Saubere E-Autos?

Termine Veranstaltung

Online-Seminar

Die Initiative Ökosozialismus, die Ökologische Plattform bei DER LINKEN und der AK Rote Bete Berlin laden ein zum Online-Seminar Saubere E-Autos?

Mit AktivistInnen der Bürgerinitiative Grünheide

Moderation: Didem Aydurmuş, Ökologische Plattform DER LINKEN

am Samstag, 4. September 2021, 14.00 Uhr via Zoom

Und so kann man mitmachen:

Einfach den unten stehenden Link anklicken:
https://zoom.us/s/5089393473

Meeting-ID: 508 939 3473
Schnelleinwahl mobil
+496971049922,,5089393473# Deutschland
+493056795800,,5089393473# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort

+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 30 5679 5800 Deutschland
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
Meeting-ID: 508 939 3473
Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kPffFthj9

Das E-Auto wird uns von Politik und Konzernen als eine „saubere“ Alternative verkauft. Die in Brandenburg geplante Giga-Fabrik der Firma Tesla1 zeigt jedoch das gewaltige Ausmaß an Naturzerstörung, mit der bereits die Herstellung von Autos und Batterien verbunden ist:
Karte der geplanten Tesla-Gelände_Grünheidegroßflächige Waldzerstörung, Gefährdung der Trinkwasser­versorgung, Vernichtung geschütz­ter Arten … Allein die geplan­ten Hun­derte von Diesel-Genera­toren für den Betrieb wider­legen die Mär von der emissions­freien Mobilität.

In Grünheide regt sich Wider­stand. Akti­vist­Innen der Bürger­initia­tive (https://www.bi-gruenheide.de/) infor­mieren uns über die aktuelle Situation und ihr Engagement. Könnte die von Elon Musk geplante Monsterfabrik zum Ziel bundesweiter Proteste werden, um diese ökologisch falsche Weichenstellung zu korrigieren?

www.oekosozialismus.net


  1. https://www.tesla.com/de_de/gigafactory-berlin 

Seite drucken Drucken