„Arbeit gegen Natur? Marx und die ökologische Frage

Karl Marx‘ Überzeugung, dass es im Rahmen der gesellschaftlichen Entwicklung zu einem Fortschreiten der Produktivkräfte kommen werde, hat das Denken der Arbeiter*innenbewegung intensiv geprägt. Viele Jahrzehnte wurden Arbeit und Umweltschutz als Gegensätze verstanden.

Tarantel Nr. 73 (6/2016)

36 Seiten, 5 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.5.2016 Link zur Ausgabe als PDF-Datei 0,6 MB (klick) Link zur Ausgabe als epub-Datei – zip-komprimiert 0,4 MB (klick)   Inhalt Seite Editorial 2 In eigener Sache Zur Arbeit der Plattform seit dem Bundestreffen 2015 in Wittenberg 3 Bericht vom Bundesparteitag 2016 4 Aus den Ländern Leila – was soll […]

Goethe und Marx

‒ oft verdreht und auch darin verwandt Ihnen gemeinsam ist, dass gerade ihre Anhänger ihnen das schwer Erarbeitete meist verdreht haben. Allzu viele Marxisten machten aus Marx` Kritik des Kapitalismus, wie er zu seiner Zeit in Westeuropa und Nordamerika existierte, eine ewig gültige Theorie der Geschichte, und die Dichtungsbeflissenen sahen in Goethe einen großen Poeten, […]

Tarantel Nr. 71 (12/2015)

32 Seiten, 11 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.11.2015 Link zur Ausgabe (klick) (PDF-Datei 2 MB) Link zur Ausgabe (klick) (epub-Datei – zip-komprimiert 2,2 MB) Inhaltsverzeichnis Editorial 2 In eigener Sache 3 Bericht vom Koordinierungsrat 3 „Kapital zerstört Mensch und Natur“ – Tagungsbericht 4 International 8 Globale Fragen (an den Wirtschaftswissenschaftler Dietmar Bartsch) 8 Wer sind die Bösen und woran […]

Energiesteuer und Energiegeld zur Integration von Langzeitarbeitslosen und Flüchtlingen in das Wirtschaftssystem

Hinweis auf einen interessanten Artikel des sfv: http://www.sfv.de/artikel/energiesteuer_und_energiegeld_zur_integration_von_fluechtlingen_und_langzeitarbe.htm Hier wird gezeigt, wie die sozialen Probleme schon im kapitalistischen Wirtschaftssystem durch staatliche Lenkungsmaßnahmen gemildert werden könn(t)en. Dass es dabei – wie immer – Verlierer und Gewinner gibt, ist klar. Sicher ist daher auch der Widerstand, zumindest der Großunternehmen in der Grundstoffindustrie und der Energiewirtschaft. Es hat […]

Beiträge zur Umweltpolitik – Heft 25

Produktivkräfte für eine ökosoziale Gesellschaft 96 Seiten Redaktionsschluss: Oktober 2015 Autor: Götz Brandt Download als pdf (hier klicken)  Aus dem Vorwort Technikglauben ist heute Staatsdoktrin. Der Mythos von der technischen Beherrschbarkeit der Welt wird weltweit, vor allem in den Industriestaaten, nicht angezweifelt. Alle Menschheitsprobleme würden sich durch technische Entwicklungen lösen lassen, ist die Auffassung der […]

„Ökosozialismus“ fördert / oder Barbarei – Diskussion

„Ökosozialismus“ fördert die Barbarei ist eine Replik von Hansjürgen Schulze auf Bruno Kerns elf Thesen: „Ökosozialismus oder Barbarei“  – siehe Tarantel Nr. 68 (klick) Der Text von Hansjürgen Schulze liegt als pdf-Datei vor und kann hier (klick) heruntergeladen werden. Es handelt sich um einen Diskussionsbeitrag und keinesfalls um eine abschließende Meinung der Ökologischen Plattform. Das […]

Tarantel Nr. 70 (9/2015)

