Radiolympics in der Sperrzone

Bildmontage unter Verwendung von Digital Globe - Earthquake and Tsunami damage-Dai Ichi Power Plant, Japan, (CC BY-SA 3.0) und Olympic flag.svg (via Wikipedia)
Bildmontage unter Verwendung von Digital Globe – Earthquake and Tsunami damage-Dai Ichi Power Plant, Japan, (CC BY-SA 3.0) und Olympic flag.svg (via Wikipedia)

2011 ereignete sich der mehrfache Super-GAU des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi – nur knapp 70 Kilometer entfernt von den radioaktiv verseuchten Gebieten werden ab dem 23. Juli die olympischen Wettkämpfe ausgetragen. Die Olympischen Spiele werden von der japanischen Regierung missbraucht, um der ganzen Welt zu demonstrieren, dass die Nuklearkatastrophe bereits Geschichte sei.
Radiolympics in der Sperrzone

Energiecharta-Vertrag stoppen – Energiewende retten!

Demo "Energiecharta kündigen", Berlin 2.6.2021; Foto von Moritz Richter / Campact via flickr (CC BY-NC 2.0)
„Energiecharta kündigen“, Berlin 2.6.2021;
Foto von Moritz Richter / Campact via flickr (CC BY-NC 2.0)

Der Energy Charter Treaty – kurz ECT – ist ein Vertrag der Investitionen in Energieinfrastruktur schützen soll. So ermöglicht das ECT Konzernen, Klagen gegen Staaten vor privaten Schiedsgerichten einzureichen, wenn sie ihre Investitionen oder zukünftige Einnahmen gefährdet sehen.
Energiecharta-Vertrag stoppen – Energiewende retten!

Ein Wasserstoffgesetz macht noch keine Energiewende

Selbst wenn wir Wasserstoff ausschließlich mit Hilfe erneuerbarer Energien herstellen, sind die Umwandlungsverluste riesig. Der Einsatz von Wasserstoff für spezielle Anwendungen wie Fliegen oder Stahlherstellung erspart uns nicht, Kurzstreckenflüge auf die Bahn zu verlagern und deutlich weniger Stahl z.B. im Gebäudebau einzusetzen.
Ein Wasserstoffgesetz macht noch keine Energiewende