Ein regionaler Atomkrieg wäre ein Risiko für die globale Ernährungssicherheit

Selbst ein begrenzter Atomkrieg könnte gefährliche Auswirkungen weit über die tödlich getroffene Region hinaus haben. Er würde zu einer globalen Abkühlung führen, welche die landwirtschaftliche Produktion in den wichtigsten Kornkammern der Welt – von den USA bis nach Europa, Russland und China – erheblich reduzieren würde. Die Auswirkungen auf die weltweite Ernährungssicherheit einschließlich der Reaktionen des grenzüberschreitenden Agrarhandels wurden jetzt zum ersten Mal von einem internationalen Wissenschaftlerteam in einer auf Computersimulationen basierenden Studie aufgezeigt. Der plötzliche Temperaturrückgang würde zu einem in der Menschheitsgeschichte noch nie dagewesenen Schock im Ernährungssystem führen. Dies würde den gegenwärtigen, von fossilen Brennstoffen verursachten Klimawandel jedoch nicht aufheben – nach etwa einem Jahrzehnt der Abkühlung würde die globale Erwärmung wieder zunehmen.
Ein regionaler Atomkrieg wäre ein Risiko für die globale Ernährungssicherheit

(Antimilitaristische) Politik in Zeiten der Pandemie

Eine Ent­schleu­nigung der Wirt­schafts­kreis­läufe und in Teilen auch des öffent­lichen Lebens erscheint wir­kungs­voll zur Eindäm­mung der Pan­de­mie und zeigt neben­bei bereits positive „Neben­wirkungen“ etwa hinsichtlich der Treibhausgasemissionen. Auch die Informationsstelle Militarisierung wird in den nächsten Tagen ggf. kurzfristig und spontan diskutieren, wie sie ihre Arbeit fortführt.
(Antimilitaristische) Politik in Zeiten der Pandemie

noch 14 Tage

antisiko-Plakat

ANTISIKO-Demo Während 2020 die als Gegenveranstaltung zur Münchner „Sicherheitskonferenz“ geplante Friedenskonferenz abgesagt wurde1)siehe https://www.neues-deutschland.de/artikel/1131899.internationale-friedenskonferenz-friedenskonferenz-in-muenchen-abgesagt.html und Zitat der …weiter lesen, treffen sich vom 14. bis 16.2. Staats- und Regierungschefs mit Großkonzernen, Rüstungsindustrie, Militärs, Geheimdiensten und anderen Politikern.2)https://www.jungewelt.de/artikel/371754.sicherheitskonferenz-der-wohlklingende-titel-ist-purer-etikettenschwindel.html Sie verstehen Sicherheit nur militärisch. Im Hintergrund: Profite der Rüstungsindustrie. Dafür Aufrüstung der NATO, Ramstein als zentrale Drehscheibe für…
noch 14 Tage

noch 14 Tage

antisiko-Plakat

Wäh­rend 2020 die als Gegen­ver­an­stal­tung zur Münchner „Sicher­heits­kon­fe­renz“ geplante Frie­dens­kon­ferenz abge­sagt wurde, treffen sich vom 14. bis 16.2. Staats- und Regierungschefs mit Großkonzernen, Rüstungsindustrie, Militärs, Geheimdiensten und anderen Politikern. Sie verstehen Sicherheit nur militärisch.
noch 14 Tage