Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung

Dieser Text gehört zum Schwerpunkt Wirtschaft und Gesellschaft der Tarantel 83, fand darin jedoch leider keinen Platz mehr. Rezension von Judith Dellheim Wer Wirtschaftspolitik für sozial-ökologischen Umbau bzw. sozialökologische Transformation[1] betreibt, sollte sich unbedingt Zeit nehmen für die Lektüre von „Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung“, herausgegeben von Reinhard Pfriem, Uwe Schneidewind, Jonathan Barth, Silja Graupe […]

Idee des Ökosozialismus im Zeitalter der globalen ökologischen Krise

von Kohei Saito (Osaka City University) Dieser Text gehört zum Schwerpunkt Wirtschaft und Gesellschaft der Tarantel 83, fand darin jedoch leider keinen Platz mehr. Der Juni 2018 war nach dem Juni 2016 und 2017 der dritte mit Hitzerekorden. Dies heißt, dass wir gegenwärtig auf der seit 120.000 Jahren heißesten Erde leben. Mit der stets wachsenden Emission […]

Bitte bis Silvester Atmen, Trinken und Essen einstellen!

Sind Sie ein durchschnittlicher („normaler“) Erdenbürger und wollen Sie, dass Ihre Enkel und Urenkel auch noch eine lebenswerte Umwelt vorfinden? Dann sollten Sie ab sofort bis Silvester Ihren Stoffwechsel einstellen! Heute, am 1. August 2018 ist der earth overshoot day (dt. „Erderschöpfungstag“ – das ist der Tag, an dem die Erdbevölkerung rechnerisch die gesamte Menge an […]

Nichts wird verändert, wenn die Wirtschaft nicht verändert wird

Hinweis auf  den taz-Artikkel „Das Öko-Update Öko. Fake News seit 1972“ von Harald Welzer  (https://www.taz.de/Das-Oeko-Update/!166704/). Darin heißt es: „Als Organ der Aufklärung und des Selbstdenkens ist taz FUTURZWEI dafür, das ökologische Denken in einen Zustand der Erwachsenheit zu transformieren. Fake News gibt es in der Nachhaltigkeitsszene schon viel länger als in der amerikanischen Regierung. Let’s […]

5,3% Wachstum

Mit dieser Geschwindigkeit beschleunigen „die Deutschen“ im Durchschnitt die Selbstzerstörung der Menschheit. „Am 24. April hat die deutsche Bevölkerung rechnerisch die gesamte Menge an natürlichen Ressourcen verbraucht, die ihr an Biokapazität im Jahr 2017 zusteht.“ (Quelle: https://germanwatch.org/overshoot) 2016 haben wir (Menschen in Deutschland) noch 119 Tage – bis zum 29. April – gebraucht, um die […]

Dritte Piste des Flughafens Wien-Schwechat darf nicht gebaut werden

Pressemitteilung der Österreichischen Bundesverwaltungsgerichts, 2.2.2017 (https://www.bvwg.gv.at/presse/dritte_piste_des_flughafens_wien.html) Aus Sicht des Bundesverwaltungsgerichtes steht die hohe CO2-Belastung den positiven Aspekten entgegen – vor 10 Jahren eingereichtes Projekt ist für das BVwG nicht genehmigungsfähig. Das Bundesverwaltungsgericht teilt mit, dass der Antrag zur Errichtung und zum Betrieb der geplanten dritten Start- und Landebahn am Flughafen Wien-Schwechat abgewiesen wurde. Die Ermittlungsergebnisse […]

Ein Prozent ist genug

Jørgen Randers (klick), der bereits am Club of Rome-Bericht “Die Grenzen des Wachstums“ von 1972 als Koautor mitgearbeitet hatte, und der Generalsekretär des Club of Rome Graeme Maxton haben eine neuen Bericht an den Club of Rome gerichtet mit dem Titel: „Ein Prozent ist genug“. Ursprünglich sollte dieser Bericht den Titel bekommen „Ihre Kinder und […]

Rechnung für Ressourcenverbrauch

Anlässlich des earth overshoot day (Erderschöpfungstag am 8.8.2016) haben Moskauer gestern in einigen Geschäften und Kaffees zusätzlich zu den normalen Rechnungen Quittungen bekommen, auf denen ausgewiesen ist, dass die Ressourcen der Erde erschöpft sind. Die Aktion wurde vom WWF iniitiiert und von verschiedenen Handelsketten durchgeführt. Insgesamt wurden auf diese Weise mehr als 4000 „Rechnungen der Erde“ […]

nur Lobbyismus oder „gekaufte Republik“?

Was wir schon gewusst (oder viele zumindest vermutet) haben, belegen Dokumente: Das Kapital hat maßgeblichen Einfluss auf die Wirtschaft. Das ist nicht nur im Fall der Kohleindustrie und Energiekonzerne der Fall. Ein Beitrag der Tagesschau zeigt das: „Haben Verflechtungen zwischen Industrie und Politik die Affäre um VW und andere Hersteller erst möglich gemacht? Dokumente, die […]

SOLIKON 2015

Solidarische Ökonomie erfahren und erfahrbar machen Das ist das Ziel des Kongresses Solidarische Ökonomie und Transformation Berlin, 10. bis 13. September 2015. 1000 Menschen, 100 Workshops, Praxistouren zu Akteuren der Solidarischen Ökonomie und viele spannende Konzepte und Ideen für das gute Leben jenseits von Ressourcenausbeutung und Wachstumsdogmatik mit internationalem Input und vielen lokalen Initiativen. Dem […]

(Wirtschafts-) Interessen durchsetzen!

