Ost-Süd-Trasse bleibt Braunkohle-Leitung

Der Netzentwicklungsplan 2014 spiegelt beim Klimaschutz und beim Ausbau erneuerbarer Energien nicht die Ziele der Energiewende wider, besonders die Ost-Süd-Stromtrasse ist in der geplanten Form überflüssig. Das erklärte der Netzexperte Christian von Hirschhausen von der Technischen Universität Berlin am Freitag bei einer Veranstaltung des Umweltverbandes BUND in Berlin. Die Trasse Ost-Süd von Sachsen-Anhalt über Thüringen…
Ost-Süd-Trasse bleibt Braunkohle-Leitung

Die Zeit läuft

Achtung Nur noch bis morgen (10.7.2012) können Einwendungen und Kommentare zu dem von den Übertragungsnetzbetreibern erstellten Netzentwicklungsplan vorgebracht werden.   Links Der Angriff auf die Energiewende Jetzt Mustereinwendungen verschicken! Netzentwicklungsplan gut für die Energiewende?  

Der Angriff auf die Energiewende

Apropos Netzausbau: Neue Stromtrassen behindern die dezentrale Energiewende mehr, als dass sie diese fördern. Deshalb ist es jetzt wichtig, gerade jetzt wachsam zu sein: Noch bis zum 10. Juli gibt es die Möglichkeit, Einwendungen gegen den Netzentwicklungsplan zu schreiben. Ein Plädoyer zur Einmischung in eigener Sache; Gastbeitrag von Anika Limbach, Bonn Zur Zeit treiben die…
Der Angriff auf die Energiewende