Klimakrise – eine Zerreißprobe für die Ökologen der LINKEN?

Wie auch schon bei der bereits am 3.9.19 auf unserer Seite erfolgten Ankündigung richtet sich die aktuelle Einladung zur BAG Klimagerechtigkeit nicht an Mitglieder der Ökologischen Plattform, die darin eine Spaltung der Ökologen in der LINKEN sehen. So lässt sich zumindest dieser Satz interpretieren: „die noch nicht organisiert irgendwo mitarbeiten“. Während er im damaligen Kontext noch zu verstehen war als Bestrebung, möglichst viele Menschen zu gewinnen, wird jetzt deutlich, dass die in der Ökologischen Plattform organisierten und mitarbeitenden Mitglieder mit dieser Einladung nicht angesprochen werden.
Klimakrise – eine Zerreißprobe für die Ökologen der LINKEN?

einfacher, schneller und sparsamer

Das bisherige Layout hat ganz gut funktioniert, sich an unterschiedliche Geräte (mobil und Desktop) angepasst und auch das optische Bild war akzeptabel – aber es war zu ressourcenhungrig. Unsere Internetseite erzeugte CO2-Emissionen in Höhe von 4,54 g pro Seitenaufruf. Das war besser als 30% aller getesteten Internetseiten. Jetzt sind wir besser als 75% aller getesteten Internetseiten.
einfacher, schneller und sparsamer

Parteivorstand der LINKEN und Klimapolitik

Gestern hat sich der Parteivorstand der LINKEN mit „Umsteuern für den Klimawandel/CO2-Besteuerung, Aktionen um den 20.9. und Ökobonus“ beschäftigt. Als Inputgeber/Gäste waren Ralf Lenkert und Jörg Cezanne da (Lorenz Gösta Beutin hat es wegen Zugausfalls nicht zu dem TOP geschafft.). Ralf Lenkert führte ein und stellte fest, dass für uns das Klimaproblem ein soziales Problem…
Parteivorstand der LINKEN und Klimapolitik

Unsere Kandidatin für das Europaparlament

Mit 41% nimmt die Landwirtschaft den größten Anteil der EU-Ausgaben ein – bei leicht sinkender Tendenz. Das Europaparlament muss die Weichen in Richtung einer zukunftsfähigen Agrarpolitik stellen. Dafür braucht es Abgeordnete, die sich in der Landwirtschaft auskennen sowie die ökologischen und sozialen Auswirkungen der Agrarpolitik auf Grundlage ihrer Erfahrungen bewerten können.
Unsere Kandidatin für das Europaparlament

Ökologische Plattform der LINKEN Hessen gegründet

Unter großer Beteiligung hat sich in Frankfurt a.M. am letzten Samstag, den 2. Februar 2019 die ökologische Plattform Hessen gegründet. Auf dem sehr gut besuchten Treffen wurde der Vorschlag der sogenannten Kohlekommission zum Kohleausstieg scharf kritisiert. Mit diesen Eckpunkten würde es extrem schwierig, die Klimaschutzziele des Pariser Abkommens einzuhalten.
Ökologische Plattform der LINKEN Hessen gegründet

Bonner Parteitag

Nach mehreren vergeblichen Versuchen, ökologische Themen auf einem Parteitag der LINKEN behandeln zu lassen1) …weiter lesen, haben wir in diesem Jahr beschlossen, einen so elementaren Antrag zu stellen, dass er einfach nicht mehr abgelehnt werden kann: Die Mitglieder der Partei DIE LINKE tragen den klimatischen Veränderungen in unserer Umwelt und den damit verbundenen ökologischen Schwerpunktaufgaben…
Bonner Parteitag

Arbeitsplan der Ökologischen Plattform – 2019

 Die Mitstreiter*innen der Plattform sehen 2019 zwei Schwerpunkte ihrer Arbeit: – die Stärkung ökologischer Positionen in DER LINKEN und – die Unterstützung von ökologisch orientierten Nichtregierungsorganisationen. Wir fordern DIE LINKE auf, sich intensiv mit dem Klimawandel auseinander zu setzen und ihn, wie im Parteiprogramm gefordert, als Querschnittsthema zu integrieren und zu kommunizieren. Innerhalb DER LINKEN…
Arbeitsplan der Ökologischen Plattform – 2019