Wasserstoffkraftwerk für den Garten

Künftig sollen Privatkunden mit kleinen Windrädern Wasserstoff für den Eigenbedarf produzieren. Leichtbauexperten des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP, der BTU Cottbus und ein Industriepartner entwickeln dafür jetzt die Schlüsseltechnologien: kleine effiziente Rotoren und sichere Tanks.
Wasserstoffkraftwerk für den Garten

Eisen statt Kohle

Diagramm: relative Häufigkeit der Elemente in der Erdkruste

Nach Silizium und Aluminium ist Eisen mit 5,6% das dritthäufigste feste Element in der Edkruste. Eisenpulver ist oxidierbar, es brennt. Bei der Verbrennung wird – wie auch bei der Kohleverbrennung – Energie frei. Eisen könnte daher in Zukunft die Kohle ersetzen. Der Vorteil gegenüber Kohle: Das Verbrennungsprodukt entweicht nicht wie CO2 in die Atmosphäre, sondern…
Eisen statt Kohle

Quartierstrom

Projekt "Quartierstrom"

Ein Jahr lang han­delten in Walen­stadt 37 Haus­halte Solar­strom in einem lokalen Strom­markt basie­rend auf einer Block­chain. Die Betei­lig­ten ziehen aus dem welt­weiten Pionier­projekt eine positive Bilanz. Eigen­ver­brauch und Eigen­ver­sorgung stiegen, wie erwartet. Die Teilnehmenden nahmen aktiv am Strommarkt teil, zeigten sich aber kaum bereit, mehr für den lokalen Strom zu berappen.
Quartierstrom

Bakterien werden Baumaterial der Zukunft

Baumaterial mit Hilfe von Bakterien (Foto: colorado.edu)

Mit leben­den Ziegel­steinen wollen For­scher der Univer­sity of Colo­rado den Gebäude­bau revolu­tio­nieren. Her­steller sind nicht Ziegel­werke oder Zement­fabriken, sondern Cyano­bakterien, früher Blau­algen genannt. Projekt­leiter Wil Srubar und sein Team platzieren die Mikro­organis­men in einer Mischung aus Sand und Gelatine. Bei richtiger Pflege scheiden die Bakterien Kalzium­carbonat aus, das sich mit dem Sand zu einer Art Beton verbindet.
Bakterien werden Baumaterial der Zukunft