Attac kritisiert rechtsstaatsfreie Zone bei IAA-Protesten in München

Wir fordern die Polizei, die Stadt München und das bayerische Innenministerium dringend auf, rechtsstaatliche Standards einzuhalten und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu beachten. Das Grundrecht auf Protest ist zentral für eine funktionierende Demokratie.
Attac kritisiert rechtsstaatsfreie Zone bei IAA-Protesten in München

11. September: Radsternfahrt und Großdemonstration anlässlich der IAA

Unter dem Motto #aussteigen demonstriert am 11. September 2021 in München ein breites Aktionsbündnis gegen grüne Täuschungsmanöver der Automobilindustrie und für eine echte Mobilitätswende.
11. September: Radsternfahrt und Großdemonstration anlässlich der IAA

IAA in München: Aktivist*innen planen Gegenkongress

100 Prozent konzernfrei: Unter diesem Motto planen Aktivist*innen der Mobilitätswendebewegung den „Kongress für transformative Mobilität – KonTra IAA“ in München am 9. und 10. September. Er versteht sich als Gegenveranstaltung zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) zur selben Zeit.
IAA in München: Aktivist*innen planen Gegenkongress

Mobilitätsplattformen gehören in öffentliche Hand

Kommunen sollten eigene – öffentliche – Plattformen betreiben und damit einen attraktiven ÖPNV 2.0 schaffen, lautet das Fazit einer 80 Seiten umfassenden Untersuchung von Attac und Rosa-Luxemburg-Stiftung. Der Vorteil: Betreiben Kommunen die Plattformen selbst, können sie bestimmen, welche Angebote sie aufnehmen.
Mobilitätsplattformen gehören in öffentliche Hand

Mobility as a (Public) Service?

Einladungsposter

Viele reden von „Mobi­lity as a Ser­vice“ und mei­nen damit, dass durch digi­tale Ange­bote unsere Mobi­lität effi­zien­ter, flexi­bler und nach­halti­ger gestal­tet wird. Aber welche Daten sind dafür nötig? Wem gehören sie? Und wie viel Ressourcen braucht diese App?
Mobility as a (Public) Service?