unwürdig oder ignorant

Die Bundesregierung reduziert Schwarze Listen von Konzernen gegen kritische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf ein „Datenschutzproblem“. Sie hat entweder die Dimension dieses Anschlags auf die Wissenschaftsfreiheit nicht verstanden oder ignoriert ihn.

Wie Monsanto die Welt vergiftet

Seit 20 Jahren werden in Argentinien riesige Flächen mit gentechnisch veränderter Soja bepflanzt. In Monokultur. Anfangs war das für die Landwirte, die Saatgutverkäufer und die Chemie-Konzerne ein Freudenfest. Allen voran: Monsanto. Heute ist das Modell Monsanto gescheitert. Nicht für die Investmentfonds, aber für die Landwirte vor Ort und für die Verbraucher in den Städten. 20 […]

Kapital gegen Grundrecht

BAYER diffamiert Demonstration mit Terror und Gewalt Die Proteste anlässlich der BAYER-Aktionärsversammlung mit Beteiligung des MONSANTO-Vorstandes sollen vom Hauptteil des am 1. März für die Demonstration angemeldeten „Platzes der Vereinten Nationen“ abgeschoben werden. Die Versammlungshalle soll weiträumig eingegittert und so eine „Konzern-Bannmeile“ geschaffen werden. Begründet wird das vom Konzern mit einer angeblichen Terrorgefahr (z.B. mit […]

Vor der Kommissionsentscheidung über die Glyphosatzulassung

ein Schlag ins Gesicht der europäischen Bürger! PRESSEMITTEILUNG von Martin Häusling, Mitglied des Europäischen Parlaments – Brüssel, 25. April 2017 Die Absicht der EU-Kommission, den Wirkstoff Glyphosat weitere 15 Jahre ohne Auflagen zuzulassen, findet Martin Häusling (http://www.martin-haeusling.eu/), agrarpolitischer Sprecher der Grünen/EFA im Europäischen Parlament und Mitglied im Umweltausschuss skandalös: „Die EU-Kommission beabsichtigt offenbar ohne weitere Abklärung […]

BAYER & MONSANTO: FINGER WEG VON UNSEREM ESSEN!

Podiumsdiskussion mit prominenten & internationalen Gästen am 27. April an der Uni Köln Am Vorabend der Jahreshauptversammlung der BAYER-Aktionäre am 28. April in Bonn findet in der Tradition der amerikanischen Townhall Meetings eine Podiumsdiskussion zur geplanten Übernahme von Monsanto durch den BAYER Konzern statt. Die Veranstaltung wird wegen der internationalen Gäste in Englisch sein und […]

MONSANTO-Tribunal setzt BAYER unter Druck

Schwere Vorwürfe gegen MONSANTO: BAYER kann sich warm anziehen Presse-Information vom 19.04.17; Coordination gegen BAYER-Gefahren e. V. Knapp zehn Tage vor seiner Hauptversammlung am 28.04. gerät der BAYER-Konzern durch das Votum des MONSANTO-Tribunals in Erklärungsnot. Die fünf JuristInnen der RichterInnen-Jury, allesamt mit hoher internationaler Reputation, haben in ihrem gestern der Öffentlichkeit präsentierten Rechtsgutachten nachgewiesen, dass […]

Schleichende und akute Vergiftung durch Pestizide

Pestizide sind Oberbegriff einer Zusammenfassung von Substanzen, die landwirtschaftlich nicht erwünschte, den Produktionsprozess hemmende Organismen beseitigen oder schwächen, stets mit dem Ziel,Nutzpflanzen ein ungestörtes Wachstum zu ermöglichen. Je nach Einsatzrichtung der Stoffe, gegen Wildkräuter, Insekten oder Pilze, spricht man von Herbiziden, Insektiziden oder Fungiziden. Teils hochtoxischen Wirkstoffen, entwickelt und angewendet zum Töten von Organismen, wird […]

US-Wahlen: Sieg für Trump und BAYER

Coordination gegen BAYER-Gefahren e.V., 9.11.2016 433.000 US-Dollar spendete BAYER für den aktuellen Wahlkampf von Trump über so genannte Politische Aktionskomitees (PACs). Aus dem Budget des Leverkusener Multis für die Präsidentschaftskampagne gingen fast 80 Prozent an republikanische KandidatInnen. Antonius Michelmann, Geschäftsführer der Coordination gegen BAYER-Gefahren, kommentiert: „Der Sieg Trumps ist auch ein Sieg für BAYER.“ BAYER […]

Bayer-Monsanto im Bundestag

Am 21.9.2016 fand eine aktuelle Stunde im Deutschen Bundestag statt. Thema: Die geplante Übernahme von Monsanto durch die Bayer AG. Aus allen im Bundestag vertretenen Fraktionen gab es mehr oder weniger kritische Stimmen (siehe „Bayer-Monsanto-Deal stößt auf Skepsis“ – klick). Seitens DER LINKEN erklärte Eva Bulling-Schröter, dass Bayer-Monsanto als größter Agrar-Chemie-Konzern der Welt eine ungeheuerliche […]

