Bundestreffen der Ökologischen Plattform

Unsere Satzung legt fest: „Beschlussgremium der ÖP ist die bundesweite Versammlung (Bundestreffen) ihrer Mitstreitenden, die mindestens einmal im Jahr einzuberufen ist. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der Anwesenden gefasst.“

So treffen wir uns einmal jährlich an verschiedenen Stellen des Landes und debattieren gemeinsam die ökologische Sache in DER LINKEn. Auf den Bundestreffen werden unser Sprecher*innenrat und einzelne Mitglieder desKoordinierungsrates gewählt und wir beschließen über die Vorhaben des kommenden Jahres, besprechen Anträge, kommen mit Genoss*innen des einladenden Bundeslandes zusammen, informieren uns über lokale Problemlagen und arbeiten ganz allgemein an der Vernetzung unserer Plattform. Alle Mitglieder der Ökologischen Plattform sind herzlich eingeladen uns hier zu begleiten und an den Treffen, die in der Regel frühzeitig bekannt gegeben werden, teilzunehmen.

Was wir bisher gemacht haben, findet Ihr in dem Überblick von Petra weiter unten und etwas umfangreicher, wenn ihr „Bundestreffen“ in unserer Suche eingebt.

Auch für das nächste Treffen freuen wir uns auf viele aktive Teilnehmer*innen.

Ein kurzer Abriß

von Petra Beck

Ich möchte meinen Erinnerungen vorausschicken, dass sie natürlich sehr subjektiv sind und sicherlich nicht vollständig. Gleich in meinem ersten Jahr 1998 bei der ÖPF nahm ich an einem Bundestreffen in Hausen bei Arnstadt/Thüringen teil. Damals wurde die ÖPF noch von Peter Schott als Mitarbeiter beim Parteivorstand für Umweltfragen betreut. Wir waren zu Gast bei den Aktivisten gegen die Thüringenautobahn und haben uns vor Ort von der zerstörenden Wirkung solcher Trassen überzeugen können.

Nach dem Ausscheiden von Peter mussten wir (der Sprecherrat) die ehrenamtliche Organisation übernehmen.

Mir hat der Ansatz , Bundestreffen immer mit Begegnungen vor Ort zu verbinden, sehr gefallen. Mehrere Bundestreffen haben wir zunächst in Brandenburg durchgeführt.

Familie Borchardt engagierte sich in Lychen bei Ökostadt e.V. und hat im Juni 2002 unser Treffen im Ferien- und Vereinshaus, das nach ökologischen und bauphysikalischen Grundsätzen saniert wurde, betreut. Im September 2000 waren wir in Joachimsthal in der Schorfheide. Leider haben wir nicht die Biber, sondern nur ihre Burg gesehen, aber die schöne Landschaft beeindruckte trotzdem. In Sachsen waren wir ebenfalls zweimal zu Gast.

Februar 2000 direkt in Leipzig, wo uns die Aktivisten von ADELE betreuten und 2004 waren wir bei den Greifensteinen im schönen Erzgebirge, wo von Symphatisanten eine JHB betreut wird .

Bei unserem Berliner Bundestreffen 2005 tagten wir in der Naturschutzstation Malchow, denn auch die Berliner Umgebung kann mit seinen Landschaften durchaus mithalten.

Beeindruckend war 2006 die Wanderung im Nationalpark Harz unterhalb des Brockens, den die Genossen dort während unseres Treffens in Wernigerode Sachsen-Anhalt organisierten.

Auch 2007 haben wir in Uder in Thüringen eine Wanderung durch den Nationalpark im Eichsfeld durchgeführt. Die Aktivisten gegen den Bau einer gigantischen Moseltalbrücke betreuten uns unter anderem mit einer Weinprobe direkt in den Weinbergen 2008 bei unsrem Treffen in Trier in Rheinland-Pfalz.

2009 wurde in Bayern eine Umwelt-AG gegründet und wir trafen die Genossen am Ochsenkopf im Fichtelgebirge während unseres Bundestreffen.

2010 waren wir in NRW kurz nach der Landtagswahl in Rödinghausen zu Gast.

Chronologie aller Bundestreffen der ökologischen Plattform:

1995 Meißen Sachsen
1996 Berlin Karl-Liebknecht-Haus
1997 Gransee Brandenburg
1998 Hausen Thüringen (Juni), Berlin (November)
1999 Statt eines Bundestreffena führte die ÖPF eine
2-tägige Konferenz in Berlin durch.
2000 Leipzig (Februar), Joachimsthal/Schorfheide Brandenburg
2001 Strausberg Brandenburg
2002 Lychen Brandenburg
2003 Hangelsberg Brandenburg
2004 Ehrenfriedersdorf Sachsen
2005 Malchow Berlin
2006 Wernigerode/Harz Sachsen-Anhalt (Erklärung “Ökologische Grenzen respektieren” )
2007 Uder/Eichsfeld Thüringen (Erklärung des Bundestreffens)
2008 Trier Rheinland-Pfalz (Erklärung des Bundestreffens)
2009 Ochsenkopf Bayern
2010 Rödinghausen Nordrhein-Westfalen (Erklärung “Zum vorliegenden Entwurf eines Parteiprogramms” )
2011 Rotenburg a. d. Fulda Hessen (Erklärung “Aus dem EURATOM-Vertrag austreten!” )
2012 Lübeck Schleswig-Holstein (Erklärung des Bundestreffens)
2013 Bad Sachsa Niedersachsen (Bericht)
2014 Milow Brandenburg (Milower Erklärung und Tarantel 66)
2015 Lutherstadt Wittenberg Sachsen-Anhalt(siehe Erklärung von Wittenberg)
2016 Mannheim Baden-Württemberg (Mannheimer Erklärung )
2017 Erfurt Thüringen (Erfurter Erklärung)
2018 Forchheim Bayern (siehe Bericht Bundestreffen 2018)