Hiroshima + 70 und Fukushima + 4

Was hat die japanische Regierung aus Atomkatastrophen gelernt? Das muss mensch sich fragen, wenn 2015 – 70 Jahre nach dem ersten verheerenden Einsatz einer Atombombe mit ca. 140.000 Toten –  das japanische Jahr der „Rückkehr zur Atomkraft“ werden soll. Die Begründung: Begrenzung der Treibhausgasemissionen. Zwar hat im April 2015 das Bezirksgericht der Provinz Fukui dem…
Hiroshima + 70 und Fukushima + 4

Politisches Wunschdenken?

Die Friedrich Schiller Universität Jena und das Max-Planck-Institut für Ökonomik in Jena haben in den Jena Economic Research Papers 2012 – 039 eine gemeinsame Studie Uncertainties about the GHG Emissions Saving of Rapeseed Biodiesel vorgestellt, in der der Einfluss von Biodiesel auf den Treibhauseffekt wissenschaftlich untersucht wurde. Wir zitieren den letzten Absatz der Zusammenfassung. Unsicherheiten der Reduktion…
Politisches Wunschdenken?

Klimaschutz braucht Taten statt Worte

Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter „Wer soll das Gerede des Umweltministers von mehr Ehrgeiz beim Klimaschutz noch glauben, wenn sich die Bundesregierung gleichzeitig von ihren Energieeinsparzielen verabschiedet. Wir müssen endlich Klartext reden: Deutschland ist der weltweit sechstgrößte Treibhausgasemittent. Wir haben eine verdammte Pflicht, endlich konkrete Schritte zu unternehmen statt immer nur über Klimaschutz zu reden“, erklärt…
Klimaschutz braucht Taten statt Worte

Klimakiller Bauschaum

Eine Studie im Auftrag der EU-Kommission hat nachgewiesen, dass Bauschaum, Kühlmittel und Klimaanlagen in Zukunft die Hauptquellen der Ozon zerstörenden Substanzen und weiterer Treibhausgase  sein können. Insgesamt wurden 456 politische Maßnahmen zur Reduzierung von Ozon zerstörenden Substanzen und weiterer Treibhausgase analysiert. Außerdem wurden ihre Quellen untersucht. Bauschäume sind die größten Quellen der Ozon zerstörenden Substanzen, die darüber hinaus…
Klimakiller Bauschaum

Das Moorschutzprogramm in Mecklenburg-Vorpommern

Auszug aus der Universitätsstudie zur Umweltpolitik in Mecklenburg-Vorpommern seit 1998 Mit dem Ende der Eiszeit vor 12.000 Jahren entstanden in den Küstengebieten Europas zahlreiche Moore. In den vergangenen 200 Jahren wurden viele dieser Feuchtgebiete trocken gelegt, so dass nur noch Reste davon erhalten sind. In diesem Ökosystem gibt es im Vergleich zu anderen heimischen Landschaften…
Das Moorschutzprogramm in Mecklenburg-Vorpommern