Protest vor BAYER-Werk in Leverkusen

BAYERs MONSANTO Übernahme stoppen! Presse Information vom 8.8.2016, Coordination gegen BAYER-Gefahren e.V. Erstmals seit vielen Jahren gab es direkt vor dem zentralen BAYER-Werk am Tor 1 in Leverkusen Proteste. GegnerInnen der geplanten BAYER-MONSANTO-Fusion hatten sich vergangenen Donnerstag versammelt. Mit einer Kundgebung wandten sie sich an die Arbeiter des Werks, Passanten und an die anwesende Presse. […]

MONSANTO-Übernahme

BAYERs Argumente überzeugen nicht Anfang Juni hatten die OrganisatorInnen des MONSANTO-Tribunals einen Offenen Brief an den BAYER-Konzern verfasst. Darin stellten unter anderem die indische Aktivistin Dr. Vandana Shiva und die Grünen-Politikerin Renate Künast Fragen zum Kauf des US-amerikanischen Agro-Multis MONSANTO, den das Unternehmen plant. Die Antworten des Global Players darauf fallen jedoch äußerst dürftig aus. […]

Gegen die Fusion von Bayer und Monsanto

Der Kampf für eine gentechnikfreie Landwirtschaft muss verstärkt werden Berlin – Aktuelle Ereignisse und Aspekte zur Gentechnik in Landwirtschaft und bei Lebensmitteln standen im Mittelpunkt einer Pressekonferenz, die am 27. Juni in Berlin gemeinsam von NABU, Navdanya International, dem weltweiten Dachverband für biologischen Landbau IFOAM – Organics International und der Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG) veranstaltet […]

Konzernkannibalismus – Was uns bevorsteht

Neue Oligopole sollen entstehen, die Saatgut, Sorten, Agrargifte, Düngemittel, Maschinen, Satelliten, EDV und Versicherungen beherrschen von Silvia Ribeiro (klick); Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von poonal (klick); Die Fusion zwischen Monsanto und Syngenta, zwei der weltweit größten und am meisten bekämpften Unternehmen, die Gensaatgut und Agrargifte herstellen, schien auf einem schlechten Traum zu beruhen. Heute ist […]

Die EU-Behörde ignoriert Warnungen vor Glyphosat

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann; 12. November 2015 Leider hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit heute dem Unkrautvernichter Glyphosat grünes Licht gegeben. Sie ignoriert damit die Warnung der Krebsagentur der Weltgesundheitsorganisation IARC, die Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend eingestuft hat. Das bedeutet weitere zehn Jahre Risiken durch Glyphosat-Nutzung für EU-Bürgerinnen und Bürger. Der ganze Prozess zeigt, wie […]

Gefährdung durch Pestizideinsatz

Offener Brief an die zuständigen Ministerien und die Hersteller und Anwender von Pflanzenschutzmitteln Nachdem zahlreiche Berichte über die Folgen des Pflanzenschutzmitteleinsatzes durch die Medien gegangen sind, haben wir uns mit den konkreten Aussagen zu den zugelassenen 1.477 PSM [1] in den Datenblättern des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit befasst. Dabei mussten wir mit Entsetzen feststellen, […]

Ohne Rast. Ohne Eile.

Am 3.9.2015 um 20.00 Uhr hat der Dokumentarfilm „Ohne Rast. Ohne Eile.“ seine bundesdeutsche Kinopremiere im Berliner Kino ACUD (klick) und läuft in weiteren Kinos in Berlin und in der Bundesrepublik bislang bis in den November hinein. „Ohne Rast. Ohne Eile.“ erzählt vom erfolgreichen Widerstand indigener Gemeinden im Norden Argentiniens gegen Konzerne wie MONSANTO. Der […]

Gentechnikfreisetzung durch Transportunfälle

poonal (klick) berichtet am 23.1.2015, dass in Mexico (Bundesstaaten Chihuahua, Guanajuato und Veracruz)  bei Transportunfällen innerhalb weniger Jahre 800 Tonnen genverändertenr Mais und Reis frei gesetzt wurden. Die verantwortlichen Konzerne sind Monsanto Comercial, Bayer de México, Almidones Mexicanos und CPIngredientes. weiter lesen

Monsanto entscheidet? Nein Danke!

Wenn Deutschland in Zukunft Gentechnik verbietet, sollen Konzerne wie Monsanto und Bayer mitentscheiden. So will es die EU beschließen. Noch können wir Agrarminister Schmidt dazu bringen, die Bittsteller-Klausel zu verhindern. Bereits am kommenden Mittwoch (3.12.14) könnte die Entscheidung in Brüssel fallen.Aktuell haben 242.397 Personen den Campact-Appell an Agrarminister Schmidt unterzeichnet (Stand 1.12.14 14:45 Uhr). Helfen […]

March against Monsanto

Action Freedom organisiert am 11.10.2014 12-18 Uhr die Konsum rEvolution March against Monsanto & Co auf dem Rindermarkt in München. Es gibt Infostände, Reden, einen Protestmarsch, Live-Musik und eine Kleidertauschaktion.  

