Stresstest und Sicherung von Braunkohlemitteln dringend notwendig

Lorenz Gösta Beutin, Sprecher für Energie- und Klimapolitik DIE LINKE. im Bundestag zum Greenpeace-Gutachten von Wirtschaftsprüfern über den Vattenfall-LEAG-Deal: „Wenn beim Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall in einer Weise getrickst worden ist, dass am Ende erhebliche Kosten für die Folgekosten der Braunkohle an den Ländern hängen bleiben, dann wäre das ein handfester Skandal. Die von […]

Klimacamp 2017

Das diesjährige Klimacamp wird vom 18. bis 29. August im Rheinland stattfinden. In diesem Zeitraum sollen im Rahmen des Flächenkonzeptes 2017 vielfältige Bildungs- und Kulturveranstaltungen sowie Protestaktionen verschiedener Akteure veranstaltet werden. Auch die Degrowth-Sommerschule wird 2017 wieder auf dem Camp zu Gast sein. Nächste Vorbereitungstreffen 25.-28. Mai (möglichst zentral in Deutschland), 21.-23. Juli (Köln). weiter […]

SVV Welzow: Heftige Debatte um Geheimbrief der sogenannten „Lausitzrunde“

Die Bürgermeisterin verweigert Einsicht. Pressemitteilung der Allianz für Welzow (klick), 7.7.2016 Die Welzower Bürgermeisterin Birgit Zuchold (SPD) verweigert sowohl den Stadtabgeordneten als auch den Bürgern der Stadt Einblick in den Brief der sogenannten Lausitzrunde an Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Der Brief bleibt geheim“, erklärte Zuchold am Mittwochabend bei der Sitzung der Stadtverordneten im Welzower Rathaus. Die […]

Mitverantwortung des Braunkohletagebaus für Austrocknung des Pastlingsees unabhängig prüfen

Pressemitteilung der Grünen Liga Brandenburg Die Grüne Liga Brandenburg wertet es als Erfolg des öffentlichen Druckes, dass ein Gutachten im Auftrag des Landes die Ursachen für die Austrocknung des geschützten Pastlingsees ermitteln soll. Trotz deutlicher Anzeichen für eine Verursachung durch den nahen Braunkohletagebau Jänschwalde leugnet der Vattenfall-Konzern bisher jede Verantwortung für den eingetretenen Schaden an […]

Die Lausitz braucht eine sozialverträgliche und umweltgerechte Zukunftsperspektive

Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter und Birgit Wöllert, 3.5.2016 Anlässlich der Veranstaltung „Fraktion vor Ort“ der Bundestagsfraktion DIE LINKE in Cottbus erklären die energiepolitische Sprecherin der Fraktion, Eva Bulling-Schröter, und die Cottbusser Bundestagsabgeordnete Birgit Wöllert: „Für die Zukunft der Lausitz braucht es nach dem UN-Klimagipfel von Paris, und in Anbetracht der Unklarheiten über die Zukunft der […]

Schutz des Pastlingsees vor dem Austrocknen

Die Grüne Liga Brandenburg e.V. streitet mit Widerspruch für besseren Schutz des Pastlingsees vor dem Austrocknen. Pressemitteilung der Grünen Liga Brandenburg e.V.; Potsdam / Forst, 24.02.2016. Landkreis hat Verursachung durch den Tagebau nicht geprüft und notwendige Schutzmaßnahme nicht angeordnet. Der anerkannte Naturschutzverband Grüne Liga Brandenburg e.V. versucht mit einem Widerspruch gegen eine Genehmigung des Landkreises […]

Feinstaub – Warnung

Aus aktuellem Anlass der Luftverschmutzung in Ostbrandenburg und in Berlin – und insbesondere auch bei uns, die Messwerte in Herzfelde zeigen es ist – muss endlich das Hauptthema auf die Gesundheitsgefährdung durch Feinstaub aufgrund der „Braunkohlenverstromung“ gelenkt werden – dieses tödliche Problem ist uns viel näher als der Kohle-Beitrag zur Klimaerwärmung. Feinstaub wird nicht nur […]

