Massentierhaltungs-Gegner verhindern immer mehr Tierfabriken

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.; 23.04.2013 Bürgerinitiativen- und Verbände-Netzwerk „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ stoppt binnen 4 Monaten 16 Tierfabriken für 880.000 Masthühner, 70.000 Schweine und 20.000 Puten. Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) berichtet über die Verhinderung immer neuer Großmastanlagen durch das bundesweite Bürgerinitiativen- und Verbände-Netzwerk „Netzwerk Bauernhöfe statt Agrarfabriken“. AbL-AgrarindustrieExperte Eckehard Niemann beglückwünschte die beharrlichen […]

Rückgang der Schlachtzahlen in Deutschland

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt hat Daten des Statistischen Bundesamtes ausgewertet und festgestellt, dass die Schlachtzahlen in Deutschland 2012 erstmals seit 1997 rückläufig sind. Das betrifft vor allem Masthühner, Schweine und Legehennen. Auch bei fast allen anderen Nutztierarten sind die Zahlen gesunken. Einzig die Schlachtung der Enten hat zugenommen. Artikel lesen Der weltweite […]

Verbraucher wollen keine Käfig-Eier

Rede von Karin Binder, DIE LINKE im Deutschen Bundestag am 21.03.2013 Eier und Fleisch sollen nicht aus einer quälerischen Massentierhaltung kommen. Das ist der klare Wunsch der Verbraucherinnen und Verbraucher. Dazu muss man an der Ladentheke nachvollziehen können, woher die Erzeugnisse kommen und wie die Tiere gehalten wurden. Versprechen der Hersteller helfen hier wenig.

Bio-Bluff

Mit freundlicher Genehmigung der Kleine(n) Zeitung GmbH & Co KG; 8010 Graz, Schönaugasse 64 geben wir hier eine Rezension wieder: Die Geschichte von den gestressten Bio-Hühnern Eines scheint klar: Es wird wieder für Aufregung sorgen, das neue Buch von Clemens G. Arvay. Wie schon in „Der große Bio-Schmäh“, scheut der Grazer Agrarbiologe auch in „Friss […]