Propagandaschlacht ums Klima

Dieses Buch hilft allen Klimaaktivisten und Aufwachenden die Machenschaften der fossilen Konzerne und Petrostaaten zu erkennen, zu entlarven und zu bekämpfen. Es gehört in die Handbibliothek jedes Klimaaktivisten. Für Deutschland brauchen wir auch eine solch konkrete und detaillierte Entlarvung der Machenschaften der fossilen Industrie.
Propagandaschlacht ums Klima

Wenige realistische Szenarien bleiben zur Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5°C

Grafik: monatlicher CO2-Mittelwert auf dem Mauna Loa (Hawai)

Nur noch wenige realistische Szenarien bleiben zur Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5°C gemäß dem Pariser Abkommen, so eine neue Studie. Um dieses ehrgeizige Klimaziel zu erreichen, müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, einige davon in einem herausfordernden Maße. Zu diesen Hebeln zählt neben dem Energie-Sektor insbesondere auch die Land-Nutzung. Unrealistisch optimistische Szenarien neigen dazu, beispielsweise die Potenziale der Kohlenstoffabscheidung und -speicherung zu überschätzen.
Wenige realistische Szenarien bleiben zur Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5°C

Neue EU-Strategie für Kreislaufwirtschaft

Die europäische Strategie für eine Kreislaufwirtschaft ist ein wichtiger Bestandteil des europäischen Grünen Deals. Doch die Akzeptanz von CCS 9 ist ein in Geschenk an fossile Konzerne die sich wenig darum scheren müssen ihr Geschäftsmodell zu ändern.
Neue EU-Strategie für Kreislaufwirtschaft

CO2-Rückholung aus der Atmosphäre

Schema des Berechnungsmodells

Wenn wir die Klimaerwärmung auf 1,5 Grad begrenzen wollen, müssen wir noch in diesem Jahrhundert mehrere hundert Gigatonnen CO2 aus der Atmosphäre entziehen. Eine neue Studie modelliert einen kriegsähnlichen Notfall-Einsatz von Direct Air Capture (DAC) als politische Reaktion auf die Klimakrise und berechnet die Finanzierung, die Netto-CO2-Reduktion und Klimaauswirkungen.
CO2-Rückholung aus der Atmosphäre