Marsch gegen MONSANTO!

Wann: Samstag, 12. Oktober 2013                    14:00 – 19:00 Wo: am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus Rathausstraße, 10178 Berlin am Alexanderplatz

Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 7

Die Agro-Gentechnik – zur Zukunft der gentechnikfreien Land- und Lebensmittelwirtschaft Redaktionsschluss: Juni 2013 überarbeitete Neuauflage von Heft 2005/1 Autoren: Christian Rehmer, Anneka Cooke 105 Seiten Die beiden Autor_innen Anneka Cooke und Christian Rehmer beschreiben die Chancen und Risiken transgener Pflanzen und Tiere. Die agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. Kirsten Tackmann, betont in ihrem…
Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 7

Monsantos „Rückzug“ ist unglaubwürdig

Pressemitteilung des BUND 18.7.2013 Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht in der Ankündigung des Gentechnikkonzerns Monsanto, Zulassungsanträge für den Anbau von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen in der Europäischen Union zurückziehen zu wollen, keinen Grund zur Entwarnung. Heike Moldenhauer, BUND-Gentechnikexpertin: „Wir halten den von Monsanto angekündigten Rückzug aus der EU für Theaterdonner. Monsanto will…
Monsantos „Rückzug“ ist unglaubwürdig

Monsantos „Rückzug“

Scheibchenweise gelangen darüber Informationen an die Öffentlichkeit, dass Monsanto seine Gentechnik-Ambitionen in Europa beenden will. Bereits im Mai hatte ein Unternehmenssprecher gegenüber der „taz“ erklärt, dass Monsanto die Lobbyarbeit in Europa aufgebe, weil Genpflanzen hier auf zu starke Ablehnung stoßen. Die Freude bei den Gentechnikgegnern war groß – zu groß, denn die Ankündigung wurde kurz…
Monsantos „Rückzug“

40 Jahre Transgene

poonal (Pool de Nuevas Agencias de América Latina – klick) ist ein Pressedienst lateinamerikanischer Nachrichtenagenturen. In seiner Ausgabe 1034 bringt poonal einen Artikel von Ignacio Chapela1) mit dem Titel 40 Jahre Transgene Vor 40 Jahren begann die Geschichte genveränderter Organismen (GVO). Dr. Paul Berg war der Erste, dem die Verschmelzung von Genen verschiedener Organismen gelang. Trotzdem war…
40 Jahre Transgene

„Grüne“ Gentechnik geht in die zweite Runde

Das „Grüne“ an der Gentechnik kennzeichnet die Anwendung bei Pflanzen, in der Landwirtschaft. Es ist aber auch eine Beschönigung und wird verwendet, um die Gegner milder zu stimmen. Neue gentechnische Verfahren Das ist um so wichtiger, als zur Zeit neue gentechnische Verfahren in die Freiland-Erprobung gehen: Kartoffeln mit Resistenzgenen gegen Kraut- und Knollenfäule und Weizen,…
„Grüne“ Gentechnik geht in die zweite Runde