Müllverbrennung mit Gefälligkeitsgutachten

Für das ursprüngliche Industriekraftwerk wurde mit der Begründung, dass sich „Ersatzbrennstoffe“ wenig von Hausmüll unterscheiden, die Zulassung für allgemeine Müllverbrennung beantragt. Die BI „Gesund Leben am Stienitzsee e.V.“ kämpft seit langem gegen die Luftverschmutzung – und gegen Gutachter, die im Interesse der Anlagenbetreiber handeln.