Kreis Gütersloh: Profit wichtiger als Naturschutz, Tier- und Menschenrechte

Seit Mai 2017 kämpft das Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung gegen die Pläne der jetzt schon größten Schlachtfabrik Deutschlands. Künftig darf Tönnies täglich 4.000 Tiere mehr schlachten. Eine Million Schweine mehr, jedes Jahr. Der Kreis Gütersloh hat dem Antrag des Tönnies-Konzerns auf Erhöhung der Schlachtzahlen jetzt zugestimmt!
Gegen die Entscheidung des Kreises kann bis zum 17.01.2019 Klage erhoben werden.

kurz und knapp

Heute fand auf Antrag DER LINKEN eine Öffentliche Anhörung im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft zum Gesetzentwurf von CDU/ CSU und SPD – Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Tierschutzgesetzes (BT-Drs. 19/5522) statt. Es geht darum, dass die Ferkelerzeugerbetriebe berechtigterweise Rechtsicherheit erwarten und brauchen. Daher wurde diese Anhörung sehr kurzfristig angesetzt, um die Beschlussfassung […]

Der politische Wille beim Staatsziel Tierschutz fehlt

„Trotz der Skandale in Ställen und auf Schlachthöfen sieht die Bundesregierung keinen Handlungsbedarf beim Tierschutz, sondern schiebt die alleinige Verantwortung mal wieder den Bundesländern zu. Dabei muss sie selbst einräumen, dass bei jeder fünften Kontrolle Beanstandungen festgestellt wurden, was auch nur die Spitze des Eisbergs sein dürfte“, kommentieren Dr. Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin und Amira […]

weitere Einwendung gegen Tönnies-Erweiterung

Im Rahmen des „International Cube Day“ war die hiesige Ortsgruppe von „Anonymous for the Voiceless“ am Samstag auch in Gütersloh präsent. In über 500 Städten auf allen Kontinenten wurde durch das Zeigen von Videos im „Cube of Truth“ über die Zustände in der Tierindustrie informiert. In Gesprächen wurden Meinungen und Informationen ausgetauscht. Am benachbarten Infostand […]

betäubungslose Ferkelkastration

Tackmanns Bundestagsreport – Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration 2013 wurde mit Unions-/FDP-Mehrheit das Tierschutzgesetz novelliert. Neben viel Kritik an der unzureichenden Novelle, mit der nicht einmal der mittelalterliche Fohlenbrand abgeschafft wurde, gab es immerhin einen Lichtblick: ab 1.1.2019 soll kein Ferkel mehr betäubungslos kastriert werden dürfen. Bis dahin war bei maximal 8 Tage alten Ferkeln […]

Tönnies, Campina und das Klima

Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung, 2.8.2018 Die Trockenheit hält Europa in Atem und hat den Kreis Gütersloh fest im Griff. Im Versmolder Naturschutzgebiet Bruch verenden Hunderte von Fischen; in Hamburg und anderswo in Deutschland sind es sogar tausende Fische, die infolge der anhaltenden Hitze und der Algenentwicklung in den Flüssen und Seen sterben. In Greffen hat […]

Das große Halali

Bundesagrarminister und Bauernverband lenken mit ihrem großem Halali nur vom eigenen Versagen ab Pressemitteilung von MdB Kirsten Tackmann (http://www.kirstentackmann.de/bundesagrarminister-und-bauernverband-lenken-mit-ihrem-grossem-halali-nur-vom-eigenen-versagen-ab/) Berlin, 12.01.2018 „Dass mit der Afrikanischen Schweinepest nun die in Europa für Schweine verheerendste Tierseuche an die Tür klopft, ist eine ernsthafte Bedrohung sowohl für das Schwarzwild als auch für die Hausschweinehaltung. Die historisch hohen Schwarzwildbestände […]

DIE LINKE. Gütersloh: „Tierwohl“-Siegel ist Mogelpackung!

Stellungnahme zur Berichterstattung über die Initiative „Tierwohl“; Versmold, 27.04.2017 Der Tierschutzbund verlässt die von Rheda-Wiedenbrück bis Versmold gefeierte Initiative. Gut zwei Jahre ist es her, als Wolfgang Ingold, Chef der Versmolder Firma Wiltmann und Clemens Tönnies, größter Schlachter Deutschlands, sich für die ‚Initiative Tierwohl‘ stark machten. Bauernverbände, Fleischwirtschaft und der deutsche Lebensmittelhandel wollten so das […]

Mehrwertsteuersatz auf Lebensmittel komplett streichen!

… fordert DIE LINKE Gütersloh Kurz vor Beginn der „Grünen Woche“ in Berlin wird über die Mehrwertsteuer für Lebensmittel diskutiert und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will ein sogenanntes „Tierwohl“-Kennzeichen für Fleisch einführen. DIE LINKE dagegen befürwortet eine grundlegende Agrarwende! Ökologischer Anbau, das Ende der Massentierhaltung, faire Löhne für alle Beschäftigten der Branche und ausreichende Einkommen für […]

Drucken

Seite drucken