Drastische Reduzierung der Fangquoten in Nord- und Ostsee

Kutter Typ D WAR53 am "Alten Strom" in Warnemuende; von Bjoern Schwarz via Flickr (CC BY 2.0)

Kerstin Kassner fragte die Bundesregierung nach den zu erwartenden Auswirkungen der drastischen Reduzierung der Fangquoten in Nord- und Ostsee durch einen Beschluss des Rates der EU am 14.10.2019. Die Minister der EU-Mitgliedsstaaten hatten beschlossen die Fangmengen für die Fischerei in der Ostsee für das Jahr 2020 bei den für die deutsche Fischerei bedeutsamen Beständen für westlichen Hering um 65 Prozent und für westlichen Dorsch um 60 Prozent wie auch in den vorangehenden Jahren erneut erheblich zu kürzen.
Drastische Reduzierung der Fangquoten in Nord- und Ostsee

Gemeinsame Fischereipolitik

Kontrolllücken dringend schließen „Die Bundesregierung räumt zwar Vollzugsdefizite bei der Umsetzung der Gemeinsamen Fischereipolitik ein, aber das reicht nicht“, kommentiert Dr. Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. die Antwort der Bundesregierung (DS 18/12096 – klick) auf die Kleine Anfrage der Linken zur Umsetzung der Gemeinsamen Fischereipolitik. Dr. Kirsten Tackmann weiter: „Die Regelungen werden…
Gemeinsame Fischereipolitik

Umweltpolitik: Gesetze ohne Vollzug

Wer Regeln aufstellt, muss sie auch durchsetzen Dr. Kirsten Tackmann (klick), agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE. zur Antwort der Bundesregierung (klick) auf ihre Kleine Anfrage „Umsetzung der gemeinsamen Fischereipolitik der Europäischen Union in der Bundesrepublik Deutschland“: „Aktuell mussten Fangmengen in der Nord- und Ostseefischerei zum Teil drastisch reduziert werden um die Reproduktion der Fischbestände…
Umweltpolitik: Gesetze ohne Vollzug

Offshore-Windkraft, Weltkriegsmunition und Umweltschutz

Der Nordkurier berichtete am 13. Februar 2013 unter der Überschrift Bomben auf dem Meeresgrund der Ostsee dass Alt-Munition den Bau von Windanlagen in der Ostsee gefährdet. Die Räumdienste sind überfordert.  Das bestätigt der Bericht „Munitionsbelastung der deutschen Meeresgewässer Entwicklungen und Fortschritt (Jahr 2012)“ vom 30.1.2013 des Bund-Länderausschusses Nord- und Ostsee (BLANO) im Kapitel 2.3.4.1  „Wrack…
Offshore-Windkraft, Weltkriegsmunition und Umweltschutz