Höchstgeschwindigkeiten in Frankreich; Foto von Gigillo83 via Wikimedia

Tempolimit auf Autobahnen

Petition zum Tempolimit

Leider kommt die Petition zum Tempolimit nur etwas zu langsam voran. Deshalb nochmal die dringende Bitte um Beteiligung und Weiterleitung.

Es dauert ungefähr 10 Minuten, die eigentliche alle in die Zukunft unseres Planeten investieren sollten. Ein Tempolimit ist die einfachste und schnellste Möglichkeit, auch beim Verkehr den Klimaschutz in Bewegung zu bringen. Bis 2030 müssen die CO2-Emmisionen im Verkehrssektor um 40% gesenkt werden (ratifizierter Klimaschutzplan Deutschland). Sie steigen aber derzeit sogar an! Da drohen Milliardenzahlungen (nicht von den echten Verursachern, sondern von uns Steuerzahlern).

Die Petition muss 50.000 erreichen, dann ist der Bundestag gezwungen,
sich mit dem Thema zu befassen.
Aktuell sind wir knapp über die Halbzeit und haben erst 22.000 UnterzeichnerInnen. Es geht nur noch bis zum 3. April!

Hintergrundinfo

https://www.klimareporter.de/verkehr/kirche-steigt-auf-die-bremse

Die Teilnahme ist etwas aufwändiger als bei Campact o.ä., weil beim Bundestag eine wirkliche persönliche Eingabe erfolgt. Ihr müsst aber nicht nach Berlin reisen.

Startseite der kirchlichen Initiative (sehr gut gemachte Infos):
https://www.ekmd.de/aktuell/projekte-und-aktionen/petition-tempolimit/ oder gleich direkt zum Bundestag für Fortgeschrittene:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_01/_09/Petition_89913.mitzeichnen.registrieren.html

DANKE an alle, die sich schon beteiligt haben!

Herzliche Grüße
Stefan M-L

Seite drucken Drucken