Klimacamp im Rheinland an neuem Ort

Der Camport hat sich kurzfristig geändert! Er befindet sich nun in Lützerath direkt an der L277 in der Nähe von Erkelenz-Holzweiler. Das ist, grob gesagt, zwischen Düsseldorf und der holländischen Grenze. BUS/BAHN und ne Karte: Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich weiterhin in Erkelenz. An Wochentagen nehmt ihr den Bus EK3 vom Bahnhof Erkelenz in Richtung […]

Andante an der Kante

Musikalische Baggerblockade am rheinischen Braunkohletagebau Mit einer konzertanten Baggerblockade und anschließender musikalischer Nachtwache unterstützt Lebenslaute in diesem Jahr den Widerstand gegen den Braunkohletagebau im Rheinland. Wir werden konkret eingreifen. Aktionsvorbereitungs- und Probewochenende in Buir: 26. bis 28. Juni 2015 Aktionstage Rheinisches Kohlerevier / Buir: 19. bis 24. August 2015 Für die Lebenslaute-Aktion 2015 suchen wir […]

symbolische Sitzblockade

Am 11.6.2015 haben 25 AntikohleaktivistInnen der Kampagne „Ende Gelände“ bei einem öffentlichen Aktionstraining mit einer Sitzblockade symbolisch einen Braunkohlebagger vor dem Tagungsort der Zwischenverhandlungen für ein UN Klimaabkommen blockiert. Die AktivistInnen kündigten an, im August mit mehr als Tausend Menschen im Rheinischen Braunkohlerevier einen Braunkohletagebau zu betreten und die Bagger zum Stillstand zu bringen. Dorothee […]

350 ppm

Am 1.12.2014 erhielt Bill McKibben, Gründer der Graswurzel-Bewegung 350.org, im Rahmen einer Zeremonie im Schwedischen Reichstag in Stockholm den Right Livelihood Award, den sogenannten „Alternativen Nobelpreis“. Die Jury ehrte den Autor, Dozenten und Umweltaktivisten‚ für die erfolgreiche Mobilisierung einer in den Vereinigten Staaten und weltweit wachsenden zivilgesellschaftlichen Bewegung für weitreichende Maßnahmen im Kampf gegen die Bedrohung […]

Ende Gelände

Nach der Anti-Kohle-Kette, bei der am 25.4.2015 über 6000 Menschen gegen die Ausweitung der Braunkohletagebaue demonstrierten, kündigt das „Ende Gelände“-Bündnis (https://www.ende-gelaende.org/de/) [1] an, am Wochenende 14. – 16. August in einer Massenaktion die rheinischen Braunkohlebagger zu blockieren. Die Blockade von Europas größten CO2 Emittent – dem rheinischen Revier – wird damit nur wenige Monate vor […]

Vattenfall-Betriebsrat täuscht Belegschaft über Inhalte des aktuellen Klimaschutz-Vorschlages

Pressemitteilung der Grünen Liga vom 25.03.2015 Der Umweltverband GRÜNE LIGA kritisiert, dass der Vattenfall-Betriebsrat die Belegschaft im Vorfeld der heutigen Belegschaftsversammlung offensichtlich mit falschen Informationen versorgt hat. Der Betriebsrat hat mit der Einladung zur Belegschaftsversammlung eine „Sonderinformation“ über angebliche Inhalte des Klimaschutzvorschlages aus dem Bundeswirtschafts-ministerium verteilt. „Der Vattenfall-Betriebsrat täuscht die Beschäftigten. Insbesondere die neueren Lausitzer […]

Vattenfalls Energieholzplantagen – Nullsummenspiel für Klimaschutz

Vattenfall kann’s nicht lassen und das Land Brandenburg auch nicht. Wie die Berliner Zeitung berichtet, soll nun in eigenen Heizkraftwerken des Konzerns und anderswo in kleinen Heizkraftwerken vermehrt Holz aus Schnellwuchsplantagen – auch Kurzumtriebs- oder Energieholzplantagen genannt – verfeuert werden. Das ist zwar wertlos für den Klimaschutz, aber wertvoll fürs Geschäftsklima von Vattenfall. Noch dazu […]

