Fördersumme 10,7 Millionen Euro

Die Fähigkeit von hochautomatisierten Fahrzeugen unter allen Wetterbedingungen sicher zu operieren und die effiziente Integration automatisierter Mobilität in das ÖPNV-Netzwerk sollen mit dem Projekt KelRide im flächendeckenden Betrieb mit dynamisch optimierter Routenführung getestet werden.
Fördersumme 10,7 Millionen Euro

Daimler belohnt Anteilseigner und schröpft Beschäftigte

Während der Konzern Kurzarbeitergeld für Teile seiner Belegschaft erhält, schüttet er statt 90 Cent pro Aktie im Vorjahr nun 1,35 € aus. Den Daimler-Beschäftigten, denen durch den Sparplan von Daimler-Chef Ola Källenius die Löhne gekürzt wurden oder denen die Kündigung droht, ist nicht vermittelbar, dass die Aktionär*innen 1,4 Milliarden Euro erhalten sollen.
Daimler belohnt Anteilseigner und schröpft Beschäftigte

Rad, Bus und Bahn statt Autowahn

Einladungsflyer: Verkehrswende mit Links

Freitag, 05.03. ab 19 Uhr via Zoom. Vorgestellt wird der Volks­ent­scheid Verkehrs­wende für Hessen. Anhand von Beispielen aus Kassel (Konzept 70.000 Eichen), Gießen und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf diskutieren wir linke Verkehrswendeprojekte für eine gelingende sozial-ökologische Mobilitätswende mit Klimaschutz und Nulltarif.
Rad, Bus und Bahn statt Autowahn

Neue Wege übers Land – Verkehr

Logo der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Mobi­li­tät im länd­li­chen Raum stär­ken!
Online-Diskus­sion der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag auf alfaview
Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir mit Ihnen und unseren Referent*innen darüber diskutieren, wie sich der Öffentliche Personennahverkehr im ländlichen Raum stärken lässt. Im Rahmen der Online-Diskussion wollen wir darüber diskutieren, wie sich der Öffentliche Personennahverkehr im ländlichen Raum stärken lässt.
Neue Wege übers Land – Verkehr

Klimabilanz

Deckblatt der Studie

Die Ergeb­nisse der Studie haben das Poten­tial, die politi­sche Aus­ein­an­der­set­zung und den bevor­stehen­den Wahl­kampf zu befeuern: Die Straßenbahn ist preiswerter und ihr Ausbau in deutlich kürzerem Zeitraum zu verwirklichen als die U-Bahn. Und unter dem Gesichtspunkt der anzustrebenden Klimaneutralität ist sie ihr um Längen voraus.
Klimabilanz

Verkehrswende-Aktivist*innen fordern:

Knapp 30 Verkehrswende-Aktivist*innen standen am 1.4.2020 in Gießen in corona-sicherem Abstand und demonstrierten, jede*r für sich, für einen schnellen Ausstieg aus dem motorisierten Individualverkehr und den Aufbau eines leistungsfähigen ÖPNV. Eine ordentliche Versammlung war verboten worden – aus Angst vor Corona.
Verkehrswende-Aktivist*innen fordern: