Rassismus und Klimakrise

Der Klimawandel ist das bösartige Symptom des Kapitalismus par excellence – die schlimmste Manifestation der Krise des Kapitalismus, die uns an den Punkt des vollständigen ökologischen Zusammenbruchs bringt.

Offener Brief

der Ökologischen Plattform bei der LINKEN an die Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE im Bundestag Es ist abzusehen, dass die GRÜNEN in einer Jamaika-Koalition ihren Zehn-Punkte-Plan, den sie im Wahlkampf vertreten haben, nicht in den Koalitions­vertrag einbringen können, auf alle Fälle nicht die ökologischen Ziele, wie z.B. sofortige Schließung der 20 schmutzigsten Kohlekraft­werke, Beendigung der […]

Pax Terra Musica

Festival für die Friedensbewegung Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, wie einige von Euch vielleicht schon gehört haben organisieren wir gerade ein Festival für die Friedensbewegung vom 23. – 25. Juni 2017 in Niedergörsdorf, südlich von Berlin. Mehr unter: http://www.pax-terra-musica.de/. Organisiert wird das Festival von 10 Aktivisten aus den verschiedensten Organisationen. Worum geht es: Dieses Festival soll […]

Brief an den Parteivorstand DER LINKEN

Liebe Genossinnen und Genossen Die TeilnehmerInnen des Bundestreffens der Ökologischen Plattform am 16. und 17. April 2016 haben im Bericht des Sprecherrates zur Arbeit der Plattform auch eine Bewertung der Friedenskonferenz (klick) der Partei DIE LINKE zur Kenntnis genommen. Diese Konferenz ist ein wichtiges Signal an die Öffentlichkeit dafür, dass DIE LINKE unverrückbar in ihrer […]

Töpfer: „Gute Klimapolitik wird zur Friedenspolitik“

Ex-Umweltminister sieht Energiewende als Lösung der Flüchtlingskrise lautet die Überschrift eines Interviews (klick) der österreichischen Nachrichtenagentur pressetext (klick) mit dem ehemaligen deutschen Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie ehemaligen Chef des Umweltprogramms der UN, Klaus Töpfer. nur ein Auszug: „Wenn die Ursachen [gemeint sind ‚massives Gefälle der Lebenschancen und Perspektiven‘] nicht beseitigt werden, wie […]

Das Wissen der Außerirdischen – Europa im Klimawandel

Klimabündnis-Kommentar zu Migration, Asyl und Klimawandel Der Umgang mit Migration und Asyl zeigt, dass wir uns äußerst schwertun mit dem Erkennen von globalen Zusammenhängen. Gegenwärtig schafft es Europa, der reichste Kontinent nicht einmal Flüchtlinge im Promillebereich aufzunehmen. Es stellt sich die Frage: „Wie wollen wir die Auswirkungen des Klimawandels managen, wenn wir nicht einmal Kriegsflüchtlingen […]

„Auf der Flucht vor humanitären Krisen: zur sozialen Dimension des Klimawandels“

eine Nachlese zur Konferenz Das Thema, das über die Zukunft der Menschheit entscheidet, hätte aus meiner Sicht bei der „Linken Woche der Zukunft“ behandelt werden müssen. Es ist gut, dass es wenigstens jetzt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Linksfraktion auf die Tagesordnung gesetzt wurde. Deutlich wurde, dass der Klimawandel kein ökologisches, sondern ein humanitäres Problem […]

Kohlegespräche

Attac, Konzeptwerk Neue Ökonomie und Rosa-Luxemburg-Stiftung führen vom 8.6.2015 – bis 18.6.2015 in Hamburg, Aachen, Leipzig, Augsburg und Mainz eine Veranstaltungsreihe durch mit dem Titel Kohlegespräche – über Wachstum und Klimagerechtigkeit Aus der Ankündigung: Wir müssen reden: Über Klimawandel – Kohletagebaue – die Verwüstung ganzer Landstriche. Darüber, was unser lokales Kohlekraftwerk mit den Flüchtlingsbooten auf […]

Flucht vor humanitären Krisen: soziale Dimension des Klimawandels

Der Klimawandel ist eine soziale Frage. Er erfordert neue Konzepte für globale Gerechtigkeit und internationale Solidarität. Die Verwundbarkeit der Menschen aus dem globalen Süden ist unmittelbar mit der Wirtschaftspolitik der Industrie- und Schwellenländer verbunden. Gemeinsam mit ExpertInnen aus dem globalen Süden und Ländern des Nordens möchten wir, die Rosa-Luxemburg-Stiftung und die Linksfraktion, auf der Konferenz […]