Kohlegesetz wegen Steinkohle nicht im Kabinett

Der Entwurf zum Kohleausstiegsgesetz war am Dienstag nicht wie ursprünglich geplant im Bundeskabinett. Grund dafür dürften auch Meinungsverschiedenheiten zwischen Wirtschafts- und Umweltministerium beim Steinkohleausstieg sein. Im jüngsten Entwurf aus dem BMWi ist vorgesehen, dass eine gesetzliche Reduktion ab 2027 angeordnet wird, falls die Ausschreibungen zur Stilllegung nicht wie vorgesehen greifen. So eine Anordnung war in…
Kohlegesetz wegen Steinkohle nicht im Kabinett

Klage gegen den Bebauungsplan für geplantes Kohlekraftwerk in Stade

Pressemeitteilung des BUND Niedersachsen (klick) Stade, 29.10.2015 Der BUND Landesverband Niedersachsen (klick) (als Klageführer), Greenpeace Hamburg, NABU, Arbeitsgemeinschaft Umweltplanung Niederelbe e. V. (AUN) sowie die Bürgerinitiativen Stade-Altes Land und Haseldorfer Marsch reichen heute eine Normenkontrollklage gegen den Bebauungsplan Nr. 603 „Industriekraftwerk Stade“ der Stadt Stade ein. Auf einer Pressekonferenz in der Hansestadt informiert das Bündnis…
Klage gegen den Bebauungsplan für geplantes Kohlekraftwerk in Stade

Unterschreiben gegen das Dow-Kohlekraftwerk in Stade!

Liebe Mitglieder der klima-allianz, liebe Klimafreundinnen und Klimafreunde! Im niedersächsischen Stade wird derzeit eines der größten Klimakiller-Projekte in Deutschland auf den Weg gebracht. Der Chemieriese DOW will auf seinem Werksgelände in Stade ein Steinkohlekraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 920 Megawatt bauen, das mit einem Ausstoß von jährlich über 5 Millionen Tonnen CO2 den Klimawandel in…
Unterschreiben gegen das Dow-Kohlekraftwerk in Stade!