Tschernobyl-Jahrestag

Am 21.04.2013 finden die Proteste zum 27. Jahrestag der Atomkatastrophe in Tschernobyl bei Brokdorf (klick) und Bergrheinfeld statt. 21.04.2013 – Demo Bergrheinfeld; 12.00 Uhr: Start der Demozüge an den Sammelplätzen 21.04.2013 – Protest- und Kulturmeile  am AKW ab fünf vor zwölf rund um das AKW Brokdorf (klick)

IPPNW zum Fukushimajahrestag 2013 unterstützen

Wir bitten Sie um Ihre Unterschrift! IPPNW-Anzeige zum Fukushimajahrestag 2013 Einsendeschluss: Samstag, 04.3.2013 Bitte beteiligen Sie sich: Zeitungsanzeige der IPPNW 27 Jahre Tschernobyl – 2 Jahre Fukushima Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, zum zweiten Jahrestag der Katastrophe von Fukushima wollen wir eine ganzseitige Anzeige in einer großen überregionalen Zeitung veröffentlichen. In…
IPPNW zum Fukushimajahrestag 2013 unterstützen

Raus aus der Atomkraft!

Raus aus der Atomkraft und rein in eine erneuerbare und demokratisierte Energieversorgung. Beschluss der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag vom 10. Mai 2011 Kurz vor dem 25. Jahrestag von Tschernobyl hat uns die Katastrophe der japanischen Atomkraftwerke in Fukushima auf dramatische Weise abermals die unbeherrschbaren Gefahren der Atomkraft vor Augen geführt. Die schrecklichen Ereignisse in…
Raus aus der Atomkraft!

Atomunfälle bleiben hohes Risiko für Deutschland

Was wir aus Tschernobyl, Fukushima und anderen Störfällen lernen könnten Von Marko Ferst Fast idyllische Reize verleihen Sonnenstrahlen dem Kernkraftwerk im südhessischen Biblis. Dabei stand Block A vor 24 Jahren vor der Katastrophe. Foto: dpa Wird Fukushima der letzte große Reaktorunfall gewesen sein? Die Aufräumarbeiten und womöglich auch der Bau von »Sarkophagen« in Japan werden…
Atomunfälle bleiben hohes Risiko für Deutschland

Antiatom-Demonstrationszug durch Ahaus

Ahaus, 24. April 2010: Demonstration unter dem Motto „KETTENreAKTION Mit etwa 7000 TeilnehmerInnen, war es die größte Anti-Atom-Demo in NRW seit 1998. Die Atomkraft-GegnerInnen zogen nach einer Kundgebung vor dem Bahnhof durch die Innenstadt von Ahaus, zum Atommüll-Zwischenlager. Sie forderten den sofortigen Atom-Ausstieg und erinnerten an die Katastrophe von Tschernobyl. Dazu aufgerufen hatten einige Anti-Atom-Initiativen.…
Antiatom-Demonstrationszug durch Ahaus

Eine andere Energie ist möglich

Rede von Dorothée Menzner, DIE LINKE im Deutschen Bundestag  am 22.04.2010 In der kommenden Woche jährt sich der GAU von Tschernobyl zum 24. Mal. Atomkraft ist nicht nur in der Erzeugung brandgefährlich. Die Mehrzahl der Menschen sagt: raus aus der Atomkraft, so schnell wie möglich. Dafür gehen wir als LINKE im Bundestag am kommenden Wochenende…
Eine andere Energie ist möglich