32 Seiten, 4 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.8.2015 Link zur Ausgabe (klick) (PDF-Datei 1,5 MB) Link zur Ausgabe (klick) (epub-Datei – zip-komprimiert 674 kB) Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Editorial 2 In eigener Sache Bericht vom Koordinierungsrat 3 Aus den Ländern Öko-logisch – die Futterkiste 5 Gesellschaftsperspektive Neues Umweltschutzprojekt: wurmpalast.de 6 Zu Leben und Werk von Horst Paucke 7 Interview: […]

Kapital zerstört Mensch und Natur

Einladung zur Konferenz am 21. November 2015; 10:00 bis 16:00 Uhr im Karl-Liebknecht-Haus Rosa-Luxemburg-Saal Referate: 1. Wie und wann verändert sich die Erde durch den Klimawandel? Kann der Klimawandel noch verhindert werden? Referent: Dr. Christopher Reyer vom Klimafolgenforschungsinstitut Potsdam 2. Welche Auswirkungen hat die Vergiftung der Bevölkerung durch Produkte und Technologien der Wirtschaft? Referentin: MdB […]

3. Sitzung des Koordinierungsrates 2015

am 19.9.2015 im Karl-Liebknecht-Haus Berlin, Beratungsraum in der 2. Etage, Beginn 10.30 Uhr Tagesordnung Diskussion zu zwei Thesenpapieren *  Bruno Kern: „Ökosozialismus oder Barbarei“ (in Tarantel Nr. 68) *  Hansjürgen Schulze: „Was ist grüner Sozialismus?„ Kurzer Input von beiden Autoren, ca 10-15 Minuten Moderation der Diskussion: Götz Brandt Erfahrungsaustausch zur Arbeit in den Landesgruppen Informationen […]

Papst Franziskus und die Frankfurter Allgemeine

eine Analyse Erstmalig steht der Umgang mit unserem „gemeinsamen Haus“, der Erde, im Zentrum einer päpstlichen Enzyklika. Auch die FAZ/F.A.S. („Die Elite in Politik, Wirtschaft und Kultur liest F.A.Z.“) konnte sie nicht ignorieren. Dem Grundgedanken zuzustimmen war dem Sprachrohr des Finanzkapitals jedoch noch weniger möglich. Die Leserschaft der FAZ/F.A.S. („Elite in Politik, Wirtschaft und Kultur„)  […]

grüner Sozialismus

Im Mai 2012 wurde die Linkspartei bekanntlich mit 2,3 Prozent der Stimmen aus dem Kieler Landtag hinausgewählt – nach diesem massiven Vertrauensverlust käme es einem Wunder gleich, würde sie sich im Mai 2017 wie Phönix aus der Asche erheben. Das Parteiprogramm DER LINKEN fordert, den sozialökologischen Gesellschafts­umbau als Querschnittsthema in allen Politikfeldern anzugehen. Weil in […]

Tarantel Nr. 69 (6/2015)

32 Seiten, 3 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.5.2015 Link zur Ausgabe (PDF-Datei 1,7 MB) Link zur Ausgabe (epub-Datei – zip-komprimiert 704,3 kB) Inhaltsverzeichnis Editorial 2 In eigener Sache 3 Bericht vom Bundestreffen am 20./21.6.2015 in Lutherstadt Wittenberg 3 Erklärung der TeilnehmerInnen des Bundestreffens der Ökologischen Plattform bei der Linken am 21.06.2015 in Lutherstadt Wittenberg 3 Aus den Ländern 4 […]

Öko-Papst Franziskus – eine Fehlinterpretation

Die Zeitungen sind voll von Berichten über die „Umweltenzyklika“ „Laudato si“, die Papst Franziskus heute vorgestellt hat. Das ist nicht verwunderlich. Enzykliken sind die wichtigsten Schreiben eines Papstes, laut Wikipedia: „bis heute eine wichtige Verlautbarungsform des kirchlichen Lehramtes der römisch-katholischen Kirche.“ Dass Prof. Schellnhuber, Direktor des Potsdamer Institus für Klimafolgenforschung zum Mitglied der päpstlichen Akademie […]

Buchpräsentation: Das Ende der Megamaschine

Geschichte einer scheiternden Zivilisation von Fabian Scheidler, Kontext-TV-Mitbegründer wann? Freitag, 29. Mai 2015 um 20.00 Uhr wo? Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Roter Salon Linienstraße 227 D-10178 Berlin Fabian Scheidler geht in seinem kürzlich erschienenen Buch den Wurzeln der Zerstörungskräfte nach, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen. In einer historischen Spurensuche erzählt er die Vorgeschichte und […]