Undemokratische Braunkohle

Ergänzung zur Kolumne von Jörg Staude im ND vom 12.11.2014 Faktisch kann mit Kohlestrom bereits heute nicht mehr genug Geld verdient werden, wenn die staatliche Stützung der Kohleverstromung aufgehoben wird. Nur wenige verdienen mit Braunkohlenverstromung Geld, indem sie den Irrtum ausnutzen, dass die energetische Daseinsvorsorge Bestandteil der sozialen Markwirtschaft ist. Aufwand und Nutzen der von […]

Vattenfall präsentiert geänderten Antrag für das IKW Rüdersdorf

Erfolg für die Bürgerinitiative Die Bürgerinitiative Gesund Leben am Stienitzsee e.V. spricht von einem ersten Schritt in die richtige Richtung Beteiligung der Öffentlichkeit nach Bundesimmissionsschutzgesetz gefordert In einer öffentlichen Sitzung des Umweltausschusses der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin am Abend des 11.11.2014 hat das Management der Vattenfall Europe Energy Ecopower GmbH, in einem dort gehaltenen Vortrag, […]

Blauäugigkeit

Undemokratische Braunkohle Die Ankündigung des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall, den Verkauf der Lausitzer Braunkohle zu prüfen, stellt eine Zäsur dar. Erstmals gesteht ein führender Energiekonzern in Deutschland ein, dass sich mit Kohlestrom künftig nicht mehr genug Geld verdienen lässt. So stark hat die Energiewende die Marktverhältnisse bereits verschoben. Wie ernst die Lage ist, zeigt sich auch […]

Vattenfall – Klimaschädigung mit staatlichem Segen

Holz für das Berliner Heizkraftwerk Moabit ist weder CO2-neutral noch nachhaltig Seit geraumer Zeit ist Vattenfall dabei, seinen Kohlekraftwerken neuen Glanz mit Holz zu verleihen (Bimboes, 2011). Die Konzernstrategie setzt bis 2020 darauf, die Freisetzung von Kohlendioxid aus seinen Steinkohlekraftwerken durch Riesenmengen an Brennholz angeblich verringern zu können. „Das Ziel lautet: 3 – 4 Millionen […]

Abfallverbrennungsanlage IKW Rüdersdorf

Vom 06.02. bis 19.02.2014 können die präzisierten Antragsunterlagen für die „Abfallverbrennungsanlage IKW Rüdersdorf“ mit dem Titel „Wesentliche Änderung einer Abfallverbrennungsanlage/ Industriekraftwerk in 15562 Rüdersdorf OT Herzfelde“ im Bürgerbüro der Gemeinde Rüdersdorf eingesehen oder  werden. Folgende Präzisierungen sind in den Antragsunterlagen (auf Seite 3-3) hervorgehoben. „Die Erweiterungen der Anlage betreffen die Abfallarten Abfälle aus der Herstellung […]

Die gekaufte Republik

(Braunkohle-) Lobby diktierte den Koalitionsvertrag Wie das Hamburger Abendblatt heute berichtet, hat der Vattenfall-Aufsichtsrat  und langjährige Vizechef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Ulrich Freese den Satz „Die konventionellen Kraftwerke (Braunkohle, Steinkohle, Gas) als Teil des nationalen Energiemixes sind auf absehbare Zeit unverzichtbar.“ in den Koalitionsvertrag lanciert. Darauf ist er besonders stolz. Das Blatt […]

Flucht nach vorn

Vier Jahre lang hat die Bezeichnung „Industriekraftwerk“ ihren Zweck erfüllt und die Bevölkerung um Rüdersdorf eingelullt. Erst mit der beantragten „Anpassung“ (Einstellung der Annahmekontrolle des angelieferten Mülls) bildete sich eine BI (siehe Müllverbrennung durch die Hintertür – klick). Nun hat Vattenfall die Flucht nach vorn angetreten, die von uns zitierte Selbstdarstellung „verschwinden“ lassen und gibt […]