Marsch gegen MONSANTO!

Wann: Samstag, 12. Oktober 2013                    14:00 – 19:00 Wo: am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus Rathausstraße, 10178 Berlin am Alexanderplatz

Genmais ist nicht koscher

Hinweis auf einen Beitrag in der Jungen Welt: Französische Wissenschaftler widerstehen Monsanto. Ihre Studie wies bei Ratten Gesundheitsschäden durch Verzehr einer manipulierten Sorte nach. Sie wird seither vergeblich als unseriös diffamiert Von Peter Clausing Vor knapp einem Jahr, am 19. September 2012, veröffentlichte Professor Gilles-Eric Séralini von der Universität Caen, Nordfrankreich, zusammen mit sieben weiteren […]

Darf Wissenschaft Konzerninteressen widersprechen?

Monsanto-Mais hat getötet Gentechnisch modifizierter Mais von Monsanto hat Ratten im Versuchslabor getötet. Das geht aus einer Studie der Universität Caen1)http://www.unicaen.fr/recherche/mrsh/annuaire/1614849 hervor. Das Pikante daran: Die Erhebung wurde sofort nach ihrer Veröffentlichung kritisiert. Die Ergebnisse sind bis heute in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Ergebnisse bereits 2012 veröffentlicht Die Forschungsergebnisse wurden bereits im September 2012 veröffentlicht. […]

Monsantos „Rückzug“ ist unglaubwürdig

Pressemitteilung des BUND 18.7.2013 Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht in der Ankündigung des Gentechnikkonzerns Monsanto, Zulassungsanträge für den Anbau von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen in der Europäischen Union zurückziehen zu wollen, keinen Grund zur Entwarnung. Heike Moldenhauer, BUND-Gentechnikexpertin: „Wir halten den von Monsanto angekündigten Rückzug aus der EU für Theaterdonner. Monsanto will […]

Monsantos „Rückzug“

Scheibchenweise gelangen darüber Informationen an die Öffentlichkeit, dass Monsanto seine Gentechnik-Ambitionen in Europa beenden will. Bereits im Mai hatte ein Unternehmenssprecher gegenüber der „taz“ erklärt, dass Monsanto die Lobbyarbeit in Europa aufgebe, weil Genpflanzen hier auf zu starke Ablehnung stoßen. Die Freude bei den Gentechnikgegnern war groß – zu groß, denn die Ankündigung wurde kurz […]

March Against Monsanto

Am 25. Mai versammeln sich Aktivisten weltweit, um gemeinsam gegen Monsanto zu protestieren. Weshalb demonstrieren wir? Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass der Konsum von Monsantos genetisch veränderten Lebensmitteln zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden wie Unfruchtbarkeit, Krebs und Missbildungen bei Neugeborenen führt. Vor kurzem wurde vom U.S. Kongress und Präsident Barack Obama ein Gesetz verabschiedet, welches es […]

Lex Monsanto

Am 26.3.2013 hat Präsident Obama das US-Haushaltsgesetz HR 933 unterzeichnet. Es enthält mit dem „Zusatz 735“ eine Klausel, die einen Rückschlag für Gentechnikgegner bedeutet. Doch obwohl RT bereits 1m 14.3.13 darüber berichtet hat, ist das Medieninteresse erst nach der Unterzeichnung gewachsen. Am 28.03.13 schreibt ShortNews.de unter der Überschrift: USA: Neues Gesetz schützt Monsanto – Der […]

Politische Seminare der Projektwerkstatt Saasen

30. März bis 6. April in Berlin (Kubiz, Bernkasteler Str. 78) Eine Woche intensiv – Theorie der Herrschaftsfreiheit Wie kann eine herrschaftsfreie Welt aussehen? Diese Frage beschäftigt PhilosophInnen, manch zukunftsorientierte PolitikerInnen oder AktivistInnen, Roman- und Sachbuchschreiberlinge. Doch ein kritischer Blick zeigt meist: Zukunftsdebatten sind eher ein Abklatsch heutiger Bedingungen mit netteren Menschen in der Führung. […]

Wir müss(t)en uns verändern

In der Sendung „Neues aus der Anstalt“ hat Hagen Rether am 08.11.11 die westliche Doppelmoral auf´s Korn genommen. „Der Inder lebt vom Tourismus.“ „Wie wär´s, wenn Indien endlich davon leben könnte, was es selber anbaut?“ „Dürfen die aber nicht; die kriegen Monsanto-Saatgut, das funktioniert nicht, die indischen Bauern erhängen sich zu Tausenden – ist für uns […]

Illegaler Gen-Mais in Polen

Pressemitteilung des Umweltinstitutes München, 29. März 2012 Verkaufsstopp gefordert Die deutsche KWS Saat AG drängt mit genmanipuliertem Maissaatgut auf den polnischen Markt, obwohl der Verkauf von Gen-Saatgut und der kommerzielle Anbau dort verboten sind. Seit vier Jahren werden etwa 3000 Hektar Gen-Mais illegal in Polen angebaut. Die polnische Regierung hat bisher nicht eingegriffen. Nun will […]