Tarantel Nr. 68 (3/2015)

32 Seiten, 4 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.2.2015 Link zur Ausgabe (PDF-Datei 475 kB) Link zur Ausgabe (epub-Datei – zip-komprimiert 444 kB)  Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Editorial 2 In eigener Sache 3 Bericht von der Sitzung des Koordinierungsrates 3 Einschätzung der sieben Schwerpunkte der parlamentarischen Arbeit für DIE LINKE im Jahre 2015. Positionspapier 4 Aus den Ländern 6 Bürgerinitiative „Kein […]

Systemveränderung statt Klimawandel!

Linke Alternativen zu Kapitalismus und Klimakatastrophen Gemeinsames Seminar von isl und RSB wann? Samstag, 8. November, u. Sonntag, 9. November 2014 wo? Jugendherberge Wiesbaden Themen: Daniel Tanuro spricht über Klimawandel und ökosozialistische Alternative. Wolfgang Pomrehn befasst sich mit Gabriels Rückwärtsrolle bei der Energiewende und beschreibt die Möglichkeiten, die in den erneuerbaren Energien stecken. Birger Scholz […]

Tarantel Nr. 66 (9/2014)

  32 Seiten, 5 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.8.2014 Link zur Ausgabe (PDF-Datei 314 kB) Link zur Ausgabe (epub-Datei – zip-komprimiert 851 kB)     Inhaltsverzeichnis Seite Editorial 2 Einladung zur Tagung “Speicherung erneuerbarer Energie im Land Brandenburg und Mecklenburg/Vorpommern“ 2 In eigner Sache 3 Bundestreffen der Ökologischen Plattform im Milower Land 3 Erklärung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer […]

Mitte-Links-Regierungen scheitern nicht gesetzmäßig

… meinen Harald Wolf und
 Benjamin-Immanuel Hoff in ihrem Artikel zur Rot-Rot-Grün-Debatte Es ist schon interessant, wie die Autoren die Kurve kriegen von dem „nicht zu bestreitenden empirischen Befund“, dass „(Mitte-)Links-Regierungen in den vergangenen 30 Jahren in Europa häufig jene Modernisierung im Sinne des Kapitals durchgesetzt [haben], an die sich konservative Parteien nicht herantrauten“[1] hin […]

Rot-Rot-Grün?

Das nd hat mit dem Artikel von Horst Kahrs am 5.4 14 eine Debatte zu Rot-Rot-Grün eröffnet, die nach Beiträgen von Horst Arenz sowie Michael Brie und Dieter Klein und Raul Zelik nur noch auf nd-online weiter geführt wird. [1] Nachfolgend nehmen wir den Gedanken eines sozialökologischen Gesellschaftsvertrages von Michael Brie und Dieter Klein auf, […]

Tarantel Nr. 65 (6/2014)

40 Seiten, 7 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.5.2014 Link zur Ausgabe (PDF-Datei 0,7 MB) Link zur Ausgabe (neu: epub-Datei – zip-komprimiert  720 kB)   Inhaltsverzeichnis Seite Editorial 2 Impressum 2 In eigener Sache 3 20 Jahre Ökologische Plattform 3 Nie waren sie sich so nah wie heute 3 20 Jahre Ökologische Plattform 6 Der Anfang 8 20 Jahre Ökologische […]

„Entfaltung der Produktivkräfte“ heute: Ökologie statt Raubbau!