Auch die Trinkwasserversorgung ist gefährdet

Hinweis auf ein Interview in der Jungen Welt mit der Greenpeace-Sprecherin Anike Peters am 4.12.2013 (Interview: Gitta Düperthal) Eine neue Greenpeace-Studie belegt: Der Braunkohleabbau in der Lausitz beschädigt die Natur. Hier ist ein Auszug aus den Fragen: Ein neues Greenpeace-Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass der vom Energiekonzern Vattenfall geplante Braunkohletagebau Welzow-Süd II in der […]

Ein schwarzes Loch

… verschlingt alles. Offenbar existiert so etwas Ähnliches nicht nur im Zentrum unserer Galaxie, sondern viel, viel näher: in der EU-Kommission in Brüssel. Gespeist wird es durch die Interessen der Kohle-, Atom und Stromkonzerne; sein Ereignishorizont (die Grenze, hinter der nichts mehr entweichen kann) kann in unmittelbarer Nachbarschaft des EU-Kommissars für Energie vermutet werden, denn […]

Müllverbrennung durch die Hintertür

Wer mit dem Auto aus Berlin ostwärts fährt, hat manchmal das „Vergnügen“ BSR-Müllfahrzeugen zu folgen und fragt sich, wohin die ihre Fracht bringen, denn in Märkisch-Oderland gibt es keine Müllverbrennungsanlagen. Keine Müllverbrennungsanlagen? Im Prinzip nicht – aber… In Rüdersdorf betreibt die Vattenfall Europe New Energy Ecopower GmbH, ein Tochterunternehmen von Vattenfall, ein Industriekraftwerk (IKW). Laut […]

Vattenfall trickst

In seinem Blog auf Telepolis zeigt Matthias Brake, mit welchen Mitteln Vattenfall versucht, die Volksentscheide für die Rekommunalisierung zu Fall zu bringen – und wie die CDU dabei hilft. In Hamburg ermittelt die Bundesnetzagentur gegen den Konzern wegen verbotener Wahlwerbung für sein Tochterunternehmen; in Berlin „behindert“ der SPD-CDU-Senat nach Worten der CDU vom 2.2.2009  „nicht […]

Was sind Gesetze wert?

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, lehnt es der Hamburger SPD-Senat ab, der Volksentscheids-Initiative “Unser Hamburg – Unser Netz” Einsicht in Gutachten über die Preisbildung für Energienetze zu genehmigen. Es geht darum, wie der Preis von mehr als 543 Millionen € für die 25,1% zustande gekommen ist, die der SPD-Senat an dem Gas-, Strom- und Fernwärmenetz […]

Noch 9.500 Unterschriften: „Neue Energie für Berlin“!

Video des Songs: Det is Watt für Berlin (unten) Ein dringender Aufruf des Berliner Energietischs: Unterschriftenliste bis zum 06. Juni an: Berliner Energietisch c/o BürgerBegehren Klimaschutz e.V. Greifswalder Str. 4 10405 Berlin schicken! Noch 9.691 Unterschriften bis zum Volksentscheid! (Stand 6.6.13; 13:00) 190.309 Berlinerinnen und Berlin sind schon dabei. Energieversorgung gehört in öffentliche Hand. Und […]

Gemeinsame Aktion mit dem Berliner Energietisch am 4.Mai

Brandenburger informieren Berliner In Berlin läuft derzeit ein Volksbegehren zur Rekommunalisierung des Stromnetzes von Vattenfall. Der Konzern macht aktuell eine aggressive Werbekampagne in der Hauptstadt und stellt sich als verantwortungsvoller „Partner Berlins“ dar, dabei werden die Aktivitäten in Brandenburg in Sachen CCS, der Aufschluss neuer Tagebauen oder der Umgang mit Tagebaurandbetroffen nicht erwähnt. Auch wissen […]

„Lausitzer Allianz“ schreibt an die Landtage von Brandenburg und Sachsen

Am 22. April 2013 verschickte die Minderheiten- und Regionalpartei „Lausitzer Allianz“ eine Protestnote gegen die Abbaggerung von Lausitzer Dörfern an die Fraktionschefs der Landtage von Sachsen und Brandenburg sowie an den sorbischstämmigen sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich. „Witajće, Witajśo, Sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender, im Schatten der Energiewende vollzieht sich die dramatische Zerstörung der Lausitz unter permanenter […]