So lautet offenbar das Motto der IHK Berlin zum öffentlichen Stadtforum am 7.4.2013 (16:30 bis 19:00 im Berliner Energieforum, Stralauer Platz 34): „Die Stadtforen sind als partizipatives Angebot angelegt. Hier kommen Bürger und andere Akteure der Zivilgesellschaft zu Wort und formen den weiteren Prozess. Deshalb muss sich die Wirtschaft hier zahlreich zu Wort melden und […]

Das Cochabamba Protokoll

Heute ist der 21.7.2013.  In genau zwei Monaten findet die Bundestagswahl statt. In der Öffentlichkeit spielen ökologische Fragen immer noch eine zu geringe Rolle. Im Zentrum stehen soziale Probleme und die deutsche Nabelschau. Beim Klimaschutz geht es jedoch um weit mehr. Aus diesem Anlass erinnern wir hier an die globale Dimension der Probleme mit einem […]

2052 – Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre

Der neue Bericht an den Club of Rome von Jørgen Randers Rezension von Götz Brandt Randers hat für die Erarbeitung seines Berichtes 41 Fachleute herangezogen, die zu einzelnen Themen ihren Beitrag geleistet haben. Er kommentiert die Sichten der Mitarbeiter durchweg positiv und steuert Schlussfolgerungen und eine Zusammenfassung bei. Im Folgenden sind die Auffassungen der Mitarbeiter […]

Wer kümmert sich um unsere Schulden bei der Natur?

Unter diesem Titel hat Saral Sarkar einen Artikel auf seinem Blog veröffentlicht, auf den wir gern hinweisen. Es geht (wieder einmal) um Wirtschaftswachstum und um die Frage, welche politischen Kräfte tatsächlich auf den Schutz der Umwelt hinwirken: Grüne, SDP, CDU? Ein Satz bringt es auf den Punkt: „Merkel ist keine Grüne, und sie will auch […]

Hände weg vom Erneuerbaren Energien Gesetz

Der Bund Naturschutz fordert in seiner Pressemitteilung: „Hände weg vom Erneuerbaren Energien Gesetz“ „Die geplanten Änderungen der Vergütung für die Fotovoltaik wären der Einstieg in den Ausstieg aus der Energiewende.“ „Die Dynamik und der Erfolg der Erneuerbaren Energien macht den großen Energieversorgungs-Unternehmen wohl Angst. Diese hatten den technischen und wirtschaftlichen Fortschritt bei der Stromproduktion aus […]

Lausitz-Kupfer und Menschenrechte

Die Berliner Zeitung hat am 10.4.2010 unter der Überschrift „Ex-Präsident aus Bolivien fördert Brandenburger Kupfer“ und das Portal Amerika21 am 26.4.2010 unter der Überschrift „Goni in der Lausitz“ darauf hingewiesen, dass der ehemalige Präsident Boliviens Gonzalo Sanchez de Lozada („Goni“) seine Finger nach dem Lausitzer Kupferschiefer ausstreckt. „Goni“ ist in Bolivien wegen Menschenrechtsverstößen und Völkermord […]

Der neue Extraktivismus

Eine Debatte über die Grenzen des Rohstoffmodells in Lateinamerika. Herausgegeben vom Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika und der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Lateinamerika ist seit Jahrhunderten Rohstofflieferant für Europas Industrie. Dies hat sich trotz der politischen Umwälzungen des letzten Jahrzehnts nicht grundlegend geändert. Obwohl die Rechte der Natur heute z.B. in der Verfassung Ecuadors verankert sind, besteht die ökonomische […]

Rainer Funk: Der entgrenzte Mensch

Warum ein Leben ohne Grenzen nicht frei, sondern abhängig macht Rezension von Marko Ferst Der Band enthält eine aufrüttelnde Zeitdiagnose, die viele aktuelle Entwicklungen in den Zusammenhang einer sozialpsychologischen Dynamik bringt. Norbert Copray vom Publik-Forum schreibt, das Buch macht verständlich, warum Wirtschaft und Politik bis heute keine „Grenzen des Wachstums“ kennen und so die Erde […]

Kann die Linke Wachstum wollen?

Elmar Altvater Die Arbeitsgesellschaft verlangt eine kleine Kulturrevolution: Arbeitszeitverkürzung Die Partei DIE LINKE hat mit der Debatte um ihr Grundsatzprogramm begonnen, das sie im Herbst 2011 beschließen will. Neues Deutschland begleitet die Debatte – in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung – mit einer Artikelserie. Nachdem zum Auftakt sechs »Offene Fragen« behandelt wurden, geht es nun quer […]

Was soll das eigentlich heißen: “Natur”?

Friedrich W. Sixel Als ich vor einiger Zeit in einen Kreis von Leuten kam, die sich durchaus ernsthaft mit sogenannten „Umweltproblemen“ befassten, konnte ich nicht umhin, ein paar Fragen in die Diskussion zu werfen, vor allem als von „Naturzerstörung“ die Rede war. Ich erbat Aufklärung darüber, was das denn sei: „Naturzerstörung“ ? Ob der Mensch […]

Wie soll man wachsen? PDS: Erste Zusammenkunft von Öko- Plattform und AG Wirtschaftspolitik

Thomas Großmann Das erste gemeinsame Treffen der Ökologischen Plattform und der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaftspolitik der PDS fand am Wochenende in den Räumen der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin statt. Hauptstreitpunkt der rund 50 Teilnehmer war die Frage nach der Notwendigkeit von Wirtschaftswachstum. Mit einem besonderen Wunsch begrüßte Klaus Steinitz von der AG Wirtschaftspolitik die Teilnehmer des Workshops. Dieses […]