…und was das mit Marx zu tun hat… Gemeinhin versteht man unter „Entfaltung der Produktivkräfte“ das „mehr, schneller, besser“, also die immer schnellere Umwandlung von Naturstoff in immer mehr und bessere Produkte. Dies Bestreben stellt die innere Triebfeder der bisherigen Menschheitsgeschichte dar. Entsprechend den technologischen Stufen, die durchlaufen wurden, bildeten sich die jeweils adäquaten Gesellschaftsformen. […]

Drei Mythen über den globalen Freihandel

Aus aktuellem Anlass – der Diskussion um das TTIP – veröffentlichen wir hier einen Artikel von Maria Mies, welcher bereits 2002 in der Tarantel (Hefte 16 und 17) erschien. (Der Beitrag wurde eingescannt; kleinere Druckfehler bitten wir zu entschuldigen.) Globaler Freihandel bringt dem „Globalen Dorf“ Frieden [1] Es wird allgemein angenommen, dass Handel eine friedliche […]

Spaltung der Gesellschaft fördert Zerstörung der menschlichen Zivilisation

Am 20. März 2014 hat das National Socio-Environmental Synthesis Center (SESYNC) auf seiner Internetseite eine Studie veröffentlicht mit dem Titel „Human and Nature Dynamics (HANDY): Modeling Inequality and Use of Resources in the Collapse or Sustainability of Societies„. Forscher vom SESYNC, der Universität Maryland und der Universität Minnesota haben daran gearbeitet. Auch die NASA hat […]

Tarantel Nr. 64 (3/2014)

  32 Seiten, 4 Abbildungen Redaktionsschluss: 15.2.2014 Link zur Ausgabe ( 3,6 MB) Link zur Ausgabe (geringe Auflösung: 915 kB)   Inhaltsverzeichnis Seite Editorial 2 In eigener Sache 3 Einladung zum Bundestreffen der Ökologischen Plattform 2014 3 „Europa geht anders. Sozial, friedlich, demokratisch“ 4 Bericht vom Koordinierungsrat 6 Aus den Ländern 6 Kurt Kretschmann zum 100. Geburtstag […]

Nicht einmal der Klimawandel wird den Kapitalismus beseitigen

schreibt Razmig Keucheyan, Assistenzprofessor  der Soziologie an der Pariser Sorbonne und Autor des Buches „The Left Hemisphere“ („Die linke Halbkugel“) am 6.3.2014 im Guardian: „So lange die Bedingungen für Investitionen und den Gewinn bleiben, wird sich das System anpassen. Das ist der Grund, warum wir eine Revolution brauchen. …“ im Original lesen Für diejenigen, die mit […]

Lassen sich Risiken messen?

Der Nationale Wohlfahrtsindex (NWI – siehe auch „Wohlstand und Wachstum sind gegenläufig“ oder „Lügen durch Verschwinden lassen?„) versucht, statt des wachstumsorientierten BIP ein alternatives Wohlstandsmaß zu definieren. In der Diskussion des NWI 2.0 wird verlangt, ihn „nicht als ein Maß der Nachhaltigkeit [zu] betrachten, sondern als ein erste Maß für monetär bilanzierte gesellschaftliche Wohlfahrt, diese […]

Lügen durch Verschwinden lassen?

Der in „Wohlstand und Wachstum sind gegenläufig“ zitierte Text der „Freien“ Universität Berlin „Im November 2011 haben die Urheber des ‚Nationalen Wohlfahrtsindex‘ (NWI) von der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin (FFU) den NWI erstmals fortgeschrieben. Es handelt sich dabei um eine andere Sichtweise auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP) […]

Befreit Rotes das Grün? (ND 16.09.2013)

»Kooperation, Gleichheit, Planung« als Prinzipien einer ökologischen Gesellschaft Wie man soziale Gerechtigkeit und ein Wirtschaftssystem ohne Umweltzerstörung unter einen Hut bringen könnte, untersucht der Ökonom Hans Thie in seinem Buch »Rotes Grün« (Von Ulrich Schachtschneider) Begrünter Kapitalismus reicht nicht, und auf individuelle Moral kann man wohl auch kaum bauen. Sattes Grün ohne Wachstumszwang wird es […]

ROTES GRÜN in Hamburg

„Rotes – Grün“ Prinzipien einer ökologischen Gesellschaft Zu diesem Thema referiert und diskutiert Hans Thie [1] am 21.8.13 in einer Veranstaltung ders Rosa Luxemburg Stiftung in Hamburg. Zeit 21.08.2013 | 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr Ort Curio-Haus, Hamburg Zitat aus der Anküdigung der RLS „‘Grüner Kapitalismus‘ ist kompatibel mit den Mächtigen, sorgt für das Flair ökologischer […]