Ein Verein sucht Hilfe bei der EU

Brief des BVAK – Bürgerverein Allendeviertel Köpenick e.V. Team des Europäischen Ombudsmannes/ Bürgerbeauftragten Mediateur europeen 1 avenue du President Robert Schuman CS 30403 F- 67001 Strasbourg Cedex Berlin, 2015-12-04 Sehr geehrte Damen und Herren! Ursprünglich wollten wir uns mit unserem Anliegen an die Kommission für Menschenrechte bei der EU wenden, mussten aber zur Kenntnis nehmen,…
Ein Verein sucht Hilfe bei der EU

Erklärung der TeilnehmerInnen des Bundestreffens 2015

der Ökologischen Plattform bei der Linken in Lutherstadt Wittenberg Die Teilnehmer des Bundestreffens der Ökologische Plattform hatten am 20. und 21. Juni 2015 in der Lutherstadt Wittenberg Gelegenheit, sich eingehend mit Fragen des Hochwasser- und Gewässerschutzes an der Elbe vertraut zu machen. Unter ökologischen Gesichtspunkten diskutierten sie Fragen der Gewässerökologie, des nachhaltigen Umgangs mit der…
Erklärung der TeilnehmerInnen des Bundestreffens 2015

Der technische Hochwasserschutz ging „den Bach ‚runter“.

Geld fließt in Strömen Ökologie. Mit Hunderten Millionen Euro wurde nach der Elbeflut 2002 technischer Hochwasserschutz finanziert – ohne Erfolg. Nach der Katastrophe 2013 muß ökologisch gedacht werden: Mehr Raum für Flüsse und deren Auen Von Ernst Paul Dörfler Die Flüsse scheinen außer Rand und Band zu geraten, so möchte man meinen angesichts der jüngsten…
Der technische Hochwasserschutz ging „den Bach ‚runter“.

Extremwetterereignisse und ihre Auswirkungen auf den Bevölkerungsschutz

Internationale hochrangige Expertentagung 22./23. November 2012 in Bonn „Nach Auswertungen des A1B-Szenarios, welches als ein moderates, aber durchaus realistisches Szenario eingestuft und deshalb bei vielen Modellsimulationen verwendet wird, kann zukünftig von folgenden möglichen Veränderungen bei den Parametern Temperatur, Niederschlag und Wind ausgegangen werden: Die mittlere Temperatur Deutschlands hat sich bereits in den letzten 130 Jahren…
Extremwetterereignisse und ihre Auswirkungen auf den Bevölkerungsschutz

Nachhaltige Entwicklung in Kuba – Erfahrungen und Perspektiven

In Vorbereitung der Konferenz Rio+20 fand zu dem obigen Thema am 29. Mai 2012 in Berlin eine Veranstaltung statt, die vom Netzwerk Cuba in Kooperation mit der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative „NatWiss – Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit e.V.“, dem Verein „Unterstützung internationaler Kommunikation kritischer WissenschaftlerInnen und IngenieurInnen e.V. – KriWi“ und dem internationalen Netzwerk „INES – International Network…
Nachhaltige Entwicklung in Kuba – Erfahrungen und Perspektiven

Nachhaltigkeit – Landwirtschaft im Tropenparadies

Die AG Cuba Sí hat zusammen mit der Kubanischen Vereinigung für Tierproduktion (ACPA, Kuba) und am 24. und 25. Oktober 2011 in Berlin einen Workshop „Zu Fragen der Nachhaltigkeit in Kuba und der Karibik“ durchgeführt. Die regelmäßigen Erfahrungsaustausche mit ACPA und internationalen Wissenschaftler/-innen evaluieren den Umsetzungsstand der Nachhaltigkeit auf den Projekten von ACPA und Cuba…
Nachhaltigkeit – Landwirtschaft im Tropenparadies

Das Moorschutzprogramm in Mecklenburg-Vorpommern

Auszug aus der Universitätsstudie zur Umweltpolitik in Mecklenburg-Vorpommern seit 1998 Mit dem Ende der Eiszeit vor 12.000 Jahren entstanden in den Küstengebieten Europas zahlreiche Moore. In den vergangenen 200 Jahren wurden viele dieser Feuchtgebiete trocken gelegt, so dass nur noch Reste davon erhalten sind. In diesem Ökosystem gibt es im Vergleich zu anderen heimischen Landschaften…
Das Moorschutzprogramm in Mecklenburg-Vorpommern